Fussball

SC Freiburg - VfB Stuttgart: TV-Sender, Livestream, Aufstellungen, Anstoß, Datum

Von SPOX
Mit dem SC Freiburg und dem VfB Stuttgart treffen die beiden Tabellenletzten aufeinander.
© Getty

Dem VfB Stuttgart droht der Super-GAU. Die Schwaben gastieren nach zwei Niederlagen zum Auftakt beim SC Freiburg. Auch die Breisgauer sind noch ohne Punkt. Hier gibt's alle Informationen zur TV-Übertragung, den Personalien und Livestreams.

"Wir müssen mit uns selbst kritisch sein, was in den vergangenen Spielen nicht so funktioniert hat. Wir sollten aber trotzdem sachlich kritisch bleiben, das Spiel analysieren und in Freiburg korrigieren", sagte VfB-Kapitän Christian Gentner.

Wann und wo spielt SC Freiburg gegen VfB Stuttgart?

SpielSC Freiburg - VfB Stuttgart
DatumSonntag, 16. September 2018
Uhrzeit18:00 Uhr
StadionSchwarzwald-Stadion (Freiburg im Breisgau)

SC Freiburg gegen VfB Stuttgart: TV-Sender & Livestream

TV-Übertragung in DeutschlandLivestream in Deutschland/Österreich/Schweiz
Sky BundesligaSkyGo

SC Freiburg gegen VfB Stuttgart: Aufstellungen und Kader-News

So könnten sie spielen:

  • Freiburg: Schwolow - Stenzel, Gulde, Heintz, Günter - Gondorf, Haberer, Höfler, Frantz - Petersen, Niederlechner.
  • Stuttgart: Zieler - Maffeo, Baumgartl, Pavard, Insua - Castro, Aogo - Gentner, Didavi, Thommy - Gomez.

Vorschau aufs Spiel SC Freiburg gegen VfB Stuttgart

  • Gegen kein anderes aktuelles BL-Team hat der VfB einen so guten Punkteschnitt wie gegen Freiburg (1,94 Zähler pro Spiel).
  • Saisonübergreifend kassierte Freiburg in den letzten zehn Bundesligapartien acht Niederlagen (2 Siege), blieb dabei fünf Mal ohne eigenen Treffer und spielte nur in einer der zehn Partien zu null (2:0 gegen Augsburg am 34. Spieltag).
  • Freiburg verlor fünf der vergangenen sechs Partien im Anschluss an eine Länderspielpause, einzige Ausnahme: am 3. Spieltag der Vorsaison gab es ein 0:0 gegen Dortmund.
  • Der SC Freiburg gab in dieser Saison 34 Torschüsse ab, das überbietet nur der FC Bayern (39). Die Chancenverwertung von nur vier Prozent unterbietet wiederum nur der torlose VfB Stuttgart.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung