wird geladen

Julian Nagelsmann im Interview

"Wusste nicht, dass es diese Regel gibt"

Mittwoch, 21.09.2016 | 00:44 Uhr
Zeigte sich nach dem Remis am Böllenfalltor enttäuscht: Julian Nagelmann
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Vier Spiele, vier Unentschieden. Die TSG wartet noch immer auf den ersten Sieg. Beim SV Darmstadt 98 kassierte man in Nachspielzeit unglücklich Ausgleich. Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann war im Anschluss bedient und kritisierte die eine oder andere Schiedsrichterentscheidung. Auch auch mit einigen Akteuren war der Coach ganz und gar nicht zufrieden.

Frage: Herr Nagelsmann, viertes Spiel, viertes Remis. Letzte Woche die irre Aufholjagd in Mainz, nun der Last-Minute-Gegentreffer in Darmstadt. Kann Hoffenheim nicht mehr gewinnen?

Julian Nagelsmann: Es fehlt derzeit einfach das letzte Quäntchen Glück bei uns. Wenn man sich die anderen Bundesligaspiele zuletzt angeschaut hat, fällt auf, dass wir nicht dieses Glück haben, das man braucht, um mal ein Spiel zu gewinnen. Bei den anderen Teams fällt einem Spieler das Ding einfach mal vor die Nase. Aber irgendwann wird das bei uns auch mal der Fall sein und dann gehen wir mal früh in Führung und können das Spiel dementsprechend gestalten.

Frage: Oliver Baumann sah beim Gegentor nicht wirklich glücklich aus, hat aber zuvor die eine oder andere gute Parade gezeigt. Ist er derzeit die ärmste Wurst in der Truppe?

Nagelsmann: Oli Baumann hat letztlich genauso viele Punkte, wie alle anderen Spieler auch, also ist er gleich arm. So wirklich viel hat er jetzt nicht halten müssen, weil die Darmstädter nicht wirklich viele Abschlussaktionen hatte. Die meisten Schüsse gingen drüber oder vorbei.

Frage: Wieso hatte das 1899-Spiel ab der 60. Minute auf einmal einen Bruch? Sie hatten doch die Führung im Rücken.

Nagelsmann: Wir haben nach knapp einer Stunde nicht mehr unser Spiel gespielt, sondern jeden Abstoß nach vorne gebolzt. Wenn der Keeper anzeigt, dass er ihn weit abschlägt und alle nach vorne stürmen, dann entwickelt sich eben ein solcher Schlagabtausch. Das hat den Lilien natürlich in die Karten gespielt, weil dann die Zuschauer wieder da waren und die Darmstädter nach vorne gepeitscht haben. Uns hat dann das Selbstvertrauen in unseren Aktionen gefehlt. Der Gegner hat zwei völlig konträre Arten gehabt, wie er heute aufgetreten ist. Anfangs sehr zurückhaltend und tief stehend, im zweiten Durchgang haben sie dann aggressiv gepresst und uns früh unter Druck gesetzt. Wir sind keine Spitzenmannschaft, die sich dann den Gegebenheiten anpassen kann. Dazu haben wir nicht Spieler, die im Kopf an der Stelle umswitchen können und erkennen, dass wir nun schnell hinten rausspielen müssen, weil sich die Räume nun in der gegnerischen und nicht mehr in der eigenen Hälfte bieten. Wir haben dann kleine Fehler gemacht, wodurch das Vertrauen nicht mehr da war.

Frage: Dadurch, dass die Lilien dann am Ende alles nach vorne geworfen haben, boten sich ja durchaus Konterchancen. Warum haben sie diese nicht zu Ende gespielt?

Nagelsmann: Gute Frage. In der 80. Minute haben wir ein Drei-gegen-eins, wo Kerim Demirbay alleine auf die Kette läuft, aber unsere Außenstürmer stehen bleiben und einfach nicht weiterlaufen. Vielleicht wollten sie das zweite Tor nicht machen, da muss ich noch mal nachfragen. Das war eine klare Chance, die man zu Ende spielen muss und dann gehst du hier mit drei Punkten vom Platz. Zu allem Überfluss hat uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter verweigert.

Frage: Jerome Gondorf gegen Pavel Kadarabek?

Nagelsmann: Richtig, der Spieler von Darmstadt bleibt liegen und fasst sich nach dem Zweikampf ans Knie, weil er Pavel umhaut. Da muss ich mich als Schiedsrichter doch auch fragen, warum bleibt der Spieler mit Schmerzen liegen? Wahrscheinlich, weil ein Kontakt da war. Wenn Pavel da durchbricht, stehen in der Mitte zwei Leute von uns blank. Wie gesagt, uns fehlt so ein bisschen das Fortune und dann kommt eben auch noch eine Schiedsrichterentscheidung gegen dich.

Frage: Auch Sandro Wagner lag relativ häufig am Boden, bekam aber selten einen Freistoß gepfiffen. Die Darmstädter hingegen bekamen einige Aktionen zu ihren Gunsten ausgelegt. Glauben Sie, dass der Schiedsrichter sich von der Atmosphäre hier am Böllenfalltor etwas anstecken hat lassen?

Nagelsmann: Das kann ich nicht beurteilen. Ich müsste mir die jeweiligen Aktionen noch einmal anschauen. Es war schon so, dass die Darmstädter öfter einen Freistoß zugesprochen bekamen, aber ob der Unparteiische dabei immer falsch lag, kann ich jetzt nicht sagen.

Frage: Kurz vor Schluss wurde direkt vor Ihnen Sandro Wagner gehalten und ging zu Boden. Wie haben Sie diese Aktion gesehen?

Nagelsmann: Da muss ich auch noch einmal nachfragen, was das für eine Regelauslegung ist. Der vierte Offizielle bestätigt uns, dass der Ellenbogen in Sandros Gesicht war. Aber Foul war es nicht. Ein Ellenbogen im Gesicht des Gegners? Das wusste ich auch nicht, dass es diese Regel gibt.

Frage: Täuscht der Eindruck oder sind Sie von dem Unentschieden richtig genervt?

Nagelmann: Mich nervt es immer, wenn wir nicht gewinnen. Mich nervt auch so ein Tor in der letzten Minute, weil es halt einfach sehr ärgerlich ist.

Frage: Es klingt fast so, als fehlen bei dem einen oder anderen die Bereitschaft fehlt, einhundertprozentig zu verteidigen.

Nagelmann: Das ist keine generelle Kritik, es betrifft jetzt nicht alle elf Spieler, aber wiederholt ein kleinerer Kreis von Spielern bringen in dieser Hinsicht etwas zu wenig. Da muss man als Spieler immer schauen: Wie war meine Leistung? Was habe ich auf dem Konto, was kann ich auf dem Konto haben? Von was rede ich und wo bin ich aktuell? Wenn das alles im Einklang ist, wird auch die Bereitschaft da sein, alles dafür zu tun, dass wir in der 92. Minute kein Tor kriegen.

Frage: Wie gehen Sie mit Ihren Spielern nun um? Hauen Sie drauf oder müssen Sie die Jungs jetzt aufbauen?

Nagelsmann: Die Kunst als Trainer ist, jeden Spieler gerecht, aber nicht gleich zu behandeln. Da wird es Spieler geben, die etwas heftiger kritisiert werden müssen und andere Akteure, die nun nach einer ordentlichen Leistung aufgebaut werden müssen. Ich werde jetzt nicht die Pauschalkeule rausholen.

Darmstadt - Hoffenheim: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung