Fussball

VfB Stuttgart - Union Berlin: Die Stimmen zum Hinspiel der Relegation

Von SPOX
Mario Gomez glaubt noch an den Klassenerhalt.

Mario Gomez hat nach dem 2:2 im Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen Union Berlin bei Eurosport schonungslos Selbstkritik geübt. Dennoch ist er genervt vom Pessimismus vereinzelter Fans des VfB Stuttgart. Auch Christian Gentner und Interimstrainer Nico Willig betonen, dass der Abstieg noch nicht besiegelt ist.

Hier gibt's die Stimmen und Reaktionen zum Hinspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin.

VfB Stuttgart - Union Berlin 2:2 (1:1)

Nico Willig (Interimstrainer VfB Stuttgart): "Wir haben uns das sicherlich anders vorgestellt, aber es ist erst Halbzeit. Das wird ein packendes Finale in Berlin, das wir eben für uns entscheiden müssen. Wir haben versucht, sehr viel nach vorne zu investieren, Union hat unsere Fehler clever ausgenutzt.

... über die Routiniers Mario Gomez und Christian Gentner: "Natürlich sind beide sehr wichtig. Sie sind die Führungsspieler dieser Mannschaft. Sie waren auch dieses Mal wichtig, aber sie können es nicht alleine richten."

Christian Gentner (VfB Stuttgart): "Ein Großteil hat zum Schluss applaudiert. Die Fans haben uns über 90 Minuten wieder super unterstützt. Das ist heute kein Traumergebnis, aber wir sind noch nicht abgestiegen. Wir haben am Montag noch die Chance auf den Klassenerhalt. Die Gegentore fielen nach hohen Bällen, darauf hat es Union heute angelegt. Wir haben es nicht geschafft, sie in solchen Situationen vom Tor fernzuhalten."

Mario Gomez (VfB Stuttgart): "Das ist definitiv zu wenig, aber abgerechnet wird am Schluss. Wir müssen versuchen, hinten stabiler zu stehen - vor allem bei Kopfbällen hatten wir keine gute Staffelung. Aber diese ganze Stimmung jetzt gefällt mir nicht. Wenn man an sich glaubt und weiß, dass man in Berlin gewinnen kann, geht man hier erhobenen Hauptes raus. Die ganze Saison haben wir nichts geboten. Den Fans steht es bis zum Hals, uns steht es bis zum Hals. Der Großteil der Fans hat uns bis zum Schluss gepusht. Wir brauchen jeden Einzelnen. Wir tun uns schwer, das hat man gesehen."

Christopher Trimmel: "Wir sind zuhause sehr stark"

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): "Es war eine tolle Leistung von uns. Mit dem ersten richtigen Angriff ist Stuttgart in Führung gegangen. Da hat man die Qualität im Umschaltspiel gesehen. Es war wichtig, zeitnah auszugleichen. Das hat der Mannschaft Mut gegeben für den Rest des Spiels. Es war wichtig, Mut zu zeigen. Sich 90 Minuten hinten reinzustellen, wäre nicht aufgegangen."

... über Sebastian Andersson: "Er hat eine gute Leistung gezeigt. Er hatte die eine oder andere Torchance, ihm fehlte vielleicht ein bisschen Glück. Natürlich hat Zieler auch stark gehalten. Aber er hat sich vollkommen in den Dienst der Mannschaft gestellt, sich aufgerieben und eine gute Leistung gezeigt."

... über das Rückspiel: "Wie für jedes Spiel gilt, dass wir die Partie gewinnen wollen. Wir können auf unsere Fans zählen und das Hinspiel gibt uns Mut."

Christopher Trimmel (Kapitän Union Berlin): "Wir haben in dieser Saison schon oft bewiesen, dass wir guten Fußball spielen können. Wir haben heute alles reingeworfen und ein sehr gutes Ergebnis mitgenommen. Wir sind zuhause sehr stark, das weiß auch Stuttgart. Hoffentlich klappt es mit dem Aufstieg."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung