Die SPOX-Top-11 des 31. Spieltags

Dominator Rafinha und das Hunter-Comeback

Von SPOX
Sonntag, 28.04.2013 | 20:57 Uhr
11 Spieler, 8 verschiedene Klubs: Die Top-11 des 31. Spieltags ist nun wahrlich ausgewogen formiert
© spox
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Klaas-Jan Huntelaar meldet sich mit einem Dreierpack zurück. Klar, dass der Niederländer in der Top-11 des 31. Spieltags nicht fehlen darf. Ebenso wenig wie Dortmunds Sieggarant und das neue Spielmachertalent der Bayern.

Sejad Salihovic (1899 Hoffenheim): In einer starken Hoffenheimer Offensive stach Salihovic heraus und sorgte für eine Menge Wirbel. Mit seinem 2:0 per Kopf brachte er zudem den wichtigen Dreier für die Kraichgauer auf den Weg. War ständig anspielbar und hatte immer eine Idee.

Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04): Fehlte Schalke sieben Wochen lang. Besser hätte sein Comeback dann gar nicht verlaufen können. Mit drei Toren und einer Vorlage war er an allen vier Treffern beteiligt - ein Novum in seiner Zeit auf Schalke. Wirkte darüber hinaus ungemein beweglich, wich gut auf die Flügel aus. Eine eindrucksvolle Rückmeldung des Niederländers.

Nikola Djurdjic (Greuther Fürth): War von den Hannoveranern Hoffmann und Haggui kaum zu halten, erzielte seinen ersten Doppelpack in der Liga und hatte noch drei weitere, ganz dicke Chancen. Die Aktion beim 1:0 war fußballerisch schlicht überragend.

Der 31. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung