Fussball

Gladbach - Hertha BSC 0:3: Berlin stürmt Festung Borussia-Park

SID
Nach neun Siegen in neun Spielen riss die beeindruckende Gladbacher Heimserie gegen Hertha.

Die imposante Heimserie von Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga ist gerissen. Nach saisonübergreifend zwölf Heimsiegen in Folge unterlag die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking Hertha BSC mit 0:3 (0:1) und liegt damit nach dem 21. Spieltag bereits acht Punkte hinter dem souveränen Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Salomon Kalou (30.), Ondrej Duda (56.) und Davie Selke (76.) erzielten die Treffer der Berliner, die durch den ersten Sieg in Gladbach seit elf Jahren Anschluss an die Europacup-Plätze halten. Für die Gastgeber waren es die ersten Gegentore in diesem Jahr.

Vor 48.289 Zuschauern begannen die Gladbacher schwungvoll. Thorgan Hazard scheiterte aber an Torhüter Rune Jarstein (2.), Alassane Plea traf nur das Außennetz (6.). Die Berliner fanden nach zehn Minuten aber ihre Ordnung.

Von Müdigkeit nach dem harten Pokal-Kampf gegen Bayern München (2:3 n.V.) am vergangenen Mittwoch war bei den Gästen nichts zu spüren. Nach einer Ecke vergab Kalou per Kopf aus kurzer Distanz die große Chance zur Führung (13.).

Gladbach zu wenig zwingend, Kalou trifft

Die Gladbacher ließen den Ball in den ersten 20 Minuten zwar gut durch die eigenen Reihen laufen, die Angriffsbemühungen waren aber etwas zu umständlich. Es mangelte an Tempo. Zudem waren die Abschlüsse zu ungenau. Kapitän Lars Stindl zielte vorbei (14.), Michael Lang schoss Jarstein an (20.).

Kalou sorgte mit einer starken Einzelleistung für die Berliner Führung. Der Offensivspieler umkurvte Oscar Wendt, Nico Elvedi und Jonas Hofmann und ließ danach auch Torhüter Yann Sommer bei seinem dritten Saisontor keine Abwehrchance.

Davie Selke macht alles klar

Nach dem Rückstand wirkte der fünfmalige deutsche Meister verunsichert. Es fehlten die Präzision und das Tempo. Die Berliner hielten das Geschehen nun immer wieder vom eigenen Tor weg und wurden immer mutiger. Nach glänzender Vorarbeit von Selke erzielte Duda den zweiten Treffer der Gäste.

Gladbach erhöhte nach dem 0:2 zwar noch einmal den Druck, doch insgesamt blieb das Spiel des Hecking-Teams zu fehlerhaft. Berlin stand nun wieder tiefer und machte die Räume eng. Bei einem Konter vergab Kalou frei vor dem stark reagierenden Sommer die Entscheidung (66.). Für diese sorgte Selke per Kopfball in seinem 100. Bundesligaspiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung