FC Augsburg - 1. FC Köln: Ergebnis, Spielbericht, Analyse

Finnbogason schießt Köln in den Keller

Samstag, 09.09.2017 | 17:26 Uhr
Alfred Finnbogaon war der Matchwinner für den FC Augsburg
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Schalke-Mainz: Die Highlights vom Freitag
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Der FC Augsburg hat am 3. Spieltag der Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Gegen den 1. FC Köln gewann der FCA dank eines Dreierpacks von Alfred Finnbogason mit 3:0 (2:0) und schickte die Domstädter damit ans Tabellenende.

Der FC Augsburg zeigte ein starkes Heimspiel und war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft. Von Beginn an schafften es die Hausherren, den Kölnern ihr Spiel aufzudrücken, sie in viele Zweikämpfe zu verwickeln und dadurch den Rhythmus zu zerstören. Im Laufe der ersten Hälfte erarbeitete sich Augsburg vor allem über die Flügel ein Übergewicht, spielte deutlich zielstrebiger und gefährlicher nach vorne.

Der 1. FC Köln hatte zwar zwei Drittel Ballbesitz, wirkte jedoch mental nicht ganz auf der Höhe und hatte kaum Struktur im Spiel. Die Versetzung von Hector zurück links in die Viererkette ging nicht auf: Einerseits fehlte er im Spielaufbau, andererseits war es besonders seine Abwehrseite, über die Augsburg viel Alarm machte. Die Zuordnungsprobleme vor dem 0:1 und die 100-prozentige Torchance von Cordoba und Osako kurz vor dem 0:2 standen symptomatisch für die Verunsicherung der Kölner nach dem schwachen Saisonstart und vor der Europa League.

In der zweiten Halbzeit wechselte Peter Stöger offensiv, in der Folge erspielte sich Köln auch noch einige Gelegenheiten, doch die Konsequenz im Abschluss fehlte.

Die Daten zum Spiel

Tore: 1:0 Finnbogason (21.), 2:0 Finnbogason (33./Foulelfmeter), 3:0 Finnbogason (90.+4)

  • Erstmals seit 2003/04 und zum dritten Mal überhaupt, startet Köln mit drei Niederlagen in eine Bundesliga-Saison. 2003/04 stieg der FC auf Platz 18 ins Unterhaus ab, 1992/93 gab es immerhin noch Platz 12.
  • Augsburg bleibt auch im achten Bundesliga-Duell gegen Köln unbesiegt (5 Siege, 3 Remis) - eine solche Serie gelang den Schwaben zuvor nur gegen Eintracht Frankfurt (acht Duelle zwischen 2013 und 2016).
  • Augsburg traf saisonübergreifend in den letzten zehn Bundesliga-Heimspielen und baut den Vereinsrekord damit weiter aus. Letztmals gelang im Januar beim 0:2 gegen Hoffenheim kein Tor.

Der Star des Spiels: Alfred Finnbogason

Haute sich voll rein, ging weite Wege, zog die meisten Sprints an und führte die meisten Zweikämpfe bei den Augsburgern. War offensiv immer anspielbar und immer beteiligt, wenn es gefährlich wurde. Entschied mit seinen drei Treffern die Partie. Ebenfalls stark: Marcel Heller.

Der Flop des Spiels: Jhon Cordoba

Erneut ein unglücklicher Auftritt des Rekordneuzugangs. Ließ sich zwar häufig ins Mittelfeld zurückfallen, arbeitete viel und setzte seinen Körper stark ein. Im Offensivspiel jedoch unbeholfen und ohne die nötige Selbstverständlichkeit. Verspielte die 100-prozentige Torchance kurz vor dem 0:2 mit einem völlig verkorksten Pass auf Osako - und war damit maßgeblich an den spielentscheidenden Sekunden beteiligt.

Der Schiedsrichter: Tobias Stieler

Tobias Stieler zeigte eine solide Leistung. Der Elfmeter für den FC Augsburg nach dem Tackling von Hector gegen Heller war zwar eine strenge Regelauslegung, jedoch - und deswegen überstimmte ihn der Video-Assistent auch nicht - keine klare Fehlentscheidung, da Hector den Angreifer ungestüm umrennt und ihn auch am Fuß trifft. Übersah zu Beginn der zweiten Halbzeit im Mittelfeld ein klares Foul an Cordoba. Jedoch korrekt, bei Gouweleeuws vermeintlichem Halten gegen Cordoba (73.) nicht auf Strafstoß zu entscheiden.

Die Reaktionen der Trainer

Manuel Baum (Trainer FC Augsburg): "Wir freuen uns natürlich riesig. Die erste Halbzeit war richtig gut, auch wenn wir ein, zweimal richtig Glück gehabt haben. In der zweiten Halbzeit waren wir zu tief gestanden und zu passiv. Es standen aber trotzdem nicht so viele Chancen für Köln auf dem Zettel. Wir wissen, dass wir noch an Stellschrauben drehen müssen."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Augsburg hat verdient gewonnen. Die Grobanalyse ist einfach: Wir haben es dem Gegner zu einfach gemacht, die Tore zu erzielen. Sie haben wenig Aufwand gebraucht. Wir hatten auch gute Möglichkeiten, wenn du die aber nicht verwertest und einfache Fehler machst, dann fährst du eben mit null Punkten nach Hause."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung