Gomez gegen seine Idole aus Barcelona

Vorspielen beim Traumklub

SID
Dienstag, 02.10.2007 | 00:08 Uhr
gomez, mario, stuttgart
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Stuttgart - Am Körper trägt Mario Gomez das Trikot des VfB Stuttgart, doch sein Herz schlägt auch heftig für den FC Barcelona. Der "Fußballer des Jahres" erfüllt sich mit der Champions-League-Partie zwischen dem deutschen Meister und der katalanischen Startruppe einen Jugendtraum.

"Als kleiner Junge war ich Fan des FC Barcelona und hatte Trikots von Romario, Ronaldo und Stoitschkow im Schrank", sagt der Deutsch-Spanier. "Barca hat in den vergangenen Jahren immer attraktiven und spektakulären Fußball gespielt und die Zuschauer begeistert. Natürlich ist es für mich ein besonders Spiel."

Vor allem Romario, der einstige brasilianische Stürmerstar und Weltmeister, hatte es Gomez lange Zeit angetan - "weil es so gut zu meinem Vornamen passt - Rom-Mario." Von seinem ersten Profigehalt beim VfB hat sich der Nationalstürmer einst "einen richtig großen Fernseher" gekauft - um die Champions League und seinen FC Barcelona in der spanischen Liga zu sehen.

Im Camp Nou bisher nur Tourist 

Heute heißen seine Helden Ronaldinho, Lionel Messi, Thierry Henry und Samuel Eto'o. "Es gibt nichts Besseres als den FC Barcelona. Das ist der absolute Topklub für mich in Europa", sagt Gomez und schaut auch auf das Rückspiel am 12. Dezember. "Ich freue mich sehr auf beide Begegnungen." Im Camp Nou war er bisher nur als Tourist. "Ich muss sagen, dass meine ganze Familie Fan von Real Madrid ist - und deshalb dem VfB die Daumen drückt", sagt der 22-Jährige.

Der 22-Jährige bezeichnet sich als "halb Schwabe, halb Spanier". Seinen Lebensmittelpunkt hat Gomez nicht nur in Stuttgart, sondern auch in Unlingen auf der Schwäbischen Alb. Dort trifft er auch immer seine langjährige Lebensgefährtin Silvie, eine Pharmatechnikstudentin.

"Maultaschen und Paella" 

Und seine Eltern: Sein Vater Jose - Bauunternehmer und ein Fan von Real Madrid - kam im Alter von 14 Jahren nach Deutschland und heiratete später eine Schwäbin. Die Großeltern von Gomez wohnen in Granada, wo der Fußballprofi einen Teil seines diesjährigen Sommerurlaubs verbrachte.

"Ich habe beide Pässe, mag Maultaschen und Paella", sagt der 1,89 Meter große Angreifer. Dennoch war es für ihn relativ früh klar, dass er in der hiesigen Nationalmannschaft spielen will. "Aber natürlich verfolge ich als Sohn eines Spaniers die Spiele der Primera Division und der spanischen Nationalmannschaft sehr intensiv."

Es sei kein Geheimnis, sagt selbst Gomez, "dass ich mir vorstellen kann, irgendwann mal in der Primera Division zu spielen". Im Sommer hatte er ein sehr "konkretes, ernstes Angebot" von Juventus Turin. Sein Vertrag beim VfB läuft zwar bis 2012, doch bei einer Anfrage des FC Barcelona würde Gomez mit fliegenden Fahnen ins Lager des VfB- Gegners wechseln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung