Poldi, Nova und natürlich Robben

Von SPOX
Sonntag, 13.02.2011 | 21:24 Uhr
Die Kölner Podolski und Novakovic stehen zum zweiten Mal hintereinander in der Topelf des Spieltags
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der Club entert die Top-11! Nach der starken Leistung gegen Stuttgart sind gleich drei FCN-Akteure in der Elf des Spieltags vertreten. Das Mittelfeld wird vom FC Bayern dominiert und die Kölner Offensive ist fast geschlossen dabei.

Frank Rost (Hamburger SV): Wie immer der lautstarke Anführer, sicher im Strafraum und beim Herauslaufen. Hatte nicht wahnsinnig viel Arbeit, zeigte aber eine Weltklasse-Parade gegen Grafites Volleyschuss aus kurzer Distanz.

Martin Amedick (1. FC Kaiserslautern): Zeigte gegen seine alten Kollegen eine bärenstarke Leistung. Im Zweikampf war der Lauterer Abwehrchef kaum zu überwinden, gewann letztlich 87 Prozent seiner Duelle und hatte Barrios bis auf eine Szene gleich zu Beginn gut im Griff.

Per Mertesacker (SV Werder Bremen): Erzielte den für die Bremer unglaublich wichtigen Ausgleich. In der Abwehr hielt er seinen Laden zusammen.

Andreas Wolf (1. FC Nürnberg): Absolut fehlerlos in der Abwehr. Was kam, hat er weggeräumt und ist dabei  - entgegen seiner Gewohnheit - sogar ohne Gelbe Karte geblieben.

Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen): Auch wegen seiner starken Leistung in der Defensive musste Michael Ballack wohl gegen Frankfurt auf der Bank schmoren. Nebenbei erzielte er noch das Tor zum 1:0.

Thomas Müller (FC Bayern München): War neben Robben der überragende Spieler beim FCB, vor allem in der ersten Hälfte. Erzielte in Weltklasse-Manier das 2:0, hatte außerdem alleine in den ersten 45 Minuten 2 Torschüsse und 4 Torschussvorlagen (am Ende: 3/5). Bewies eindrucksvoll, warum er sich hinter der Spitze am wohlsten fühlt.

Mehmet Ekici (1. FC Nürnberg): Die Kreativzentrale des FCN ist auch die der Top-11. Ekici war nicht nur als Ballverteiler aktiv, sondern trug sich auch in die Torschützenliste ein.

Arjen Robben (FC Bayern München): Nicht wie gewohnt auffällig wie sonst in der Allianz Arena, aber mit zwei Traumtoren und dem Assist zum 1:0 maßgeblich am Sieg beteiligt. Ansonsten war Robben sehr bemüht, seine Mitspieler einzusetzen und brachte viele Flanken.

Lukas Podolski (1. FC Köln): Bärenstarker Auftritt des Kölner Kapitäns. Podolski steuerte zwei Buden zur Kölner Geburstagsparty bei und hatte die meisten Ballkontakte im FC-Dress.

Milivoje Novakovic (1. FC Köln): Harmoniert plötzlich wieder prächtig mit Podolski im FC-Sturm und schnürte seinen zweiten Doppelpack in Folge.

Julian Schieber (1. FC Nürnberg): Erzielte das 2:0 selbst und bereitete das 3:1 durch Chandler mustergültig vor. Spielte Tasci teilweise Knoten in die Beine und war an fast allen Offensivaktionen der Nürnberger beteiligt.

Der 22. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung