wird geladen

FC Bayern: Sven Ulreich über seine Leistung und seine Zukunft

Ulreich: Zukunft? "Spiele nicht zu hoch hängen"

Mittwoch, 05.04.2017 | 08:00 Uhr
Sven Ulreich will die Bedeutung seiner Spiele nicht überbewerten
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Bayern Münchens Sven Ulreich hat die Bedeutung seiner Einsätze als Ersatz für den verletzten Manuel Neuer für seine Zukunft heruntergespielt. Darüber hinaus erklärte der Torhüter das Gegentor bei der Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim und sein Engagement für einen krebskranken Jungen.

Erstmals seit seinem Wechsel vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München machte Sven Ulreich aufgrund einer Verletzung von Manuel Neuer zwei Bundesligaspiele in Serie.

Eine Möglichkeit, sich für einen neuen Arbeitgeber anzubieten, wollte der 28-Jährige darin jedoch nicht sehen: "Ich freue mich zunächst einmal, dass ich die Spiele machen kann. Es ist nicht immer ganz einfach, wenn man keine Spielpraxis hat und ein halbes Jahr nicht spielt. Ich glaube aber, die Leute in Deutschland kennen mich. Ich habe ja schon ein paar Bundesligaspiele gemacht. Allzu hoch würde ich diese Spiele jetzt also nicht hängen."

Ulreich: "Ich weiß nicht, ob das Tor haltbar war"

Beim Gegentor durch Andrej Kramaric sah Ulreich nicht gut aus. Darauf bezogen zeigte er sich verhalten selbstkritisch: "Ich weiß nicht, ob das Tor haltbar war. Ich dachte, der Ball kommt etwas höher, er ist dann ein bisschen nach unten geflattert. Deswegen habe ich zuerst übergegriffen, ihn dann aber doch nicht erwischt. Es war ein bisschen unglücklich. Vielleicht hätte ich ihn mit ein bisschen Glück gehalten."

Für die Bayern war das 0:1 in Sinsheim die zweite Bundesliganiederlage der Saison. In der Tabelle hat der Titelverteidiger zwar weiterhin einen großen Vorsprung, allerdings betonte Ulreich: "Jede Niederlage tut weh. Natürlich hat dieses 0:1 hier in der Tabelle nicht die gravierendsten Auswirkungen, aber wir wollen unsere Spiele gewinnen und zeigen, dass wir die beste Mannschaft in Deutschland sind."

Ulreich geht "davon aus, dass Manu spielt"

Angesprochen auf seine große Geste, den 17 Jahre alten, krebskranken Dennis Jax ins Stadion einzuladen, sagte Ulreich: "Ich habe das gelesen und habe meinen Berater gefragt, ob wir ihn kontaktieren können. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man in so einer Situation hilft. Ich denke, er hatte trotzdem ein schönes Spiel, auch wenn wir heute verloren haben. Ich hoffe, er hatte einen schönen Tag."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Am Samstag gegen Borussia Dortmund könnte der Ex-Stuttgarter noch einmal im Tor der Bayern stehen. Für Manuel Neuer jedenfalls wird es ein Kampf gegen die Zeit. Ulreich betonte: "Ich gehe davon aus, dass Manu spielt. Er ist auf dem Weg der Besserung und läuft schon wieder. Für mich galten jetzt erst einmal nur diese beiden Spiele. Wie es in den nächsten Tagen bei Manu aussieht, müssen wir abwarten."

Hoffenheim - Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung