Die Top-11 des 2. Spieltags

Bundesliga feiert Fest der Nationen

Von SPOX
Sonntag, 02.09.2012 | 19:30 Uhr
Spieler aus neun Nationen schafften es in die SPOX Top-11 des 2. Spieltags
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Insgesamt sieben Teams stellen Spieler für die Top-11 des zweiten Spieltags. Immerhin: Hannover, Bayern und Schalke sind mit je zwei Mann vertreten. Vor allem die ausländischen Spieler überzeugten.

Konstantin Rausch (Hannover 96): Kompensierte den Ausfall von Pander und Schulz in beeindruckender Weise. Rackerte die linke Außenlinie auf und ab. Immer wieder mit gefährlichen Vorstößen und guten Kombinationen mit Huszti.

Jermaine Jones (Schalke 04): Nicht nur wegen seines herrlichen Sololaufs zum 2:0 überragend. Defensiv wie immer kompromisslos, mit vielen gewonnenen Zweikämpfen, allerdings auch mit überraschend vielen offensiven Akzenten. So setzte er immer wieder seine Mitspieler stark ein und nur der Pfosten verhinderte seinen Doppelpack.

Wählt hier Euren MAN des 2. Spieltags

Luiz Gustavo (Bayern München): Bereitete das 2:1 von Kroos vor, als er Okazaki direkt nach dem Wiederanpfiff den Ball abluchste. Auch sonst aufmerksam und mit vielen Ballgewinnen. Knallte zudem mit mustergültiger Schusstechnik den Ball zum 3:1 ins Tor, was selbst Trainer Heynckes mit der Zunge schnalzen ließ.

Thomas Müller (Bayern München): Brach mit seinem Tor zum 1:1, bei dem er energisch seinem Gegenspieler nachging, den Bann im Bayern-Spiel. Müller war enorm viel unterwegs, gewann 70 Prozent seiner Zweikämpfe und legte per Kopf noch einen Treffer nach. Übernahm nach zwei Toren und zwei Vorlagen zudem die Spitzenposition in der Torschützenliste.

Szabolcs Huszti (Hannover 96): Überragende Leistung des 96-Neuzugangs. Mit klasse Flanken, guter Übersicht und Spielverständnis. Bereitete alle vier Treffer der Hannoveraner vor - und es hätten durchaus noch mehr sein können. So ging beispielsweise Andreasen mit einem Zuckerpass des Ungarn fahrlässig um. In dieser Form kann er Hannover zur Spitzenmannschaft machen.

Kevin de Bruyne (Werder Bremen): Neben Aaron Hunt der große Antreiber in Werders Mittelfeld. Präsent, kombinationssicher und immer mit dem Blick für den freien Mitspieler stellte er die HSV-Abwehr vor große Probleme. Dazu wusste die technisch starke Chelsea-Leihgabe auch in der Rückwärtsbewegung zu gefallen und zeichnete sich für einige Ballgewinne verantwortlich. In dieser Form eine unverzichtbare Größe für Thomas Schaaf.

Tomas Pekhart (1. FC Nürnberg): Der Tscheche war nicht nur der Torschütze zum 1:0, als er nach Kiyotakes Ecke Hummels locker übersprang und einnickte. Im Nebenjob fungierte er gegen den BVB zudem als Manndecker. Stellte Hummels bei Ballbesitz der Dortmunder konsequent zu und verhinderte so den versierten Spielaufbau.

Der 2. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung