SC Freiburg - FC Augsburg 2:0: Freiburg schlägt FCA und hält die Klasse

Samstag, 12.05.2018 | 17:18 Uhr
Am 34. Spieltag bejubelt der SC Freiburg den Klassenerhalt in der Bundesliga.
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Der SC Freiburg hat den Klassenerhalt in der Bundesliga geschafft. Am 34. Spieltag gewann Freiburg mit 2:0 (0:0) gegen den FC Augsburg und verhinderte somit das Abrutschen auf den Relegationsplatz aus eigener Kraft.

Freiburg dominierte die erste Halbzeit, lief 2,5 Kilometer mehr als Augsburg und hatte sowohl mehr Ballbesitz (57 Prozent) als auch die bessere Zweikampfquote (57). Gefährliche Strafraumszenen resultierten daraus jedoch lange keine. Die beste Freiburger Chance hatte Gulde, dessen Kopfball in der 39. Minute Augsburg-Keeper Luthe stark parierte.

Augsburg stand defensiv stabil und hatte in der 9. Minute die erste gute Chance, Finnbogason scheiterte aber am glänzend reagierenden Freiburg-Torwart Schwolow. Mit zunehmender Spieldauer waren die Abwesenheiten von Linksverteidiger Max (Gelbsperre) und Stürmer Gregoritsch (Adduktorenprobleme) immer deutlicher merkbar.

In der 49. Minute erzielte Höfler das 1:0 für Freiburg. Fortan wurde das Spiel unterhaltsamer und chancenreicher. Gulde köpfelte in der 61. knapp daneben, vier Minuten später erhöhte Kleindienst auf 2:0 und entschied somit das Spiel. Ein spätes Anrennen von Augsburg blieb aus.

SC Freiburg - FC Augsburg: Die Highlights im Video

Die Daten des Spiels SC Freiburg - FC Augsburg

Tore: 1:0 Höfler (49.), 2:0 Kleindienst (65.)

  • Günter verpasste als einziger Freiburger in dieser Saison keine einzige Pflichtspiel-Minute (39 Spiele).
  • Simon Asta (17 Jahre, 3 Monate, 17 Tage) feierte sein Bundesliga-Debüt und ist damit der jüngste Spieler, der für Augsburg in der Bundesliga zum Einsatz kommt. Er löste Kevin Danso (18 Jahre, 5 Monate, 12 Tage) ab.
  • Petersen egalisiert mit 15 Saisontoren den Rekord für den schwächsten Zweiten in der Bundesliga-Torjägerliste. Er teilt diese Marke mit Stefan Kuntz, der in der Saison 1989/90 mit ebenfalls 15 Saisontoren hinter Jörn Andersen (18 Tore) Zweiter wurde.

Der Star des Spiels: Nicolas Höfler (SC Freiburg)

Mit seinem Treffer zum 1:0 brachte Höfler Freiburg in Führung. Insgesamt kam er vier Mal zum Abschluss und somit öfter als jeder andere Spieler auf dem Platz. Herausragend war Höflers Passquote von knapp 93 Prozent.

Der Flop des Spiels: Daniel Baier (FC Augsburg)

Augsburg-Kapitän Baier gewann nur knapp 31 Prozent seiner Zweikämpfe. Immer wieder kam er zu spät und beging drei Fouls. Kein Augsburger verlor den Ball öfter als Baier. Außerdem war er an keinem Torschuss beteiligt.

Der Schiedsrichter: Bastian Dankert

Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde das Spiel aggressiver und Dankert hatte einige harte Zweikämpfe zu bewerten. Dies tat er größtenteils vertretbar, grober Fehler unterlief ihm keiner.

Die Reaktionen zu SC Freiburg - FC Augsburg

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Entscheidend war heute sicherlich auch, dass wir bei den Temperaturen in Führung gehen. Wir waren heute sehr effektiv. Die Mannschaft ist extrem gut mit dem Druck umgegangen."

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Freiburg hat sich den Klassenerhalt verdient. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beim ersten Gegentor war ich überhaupt nicht zufrieden mit unserer Zweikampfführung. Dennoch denke ich, dass wir uns mit 41 Punkten nicht verstecken müssen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung