Remis im Derby! SGE verpasst Sprung auf vier

Freitag, 27.10.2017 | 22:20 Uhr
Stefan Bells Eigentor brachte Eintracht Frankfurt in Führung
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Eintracht Frankfurt hat den vorübergehenden Sprung auf Rang vier der Bundesliga-Tabelle verpasst. Am 10. Spieltag trennte sich die SGE im Rhein-Main-Derby vom 1. FC Mainz 05 mit 1:1 (1:0).

Die Partie war über weite Strecken kein fußballerischer Leckerbissen. Mainz begann druckvoll und brachte im 4-3-3 vor allem über die linke Außenbahn mit Pablo de Blasis Schwung. Gegen die gut strukturierte Frankfurter Defensive gelang es den Hausherren in dieser Phase jedoch nicht, sich zwingende Torgelegenheiten zu erspielen.

Die Eintracht konzentrierte sich aus einer 3-5-2-Grundordnung zunächst auf Konter. Ab Mitte der ersten Halbzeit war die SGE klarer in ihren Aktionen nach vorne, spielte sich jedoch ebenfalls selten konstruktiv nach vorne.

Beinahe logisch, dass der Führungstreffer in der zerfahrenen Partie in Zufallsprodukt war. Er resultierte aus einem langen, unpräzisen Ball auf die Außen und einer darauffolgenden Fehlerkette (zuerst verliert Brosinski das Duell gegen Wolf, dann lenkt Bell den Ball ins eigene Tor ab).

Auch im zweiten Durchgang blieb das Niveau auf durchwachsenem Niveau. Die Gäste begannen zielstrebiger, verpassten es jedoch nach einer vernünftigen Anfangsphase, konsequent auf den zweiten Treffer zu spielen. Mainz kam aus dem Nichts nach einem fein ausgespielten Angriff mit ersten ernst zu nehmenden Torschuss zum Ausgleich. In der Endphase fehlte es beiden Teams an Ideen. Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung, weil keines der Teams offensiv eine reife Spielanlage anbieten konnte.

Die Daten zum Spiel

Tore: 0:1 Bell (37./Eigentor), 1:1 Serdar (71.)

  • Eintracht Frankfurt traf im achten Bundesliga-Spiel hintereinander. Für die SGE ist es die längste Trefferserie seit der Saison 2014/15, als zwischen Spieltag 12 und 27 immer mindestens ein Treffer gelang.
  • Mainz spielte erstmals unter der Leitung von Sandro Schwarz Remis. Es war auch das erste Heimremis seit Anfang des Jahres. Am 29.01.2017 gab es ein 1:1 gegen Borussia Dortmund.
  • Nach vier Auswärtsniederlagen in Folge in der Bundesliga, punktete die Eintracht das erste Mal seit April 2013 wieder in Mainz.

Der Star des Spiels: Marius Wolf

Machte auf seiner rechten Seite ordentlich Betrieb, legte die weiteste Laufstrecke bei der Eintracht zurück (11,98 km), gewann 80 Prozent seiner Zweikämpfe (100 Prozent in der Luft) und bereitete den Führungstreffer mit viel Einsatz im Zweikampf gegen Brosinski und großer Zielstrebigkeit vor.

Der Flop des Spiels: Daniel Brosinski

Zeigte sich als Linksverteidiger erschreckend schwach im Zweikampf (gewann nur drei seiner zehn Duelle) und brachte lediglich 64 Prozent seiner Pässe an den Mann. Ließ sich dazu vor dem 0:1 von Marius Wolf brutal abkochen.

Der Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Hatte lange Zeit wenig Schwierigkeiten mit der Partie. Stand in der 57. Minute im Fokus, als er sich nach dem Halten von Salcedo gegen Muto dagegen entschied, Foulelfmeter zu pfeifen. Weil keine klare Fehlentscheidung vorlag, griff der VAR nicht ein. Es war knifflig, doch die Tendenz geht zur richtigen Entscheidung, da in der Szene beide halten und Muto leicht fällt.

Die Reaktionen der Trainer

Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "In der ersten Halbzeit waren wir eigentlich gut im Spiel. Das Gegentor fällt nach einer Fehlerkette. In der zweiten Halbzeit waren wir aktiver. Am Ende hätten wir die ein oder andere Situation mehr erzwingen können. Aber wir wussten, dass es ein Abnutzungskampf wird. Wir können mit dem Punkt leben."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Es war ein ausgeglichenes Spiel. In der zweiten Halbzeit war Mainz die dominante Mannschaft, in der ersten haben wir es ordentlich gemacht. Das Ergebnis geht in Ordnung. Wir nehmen diesen Punkt gerne mit."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung