Champions League

Rangers peilen Historisches an

SID
Mittwoch, 12.12.2007 | 13:37 Uhr
glasgow rangers, champions league, fußball
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Düsseldorf - Jens Lehmann kehrt ins Tor von Arsenal London zurück und die Glasgow Rangers kämpfen um einen historischen Erfolg. Das sind die Highlights der Mittwochsspiele in der Champions League.

Nationaltorhüter Lehmann bestreitet  gegen Steaua Bukarest das erste Pflichtspiel seit dem 19. August. (Der letzte Vorrundenspieltag am Mittwoch um 20.45 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER oder bei Premiere und im Internet TV!) 

"Sie werden Lehmann im Tor sehen", versprach Wenger vor Journalisten. "Das war vor drei Wochen so verabredet worden, unabhängig von allem anderen." Arsenal hat das Achtelfinale mit zehn Punkten bereits sicher. Doch für Lehmann hat das Spiel trotzdem große Bedeutung: Wer beim Spitzenspiel der Premier League am Sonntag gegen den FC Chelsea am  im Tor stehen wird, gab Wenger nämlich noch nicht bekannt...

Die Rangers können im heimischen Ibrox-Park dem ungeliebten Lokalrivalen Celtic ins Achtelfinale der Königsklasse folgen und damit zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs dafür sorgen, dass zwei schottische Teams die Vorrunde überstehen.

Im Duell in der Gruppe A mit der punktgleichen Mannschaft von Olympique Lyon (je 7) genügt den Rangers nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel ein Unentschieden. Der Verlierer spielt im UEFA-Cup-Wettbewerb weiter. Aus der Defensive zum Erfolg

Die Schotten setzen trotz des Heimvorteils ganz auf die Defensive. "Das Spiel gegen den VfB Stuttgart hat gezeigt, dass unsere Gegner es ausnutzen, wenn wir auch nur ein bisschen nachlassen", begründete Rangers-Coach Walter Smith vor dem entscheidenden Match die Taktik.

Am Spieltag zuvor hatte sein Team beim VfB mit 2:3 verloren, doch daheim sind die Rangers seit elf Europapokal-Partien ungeschlagen.

Der zweite noch freie Achtelfinal-Platz wird in der Gruppe G in einem Fernduell vergeben.

Fener hat Schicksal selbst in der Hand

Fenerbahce Istanbul (2./8 Punkte) kann die Qualifikation mit einem Heimsieg gegen das noch sieglose Team von ZSKA Moskau aus eigener Kraft perfekt machen. Der PSV Eindhoven (7) dagegen muss sein Heimspiel gegen das bereits qualifizierte Inter Mailand gewinnen und zudem auf einen Ausrutscher der Türken warten, um zum vierten Mal in Serie das Achtelfinale zu erreichen.

Entscheidungen über Gruppensieg

In der Gruppe F haben Gruppensieger Manchester United und der AS Rom ebenso bereits die nächste Runde erreicht wie in der Gruppe H der FC Sevilla und der FC Arsenal.

Allerdings kämpfen die Klubs aus Sevilla (12) und London (10) noch um den Gruppensieg und damit die beste Ausgangsposition für das Achtelfinale. Die Gruppen-Dritten Sporting Lissabon (F) und Slavia Prag (H) spielen im UEFA-Cup weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung