Drei Fohlen und der Unorthodoxe

Von SPOX
Sonntag, 11.04.2010 | 20:20 Uhr
Drei Gladbacher und zwei Bremer dominieren die SPOX-Elf des 30. Spieltags
© spox
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Die Spieler von Borussia Mönchengladbach bestimmen die SPOX-Elf des 30. Spieltags. Der ewige Claudio Pizarro ist natürlich auch wieder dabei. Neu im Team: ein Kölner mit dem Hammer und der Unorthodoxe aus Hannover.

Diego Benaglio (VfL Wolfsburg): Rettete den deutschen Meister mit zahlreichen Paraden mehrfach vor einem Rückstand in Nürnberg. Stark auf der Linie, stark in der Strafraumbeherrschung.

Tobias Levels (Bor. Mönchengladbach): Nahm Frankfurts Dribbler Korkmaz aus dem Spiel und sorgte über seine rechte Seite immer wieder für Druck nach vorne. Setzte die Gladbacher Offensivspieler immer wieder mit klugen Pässen ein.

Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen): Der 21-Jährige bewältigte die Mammut-Aufgabe als Hyppiä-Ersatz tadellos. Gutes Stellungsspiel, anständiges, gut getimtes Zweikampfverhalten ohne Fouls, vernünftiges Passspiel. Von Reinartz' Gegenspieler Gomez war nichts zu sehen.

Nikolce Noveski (FSV Mainz 05): Turm in der Abwehrschlacht gegen Dortmund. Sämtliche Flanken des BVB landeten auf dem Schädel des Mazedoniers. Noveski gewann die Kleinigkeit von 100 Prozent seiner Zweikämpfe.

Javier Pinola (1. FC Nürnberg): Machte viel Dampf der linken Abwehrseite und probierte es immer wieder mit seinem linken Hammer aus der Distanz. Zwei, drei Mal musste Wolfsburgs Keeper Benaglio sein ganzes Können aufbieten. Pinola gewann acht von zehn Zweikämpfen und brachte 83 Prozent der Pässe zum Mitspieler.

Mesut Özil (Werder Bremen): Die Formkurve des Nationalspielers zeigt deutlich nach oben. Bereitete beim 4:0 gegen Freiburg einen Treffer vor und vollendete ein Solo mit seinem achten Saisontor. Ozils Standards waren brandgefährlich und seine Spielfreude deutlich sichtbar.

Adam Matuschyk (1. FC Köln): Der 21-Jährige erzielte in Hoffenheim seinen ersten Bundesliga-Doppelpack. Beide Tore waren äußerst hübsch anzusehen. Harmonierte blendend mit Nebenmann Petit im defensiven Mittelfeld. Matuschyk entschied 89 Prozent seiner direkten Duelle für sich.

Juan Arango (Bor. Mönchengladbach): Gegen Frankfurt weniger auffällig, aber ungemein wichtig. Rannte auf seiner Seite rauf und runter, war sich für keinen Defensivzweikampf zu schade und setzte die Kollegen immer wieder mit chirurgisch genauen Pässen in Szene. Dante verwandelte einen Arango-Freistoß zum 2:0.

Marco Reus (Bor. Mönchengladbach): Spielte als hängende Spitze und war von den Frankfurtern so nie zu fassen. Setzte sich vor dem 1:0 im Kopfballduell gegen Chris durch und war an sehr vielen gefährlichen Gladbacher Aktionen beteiligt. Einziges Manko: seine Chancenverwertung.

Claudio Pizarro (Werder Bremen): Bremens Lebensversicherung legte gegen Freiburg drei Mal für die Kollegen auf, gab drei Torschüsse ab und traf zwei Mal ins Schwarze. Mit nur 35 Ballkontakten nicht so auffällig, aber unheimlich effizient.

Didier Ya Konan (Hannover 96): Drei Schüsse gegen Schalke, zwei Tore. Ya Konans Spiel ist unorthodox, aber wirkungsvoll. Gewann fast 60 Prozent seiner Zweikämpfe - ein sehr guter Wert für einen Stürmer.

Torjägerliste: Dzeko übernimmt die Führung

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung