Fussball

Bundesliga-Dreierpack! Hannovers Füllkrug erlegt Mainz im Alleingang

Von Christian Schmidt
Samstag, 13.01.2018 | 17:20 Uhr
Niclas Füllkrug gelang gegen Mainz der erste Bundesliga-Doppelpack seiner Karriere

Dank eines Dreierpacks von Niclas Füllkrug drehte Hannover 96 einen zwischenzeitlichen Rückstand gegen den FSV Mainz 05 in einen 3:2 (2:2)-Sieg. Die Rheinhessen warten so weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison.

Mainz erarbeitete sich zu Beginn ein optisches Übergewicht im Mittelfeld, Hannover leistete sich immer wieder leichte Ballverluste. Über Standardsituationen ergaben sich erste Gelegenheiten auf beiden Seiten, wie bei Antons aussichtsreicher Kopfballchance. Aus dem Spiel heraus fehlte es beiden Teams aber an Genauigkeit beim letzten Pass, um gefährlich vor das Tor zu kommen.

Zur Mitte der ersten Halbzeit stellte Hannover fast jegliche Offensivbemühung ein, Yoshinori Muto und Robin Hack nach einer Freistoß-Hereingabe bestraften mit einem Doppelschlag die abwartende Grundhaltung der Niedersachsen. Mit seinem überraschenden Anschlusstreffer weckte Niclas Füllkrug die lethargisch wirkenden Hannoveraner wieder auf, nur kurz darauf glückte tatsächlich der Ausgleich vom Elfmeterpunkt.

Mit der Umstellung auf Viererkette und der Einwechslung von Iver Fossum gewann Hannover nach der Pause die Oberhand im Spielzentrum, Füllkrug verpasste zunächst noch den möglichen Dreierpack. Nach kurzer Drangphase der Niedersachsen stellte sich Mainz wieder besser auf den Gegner ein und gestattete keine Abschlüsse mehr.

Die Partie verflachte zusehends zur Mitte der zweiten Hälfte, ehe Füllkrug der Ball vor die Füße fiel und er seinen dritten Treffer des Tages markierte. In der Folgezeit lockerte Mainz den Abwehrverbund, bis auf eine Großchance durch Donati brachte Hannover die Führung aber sicher über die Bühne.

Die Daten zum Spiel

Tore: 0:1 Muto (26.), 0:2 Hack (31.), 1:2 Füllkrug (33.), 2:2 Füllkrug (38./FE.), 3:2 Füllkrug (75.)

  • Nigel de Jong bestritt sein erstes Bundesligaspiel seit 3387 Tagen, als er am 5. Oktober 2008 für den Hamburger SV gegen Energie Cottbus auflief.
  • Hack erzielte das erste Bundesligator seiner Karriere.
  • Hannover schoss in jedem der letzten sechs Bundesliga-Spiele mindestens ein Tor nach einer Standardsituation.
  • Füllkrug erzielte seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga und im Dress von Hannover. Es war der erste Dreierpacker eines Hannoveraners seit Mohammed Abdellaoue 2011.

Der Star des Spiels: Niclas Füllkrug

Holte seine Elf mit seinem Anschlusstreffer aus der Schockstarre zurück, beim Ausgleich nervenstark vom Punkt. Auch nach der Pause deutlich auffälligster Akteur in Hannovers Offensivreihe, der seine Leistung mit dem dritten Treffer krönte.

Der Flop des Spiels: Stefan Bell

Unsicherheitsfaktor in der Mainzer Abwehr, der beim dritten Gegentreffer den Ball nicht entscheidend klären konnte. Gewann darüber hinaus nur rund 30 Prozent seiner Zweikämpfe für sich.

Der Schiedsrichter: Bastian Dankert

Immer wieder mit kleinen Problemen in der Beurteilung der Zweikämpfe. Der Linienrichter übersah, dass der Ball vor dem Eckstoß zum Anschlusstreffer den Viertelkreis nicht berührte. Unstrittig hingegen der Elfmeterpfiff vor dem Ausgleichstreffer.

Reaktionen der Trainer:

Andre Breitenreiter (Trainer Hannover 96): "Super, dass wir mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde gestartet sind. Es war ein hartes Stück Arbeit. Nach dem 0:2 haben wir gezeigt, welche Moral in der Mannschaft steckt. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg für mich verdient."

Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "Die ersten 30 Minuten haben wir ein top Auswärtsspiel gemacht, hatten alles im Griff. Mit dem 1:2 haben wir dann den Faden verloren und uns am Ende selbst geschlagen. Mit null Punkten aus diesem Spiel rauszugehen ist extrem bitter."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung