SPOX-Elf - 25. Spieltag

Drei Doppelpacker und drei Geißböcke

Von SPOX
Sonntag, 07.03.2010 | 19:09 Uhr
Durch das 1:1 gegen Bayern verdienten sich drei Kölner den Platz in der SPOX-Elf des Tages
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Die Kölner verteidigten mit einer couragierten Leistung das Unentschieden gegen die Bayern. Zur Belohnung gab es für drei Geißböcke die Berufung in die SPOX-Top-Elf des 25. Spieltages. Zudem fanden drei Doppelpack-Torschützen und insgesamt drei Wiederholungstäter den Weg in die Top-Elf.

Faryd Mondragon (1. FC Köln): Wie schon in Leverkusen auch gegen die Bayern mit einer guten Partie. Entschärfte van Buytens Freistoß-Granate auf beeindruckende Art und Weise, beim Gegentor traf ihn keine Schuld.

Matthieu Delpierre (VfB Stuttgart): Vor allem in Hälfte eins mit einer Spitzenvorstellung. Über 90 Minuten lang der Abräumer beim VfB, er war Garant dafür, dass der VfB nach 2:0-Führung wenigstens noch einen Punkt mitnehmen konnte. Erstklassiges Stellungsspiel.

Benedikt Höwedes (FC Schalke 04): Kopierte seine starke Leistung aus dem Dortmund-Spiel fast eins zu eins. Beim Gegentor war er schuldlos, ansonsten in der Defensive mit einem sehr souveränen Auftritt. Vorne traf er erneut per Kopf und verhalf damit den Schalkern zum Sieg.

Pedro Geromel (1. FC Köln): Der Ruhepol in der Kölner Viererkette. Hatte mit Gegenspieler Gomez kaum Probleme. Sowohl am Boden als auch in der Luft gewohnt souverän.

Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg): Bereitete den Ausgleich durch Dzeko vor und auch sonst waren seine Hereingaben von links immer brandgefährlich. Viele Ballkontakte, sicheres Passspiel, defensiv fehlerlos.

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München): Das Herzstück des Bayern-Mittelfeldes. Hatte die meisten Ballkontakte (102) und seinen Gegenüber Maniche bestens im Griff. Seine tolle Leistung krönte er mit seinem zweiten Saisontor. An einem Doppelpack hinderte ihn nur der Querbalken.

Lukas Schmitz (FC Schalke 04): Seine Standards waren wie am Wochenende zuvor meist brandgefährlich, das 2:0 durch Höwedes bereitete er per Freistoß vor. Dazu mit einer soliden Passquote und mit ordentlicher Zweikampfbilanz.

Mohamed Zidan (Borussia Dortmund): Gewann das Spiel gegen Gladbach fast im Alleingang. Zwei Tore selbst erzielt, den Treffer von Großkreutz vorbereitet. Ließ seine Gegenspieler Levels und Dante des Öfteren wie Statisten aussehen.

Lukas Podolski (1. FC Köln): Hat die meisten Torschüsse seines Teams zu verzeichnen (vier), zudem eine hervorragende Passquote (84 Prozent) und nach über 1400 Minuten traf er auch mal wieder ins Tor. Ist wieder auf dem Weg zu alter Form.

Eric Maxim Choupo-Moting (1. FC Nürnberg): Per Doppelpack schoss er sein Team gegen Ex-Tabellenführer Leverkusen auf die Siegesstraße. Im Gegensatz zu seinen Kollegen zeigte er sich kaltschnäuzig im Abschluss, das machte ihn zur spielentscheidenden Person.

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): Der Matchwinner beim 4:1-Erfolg in Bochum. Kaltschnäuzig beim Ausgleichstreffer, souverän vom Elfmeterpunkt. Sorgte im Bochumer Strafraum immer für Wirbel (sechs Torschüsse). In dieser Form ist er für den VfL wohl ganz schwer zu halten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung