Champions League

Liverpool träumt vom Wunder in Marseille

SID
Montag, 10.12.2007 | 19:27 Uhr
Fußball, Liverpool, Marseille, Champions League
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Frankfurt/Main - Der FC Liverpool träumt von einem weiteren Wunder, Real Madrid bereits vom Gewinn der Champions League.

Mit einem Sieg im Gruppenfinale bei Olympique Marseille will der miserabel gestartete englische Rekordmeister seine Aufholjagd krönen und doch noch in das Achtelfinale der europäischen Königsklasse einziehen.

"Wenn mir nach der Heimniederlage im Hinspiel jemand prophezeit hätte, dass wir mit einem Erfolg in Marseille weiterkommen, hätte ich sofort eingeschlagen", sagte Liverpools Kapitän Steven Gerrard vor dem Alles-oder-Nichts-Spiel.

Zum Siegen verdammt 

Die Reds sind beim punktgleichen Tabellennachbarn (beide 7) zum Siegen verdammt. Bei einem Scheitern des Champions-League-Siegers von 2005 und vorjährigen Finalisten könnte sogar der Job von Trainer Rafael Benitez in Gefahr geraten. Auf der Insel wurde nach Liverpools 1:3-Pleite im Meisterschaftsspiel beim FC Reading bereits über eine Demission des Spaniers spekuliert und Jürgen Klinsmann als möglicher Nachfolger ins Spiel gebracht.

Tabellenführer FC Porto (8) reicht gegen Besiktas Istanbul (6) bereits ein Unentschieden zum Einzug in die Runde der letzten 16. Die Türken ihrerseits können mit einem Sieg das Weiterkommen in der Todesgruppe A perfekt machen.

Nimbus der Unbesiegbarkeit 

In der Gruppe C reicht Spitzenreiter Real Madrid (8) gegen Schlusslicht Lazio Rom (5) ein Remis zum Weiterkommen. Die Königlichen sind seit der Einführung der Champions League noch nie in der Vorrunde ausgeschieden und wollen ihren Nimbus wahren.

"Real spielt nie auf Unentschieden. Das ist nicht unser Stil. Wir wollen immer gewinnen", tönte Kapitän Raul. Auch Torjäger Ruud van Nistelrooy verschwendet keinen Gedanken an ein Scheitern: "Ich will endlich mal die Champions League gewinnen. Dafür tue ich alles."

Ohne Torwart Timo Hildebrand bestreitet der bereits ausgeschiedene FC Valencia (4) sein letztes Spiel in der Gruppe B beim FC Chelsea (11). Der Ex-Stuttgarter, der beim neuen Trainer Ronald Koeman nur zweite Wahl ist und von dem Niederländer zuletzt ohne Begründung sogar auf die Tribüne verbannt wurde, hat sich mit einem Hexenschuss abgemeldet. "Da ich nicht 100 Prozent fit bin, hat es keinen Sinn mitzufahren", sagte Hildebrand.

Wechselgerüchte um Hildebrand 

Der 28-Jährige hat unabhängig von seiner Verletzung den Zweikampf um die Nummer 1 gegen Routinier Santiago Canizares verloren. Aus diesem Grund halten sich hartnäckige Wechsel-Gerüchte, obwohl der Nationaltorhüter am Wochenende erneut bekräftigte, sich in Valencia durchsetzen zu wollen.

"Ich empfinde es als ungerecht und fahrlässig, wenn in Deutschland der Eindruck erweckt wird, ich hätte bisher eine wacklige Saison gespielt, stünde in der Kritik und vor einem Vereinswechsel", erklärte Hildebrand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung