Bundesliga: Die Stimmen zum 9. Spieltag

Gisdol sauer: "Wood? Nicht zu entschuldigen"

SID
Sonntag, 30.10.2016 | 21:01 Uhr
Bobby Wood sah bei der HSV-Pleite in Köln nach einer Tätlichkeit die Rote Karte
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

Nach der Pleite beim 1. FC Köln ist HSV-Trainer Markus Gisdol besonders auf einen Spieler sauer. Beim Sieg des FSV Mainz 05 flüchtet Karim Onisiwo aus der Startelf - er hat bedeutend wichtigere Dinge zu erledigen. Klaus Allofs räumt nach der nächsten Niederlage des VfL Wolfsburg Fehler ein, stellt sich aber auch vor die Mannschaft.

1. FC Köln - Hamburger SV 3:0

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Es war für uns das erwartet schwere Spiel. Der HSV hat gezeigt, dass er normalerweise nicht da unten stehen muss. Wir haben uns bei Ballbesitz richtig schwer getan."

Jörg Schmadtke (Sportgeschäftsführer 1. FC Köln): "Am Ende war der Sieg vielleicht ein bisschen hoch und auch der Überzahl geschuldet. Aber wir haben einen Stürmer, der im Moment jede Fliege vom Pfosten schießt - außer beim Elfmeter."

Markus Gisdol (Hamburger SV): "Wir waren eine Stunde ein ebenbürtiger Gegner. Ich habe gedacht, hier holen wir was. Dann kommt die Rote Karte gegen Bobby Wood. Das ist nicht zu entschuldigen."

Pierre-Michel Lasogga (Stürmer Hamburger SV): "Bis zur Roten Karte war es ein ordentliches Spiel von uns. Der Platzverweis in dieser Phase war sehr ärgerlich. In Unterzahl ist es schwer, einen Sieg einzufahren."

1899 Hoffenheim - Hertha BSC 1:0

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir waren klar überlegen. Abgesehen von den zehn Minuten nach der Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Wir nehmen alles mit. Wir reden aber nicht von einem Tabellenplatz, sondern nur von unserer Leistung."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Die erste Halbzeit ist eigentlich gut gelaufen, dann bekommen wir ein Tor nach einem Standard. Nach der Pause kommen wir besser rein, ein Unentschieden wäre mit etwas Glück drin gewesen."

Niklas Süle (Siegtorschütze Hoffenheim): "Wir haben eine überragende Mannschaft. Wenn wir so weitermachen und gut hinten stehen, kann es eine tolle Saison werden."

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:0

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben in der ersten Halbzeit viele unerzwungene Fehler gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir das dann sehr gut gemacht und waren drauf und dran, das Siegtor zu schießen. Da waren wir strukturierter und überlegener."

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): "Wir sind mit dem Punkt zufrieden, wir haben 50, 60 Minuten sehr gut gespielt. Wir waren schon stabil, Dortmund hat in der ersten Hälfte keinen Torschuss gehabt. Die Möglichkeiten waren da, aber der letzte Pass hat gefehlt. Im Großen und Ganzen ein gerechtes Ergebnis."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund) ...

... zur friedlichen Stimmung vor dem Derby: "Es hat mit der gegenseitigen Wertschätzung zu tun. Jeder weiß, dass ich Christian Heidel eine große Wertschätzung entgegenbringe und umgekehrt auch. Das hat die Szene natürlich beruhigt. Bei aller sportlichen Rivalität ist es ja gut, wenn man vernünftig miteinander umgeht."

... zum Fakt, dass der BVB erstmals mehr Mitglieder hat als der S04: "Es macht mich stolz, weil vor zehn Jahren hatten wir 20.000 und die Schalker 80.000 oder 90.000. Es war aber eine Entwicklung, die abzusehen war. Wir sind jedes Jahr sehr stark gewachsen und es war klar, dass es irgendwann so kommt."

FC Augsburg - Bayern München 1:3

Dirk Schuster (Trainer FC Augsburg): "Wir waren in den ersten 20 Minuten gut im Spiel, da ist das so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben gut verteidigt und auch nach vorne Akzente gesetzt. Dann haben die Bayern mit einem Doppelschlag für Nervosität bei uns gesorgt, wir mussten uns dann erst wieder berappeln. Mit dem 0:3 war dann alles besiegelt, wir haben uns aber nicht abschlachten lassen, so ein Spiel kann auch mal 0:4, 0:5, 0:6 ausgehen. Wir haben eine Mannschaft der Münchner gesehen mit noch besserer Qualität als wir am Mittwoch erleben mussten."

Paul Verhaegh (Kapitän FC Augsburg): "Man weiß natürlich, dass es immer ein schwieriges Spiel gegen eine starke Mannschaft ist. Leider haben wir Tore zu schnell hintereinander bekommen. Wir haben nie aufgegeben und alles versucht, aber wirklich spannend ist es nicht geworden."

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Wir sind gut gestartet, wie schon unter der Woche im Pokalspiel, die erste Halbzeit ist gut gelaufen, wir hatten Kontrolle über das Spiel. In der zweiten Halbzeit war Augsburg dann besser, hat ein Tor erzielt, danach war es dann ausgeglichen. Robben und Lewandowski haben wirklich sehr gut gespielt, sie haben gut kombiniert. Wenn Spieler dieser Qualität so zusammenspielen, ist es wirklich gut für das Team."

Robert Lewandowski (Doppeltorschütze Bayern München) ...

... zum Spiel: "Wir haben von der ersten Minute an sehr gut gespielt. Wir haben das ganze Spiel kontrolliert. Ich freue mich sehr, dass ich wieder das Tor getroffen habe."

... zu seiner Vertragsverlängerung beim FC Bayern: "Ich denke, dass es nicht mehr lange dauert, aber wir müssen noch ein bisschen Geduld haben. Ich habe den Vertrag noch nicht unterschrieben. Wenn wir die Lösung finden, dann werden wir alle informieren."

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 1:2

Valerien Ismael (Trainer VfL Wolfsburg): "Das Tor zur Führung hat uns Kraft gegeben, und wir haben uns viel vorgenommen für die zweite Halbzeit. Dann haben wir uns aber komplett zurückgezogen und das Feld Leverkusen überlassen. Ein enttäuschendes Ergebnis für uns."

Klaus Allofs (Geschäftsführer Sport VfL Wolfsburg) ...

... über das Spiel: "In der zweiten Halbzeit haben die Nerven nicht mitgespielt. Obwohl wir 1:0 geführt haben, was uns eigentlich Sicherheit geben sollte, haben wir in der zweiten Halbzeit nichts mehr hinbekommen. In den letzten 20 Minuten hat Leverkusen noch mal Mut gefasst und gesehen, dass da noch was geht. Wir haben sie dazu eingeladen. Das ist unsere Gesamtsituation, das passiert, wenn man da unten drin steht. Aber ganz erklären kann man das nicht, dass man in der zweiten Halbzeit so ganz anders spielt als in der ersten Halbzeit."

... über die eigenen Fehlern: "Wir haben den Wechsel im Sommer nicht hinbekommen. Die Mannschaft ist gut, aber wir funktionieren als Mannschaft nicht und jeder Einzelne spielt weit unter seinen Möglichkeiten."

... über die wütenden Fans: "Unsere Spieler sind keine 'Scheiß Millionäre', um das mal ganz klar zu sagen. Sie machen viele Dinge falsch, aber ich lasse es nicht zu, dass sie so betitelt werden."

Diego Benaglio (Torwart VfL Wolfsburg): "Es fehlt vieles im Moment. Es fehlen das Selbstvertrauen und die Selbstverständlichkeit auf dem Platz. Wir schaffen es immer wieder, uns das Leben selbst schwer zu machen. Es ist eine schwierige Situation, aber wir müssen da als Mannschaft durch. Es bleibt uns nichts anderes übrig."

Markus Krösche (Co-Trainer Bayer Leverkusen): "Wir sind unglücklich in Rückstand geraten, haben uns am Ende aber unsere Chancen erspielen können. Das zeigt, was in der Mannschaft steckt und ihre Mentalität."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Ich bin direkt nach dem Spiel zu Roger Schmidt in die Loge gegangen. Wir haben uns gegenseitig gratuliert, so wie sich das gehört, wenn man 2:1 in Wolfsburg gewinnt. Bei aller Freude analysiert man dann das Spiel. Nach einer Pokalblamage unter der Woche tun die drei Punkte und der Sieg gut. Die Situation belastet uns alle. Es ist eine schwierige Zeit und da tut so ein Sieg richtig gut."

Kevin Kampl (Bayer Leverkusen): "Es war ein extrem wichtiger Sieg heute. Auch für den Teamgeist, für die Moral, für den Trainer und den ganzen Verein war es wichtig."

FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 2:0

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05)...

...zum Spiel: "Die erste Halbzeit war eine typische Null-zu-Null-Hälfte. Bei beiden war der Hintergedanke, ja kein Gegentor zu bekommen. Die Führung durch den Elfmeter war ein bisschen glücklich. Aber damit haben wir Mut gewonnen."

... zu Karim Onisiwo, der von der Aufstellung in den Kreißsaal musste: "Er war in der Startelf und plötzlich wurde er aus dem Kreißsaal angerufen. Er hat mich gefragt, 'Hey Coach, was kann ich machen? Die Fruchtblase ist geplatzt und das Kind kommt demnächst'. Ich habe dann gesagt: 'Komm, hau ab. Das erlebst du nur einmal im Jahr'. Kurz vor Spielschluss haben wir erfahren, dass er Vater geworden ist. Der Junge heißt Leroy Onisiwo. Jetzt haben wir Nachschub für unseren Nachwuchs bekommen."

Markus Kauczinski (Trainer FC Ingolstadt): "Die erste Halbzeit spiegelt sich im 0:0 wider. Dann fehlt uns im entscheidenden Moment ein Meter und die letzte Konsequenz. So kommt es zum Elfmeter. Danach war es sehr zerfahren."

Werder Bremen - SC Freiburg 1:3

Alexander Nouri (Trainer Werder Bremen): "In den vergangenen Wochen war nicht alles gut, aber diesmal war auch nicht alles schlecht. Wir müssen uns in der Abwehr besser organisieren, sonst bekommen wir zu leichte Gegentore. Ich glaube aber, dass wir eine gute Basis gelegt haben, schade, dass wir die Erwartungen der Fans nicht erfüllen konnten."

Clemens Fritz (Kapitän Werder Bremen): "Man muss ganz klar sagen, dass wir eine katastrophale erste Halbzeit gespielt haben. Wir waren nicht drin im läuferischen Bereich und auch nicht in den Zweikämpfen. Vielleicht haben wir gedacht, dass es gegen Freiburg, die noch keinen Auswärtssieg hatten, schon klappen wird. Wir haben heute nicht einen, sondern gleich mehrere Schritte zu wenig gemacht. Dann kannst du kein Spiel gewinnen."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und hatten auch das nötige Spielglück. Ich habe mich gefreut, dass die Jungs so mutig aufgetreten sind. Genau das war es, was uns in den letzten Auswärtsspielen immer gefehlt hat."

Maximilian Philipp (SC Freiburg): "Das war der erste Auswärtssieg und ein Zeichen von uns. Wir haben verdient gewonnen und hätten noch höher gewinnen können."

Darmstadt 98 - RB Leipzig 0:2

Norbert Meier (Trainer Darmstadt 98): "Ich kann der Mannschaft nicht viel vorwerfen. Wir haben defensiv gut gestanden und wenig zugelassen. Wir waren motiviert, die Mentalität war da. Die Mannschaft hat alles getan - aber Leipzig hat die Qualität und herausragende Spieler. Gegen Leipzig kann man verlieren."

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Wir sind heute sehr, sehr glücklich über diesen schwer erarbeiteten Sieg. Wir sind auf einen Gegner getroffen, der im eigenen Stadion einfach sehr schwer zu bespielen ist. Da muss man Geduld haben und den Gegner bearbeiten. Das ist uns ordentlich gelungen. Wir haben das sehr souverän gelöst."

Florian Jungwirth (SV Darmstadt 98): "Wir wissen, dass wir mit unseren Mitteln, mit unserer Mentalität und unserem Willen, die qualitativ bessere Mannschaft schlagen oder ärgern können. Das ist 45 Minuten gelungen, dann haben wir leider das Tor kassiert. Nach vorne war es sehr schwer für uns."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Änis Ben-Hatira (SV Darmstadt 98): "Ich kann meiner Mannschaft heute eigentlich nichts vorwerfen. Wir haben es über weite Strecken sehr gut gemacht. Auf dem Niveau muss man immer wachsam sein. Wir standen zweimal nicht korrekt am Mann."

Marcel Sabitzer (RB Leipzig): "Man muss mal die Kirche im Dorf lassen. Es ist ja nicht so, dass wir durch die Liga marschieren. Wir erarbeiten uns das jede Woche sehr hart. Aber wir träumen nicht von irgendwas, wir bleiben in der Realität."

Timo Werner (RB Leipzig): "Für uns geht es Schritt für Schritt. Wir können nicht davon reden, dass wir jetzt die Bayern jagen. Wir sind froh, dass wir jetzt 21 Punkte haben. Das hat uns keiner am Anfang der Saison zugetraut."

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:0

Andre Schubert (Trainer von Borussia Mönchengladbach)...

über das Spiel..."Wir können nicht permament ein Feuerwerk abliefern. Heute müssen wir mit dem Punkt leben und hoffen, dass bis Mittwoch einige verletzte Spieler zurückkommen."

Fredi Bobic (Sportdirektor von Eintracht Frankfurt)...

... über das Spiel "Ein Punkt in Gladbach, das ist schon in Ordnung."

Bundesliga: Ergebnisse und Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung