Derbyhelden und Serienknacker im Doppelpack

Von SPOX
Sonntag, 28.02.2010 | 19:45 Uhr
Top-Elf des 24. Spieltags: Zwei Kölner, zwei Schalker, zwei Münchner
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Nach 57 Spieltagen klettert der FC Bayern München wieder mal an die Tabellenspitze der Bundesliga. Zwei Münchner haben es deshalb auch in die SPOX-Top-Elf des 24. Spieltags geschafft. Außerdem mit dabei: Zwei Schalker Derbyhelden, ein starker Rückkehrer und der Mann, der derzeit nach Belieben trifft.

Faryd Mondragon (1. FC Köln): War sicherer Rückhalt der Kölner. Kratzte Hyypiäs Kopfball von der Linie, wehrte mit einem Wahnsinnsreflex einen Schuss von Renato Augusto ab.

Felix Bastians (SC Freiburg): Stand als Linksverteidiger sehr sicher. Gegner Gladbach spielte vor allem in der zweiten Hälfte nur noch über die linke Angriffsseite, weil Bastians den anfangs starken Reus nach 30 Minuten komplett abmeldete. Auch offensiv mit guten Aktionen.

Josip Simunic (1899 Hoffenheim): Stark gegen seinen Ex-Verein, souverän im Stellungsspiel. Ließ Gekas überhaupt nicht ins Spiel kommen. Gewann 71 Prozent seiner Zweikämpfe.

Chris (Eintracht Frankfurt): Kurz vor Anpfiff für den kurzfristig ausgefallenen Franz in die Mannschaft gekommen. Ging entschlossen und konsequent zu Werke und entschied 71 Prozent der Zweikämpfe für sich.

Benedikt Höwedes (FC Schalke 04): Brachte Königsblau mit seinem Kopfball-Tor zurück ins Spiel. War zweikampfstark und trug zur Stabilität der Schalker Abwehr bei.

Ivan Rakitic (FC Schalke 04): Machte auf der Sechser-Position mit Kluge ein richtig gutes Spiel. Lief Löcher zu, rackerte nach hinten und vorne, hatte mit die meisten Ballkontakte seiner Mannschaft (89) und die beste Passquote (73 Prozent). Wunderschön sein Distanzschuss zum Siegtor.

Elson (Hannover 96): War unglaublich umtriebig und stemmte sich mit allen Mitteln gegen die neunte Niederlage in Folge. Hatte mit Abstand die meisten Ballkontakte aller Spieler auf dem Platz (102), schoss sechs Mal aufs Tor und gab drei Torschussvorlagen.

Mark van Bommel (FC Bayern München): Starker Auftritt gegen den HSV unter den Augen von Bondscoach Bert van Marwijk. Stopfte viele Löcher, gewann die entscheidenden Zweikämpfe und bewies dieses Mal auch im Spielaufbau viel Übersicht.

Franck Ribery (FC Bayern München): Die Bayern sind erstmals seit 57 Spielen wieder Tabellenführer und gewannen erstmals in der Allianz Arena gegen den HSV - dank des Franzosen. Erzielte mit einer starken Einzelaktion den Siegtreffer gegen den HSV und war insgesamt weitaus auffälliger als Arjen Robben auf rechts.

Lukas Podolski (1. FC Köln): Wenn der FC nach vorne gefährlich wurde, war er fast immer beteiligt. Arbeitete zudem in der Defensive mit, ging lange Wege und gewann fast zwei Drittel der Zweikämpfe.

Cacau (VfB Stuttgart): Brachte den VfB kurz vor der Halbzeit zurück ins Spiel, als er seine beiden ersten Torchancen verwandelte. Besonders sehenswert sein strammer Schuss aus 23 Metern, der links oben in Nikolovs Kasten einschlug.

Die Top-11 der User: Jetzt selbst abstimmen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung