Fussball

FC Bayern - Manchester United 1:0: Martinez sichert FCB-Sieg gegen desaströses United

Sonntag, 05.08.2018 | 22:05 Uhr
Der FC Bayern München hat ein ICC-Testspiel gegen Manchester United mit 1:0 (0:0) gewonnen.
© getty

Der FC Bayern München hat ein Testspiel gegen Manchester United mit 1:0 (0:0) gewonnen. Es war die erste Partie des FC Bayern in der neugestalteten Allianz Arena mit roten Sitzen und Aufgängen.

Beim FC Bayern saßen Boateng und Lewandowski zu Beginn nur auf der Bank. Als Mittelstürmer agierte Gnabry und empfahl sich mit einer auffälligen Leistung für weitere Einsätze. In der 7. Minute ließ er eine Hereingabe überlegt durch, ehe Thiago an De Gea scheiterte; in der 19. zog er selbst ab, jedoch zu ungenau.

Manchester United ohne Weltmeister Pogba und Stürmer Lukaku enttäuschte gänzlich. In der ersten Halbzeit schloss die Mannschaft von Trainer Mourinho kein einziges Mal ab. Es wirkte, als wären die Spieler hauptsächlich darauf bedacht, sich vor dem Premier-League-Start am kommenden Wochenende nicht zu verletzen.

Anfang der zweiten Halbzeit musste mit Bailly jedoch trotzdem ein United-Spieler leicht angeschlagen vom Platz. Fortan war das Spiel geprägt von etlichen Wechsel-Unterbrechungen, beide Trainer tauschten beinahe die komplette Mannschaft durch.

Goretzka sorgte nach seiner Einwechslung für etwas Schwung und kam zweimal gefährlich zum Abschluss (54. und 81.). Für das entscheidende 1:0 sorgte aber Martinez per Kopf nach einer Thiago-Ecke (59.).

Die Daten zum Spiel FC Bayern München - Manchester United

Tor: 1:0 Martinez (59.)

FC Bayern München: Neuer - Kimmich (72. Rudy), Süle, Hummels (46. Boateng), Alaba (56. Bernat) - Martinez - Thiago (60. Rafinha), Müller (46. Lewandowski) - Robben, Gnabry (60. Coman), Ribery (46. Goretzka)

Manchester United: De Gea (78. Grant) - Darmian (65. Jones), Bailly (51. Smalling), Lindelöf (78. Tuanzebe), Shaw (78. Mitchell) - Herrera (82. Garner), Fred (79. Chong), Pereira - Mata (65. McTominay), Rashford (65. Fosu-Mensah), Sanchez

Der Star des Spiels: Serge Gnabry (FC Bayern München)

Einmal kam Gnabry gefährlich zum Abschluss, einmal ließ er überlegt durch. Außerdem überzeugte er mit energischem Anlauf-Verhalten. Zum Zeitpunkt seiner Auswechslung war er der Bayern-Spieler mit den meisten geführten Zweikämpfen.

Der Flop des Spiels: Marcus Rashford (Manchester United)

Nach 65. Minuten ohne nennenswerte Situation ausgewechselt. Seine beiden Angriffs-Partner Mata und Sanchez waren zwar genauso blass, verzeichneten zu diesem Zeitpunkt aber etwas bessere Pass- und Zweikampfquoten.

Der Schiedsrichter: Robert Hartmann

In der 53. Minute verwehrte er Lewandowski zurecht einen Elfmeter. In der 88. nahm er ein Robben-Tor wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück - eine sehr strittige Entscheidung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung