Samstag, 05.11.2016
wird geladen
AnalyseNachberichtEinzelkritikUser-NotenHSV-RekordeRechner

HSV weiter Tabellenletzter

Uns Oh weh

Der Hamburger SV hat schon einen Trainerwechsel hinter sich, von einer Trendwende sind die Hanseaten aber meilenweit entfernt. Es kracht und knirscht auf allen Ebenen. Es stellt sich die Frage, wie in dieser Konstellation der erste Abstieg aus der Bundesliga verhindert werden soll.

Einen Geburtstag kann man auf viele verschiedene Arten feiern. Die einen fliegen zwei Tage vor einem Champions-League-Spiel im Privatjet nach Mailand, um beim Ehrentag eines Neffen dabei zu sein. Die anderen gehen Samstagnachmittag ins Stadion, lassen sich von 57.000 Menschen ein Ständchen singen und sehen dann dabei zu, wie sich ihr Herzensverein demütigen lässt.

Uwe Seeler war natürlich eines der Themen an diesem Tag, an dem das große HSV-Idol seinen 80. Geburtstag feierte. Es dürfte ihm aber nicht gefallen haben, dass die Hamburger Anhänger schon nach 30 Minuten seinen Namen in lautstarken Gesängen verwenden mussten. "Außer Uwe könnt ihr alle gehen", schallte es durchs Volksparkstadion.

Der HSV lag zu diesem Zeitpunkt nach einem Hattrick von Geburtstagsfeierbiest Pierre-Emerick Aubameyang schon mit 0:3 zurück und zeigte besorgniserregende Auflösungserscheinungen. "Ich bin sehr verärgert über den Start in das Spiel. Wir machen krasse, individuelle Fehler und geraten so schnell uneinholbar in Rückstand. Das bricht uns das Genick", sagte HSV-Trainer Markus Gisdol. "Die Spieler machen es natürlich nicht mit Absicht, aber diese Fehler werfen unseren gesamten Matchplan sofort über den Haufen.

Historisch schlecht: Die Schreckensbilanz des HSV

Was war zuerst da: Huhn oder Ei?

In Hamburg versuchte man auch aufgrund genau dieser Fehlleistungen die Frage zu beantworten, was zuerst dagewesen sei, das Huhn oder das Ei. Auf den HSV bezogen heißt das: Waren die Spieler so verunsichert, weil sie so viele Fehler gemacht haben, oder haben die Spieler so viele Fehler gemacht, weil Trainer Gisdol sie mit der ungewohnten Aufstellung verunsichert hat.

Die Antworten gingen je nach Gesprächspartner erwartungsgemäß auseinander. Während Gisdol meinte, bei diesen individuellen Patzern "hätten wir auch mit Viererkette Probleme gehabt", stellte Kapitän Johan Djourou fest: "Der Trainer hat das so entschieden. Für viele war das neu. Wir haben das probiert, müssen das aber noch trainieren. Die Automatismen stimmen nicht."

Ist Gisdol der richtige Mann?

Nach fünf Spielen unter Gisdol lässt sich resümieren, dass insgesamt nur wenig stimmt beim HSV. Der gewünschte Effekt nach einem Trainerwechsel ist ausgeblieben. Ein mit viel Glück errungener Punkt in Gladbach und jetzt die ersten beiden Tore unter seiner Führung gegen den BVB sind eine düstere Bilanz für den 47-Jährigen.

Deshalb muss sich Gisdol auch in der Kürze seiner Amtszeit die Frage gefallen lassen, ob er der richtige Mann für diesen Job ist. Seine Körpersprache am Samstag schien nicht dazu geeignet, den wackelnden Riesen HSV wieder solide auf die Beine zu bringen.

Und so macht sich Gisdol trotz der sportlichen Probleme auf den Weg in einen Kampf, den sein Vorgänger Bruno Labbadia erst vor einigen Wochen verloren hat: nämlich dem Verein mehr Realismus zu verordnen. "Die Träumerei muss aufhören. Die Erwartungshaltung vor Saison war nicht angemessen. Das ist Existenzkampf. Das ist die Realität", sagte er.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Zu viele Nebenkriegsschauplätze

In diesem durchweg unruhigen Verein gehört das Lamento des Trainers über verzerrte Wahrnehmungen mittlerweile zum Standard. Dies zu ändern haben vor Gisdol schon ganz andere versucht.

Und auch in dieser schwierigen Phase werden sportliche Probleme von einer in der Öffentlichkeit durchgeführten Diskussion über Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer sowie der Suche nach einem neuen Sportdirektor überlagert. Im Hintergrund mischt dann auch noch Investor Klaus-Michael Kühne mit seinen Berater Reiner Calmund und Volker Struth mit.

Es ist kein Wunder, dass sich der Wunschkandidat für den Posten des Sportdirektors Nico-Jan Hoogma selbst von der Liste strich, weil er "mit dem Prozess" nicht einverstanden war. Beim HSV gibt es seit Jahren zu viele Nebenkriegsschauplätze.

Uwe Seeler: Nicht nur der HSV
Uwe Seeler wurde am 5. November 1936 in Hamburg geboren und schloss sich schon als kleiner Steppke dem HSV an. Das Bild stammt von 1943, Uwe steht vorne links neben Schwesterchen Gertrud
© imago
1/22
Uwe Seeler wurde am 5. November 1936 in Hamburg geboren und schloss sich schon als kleiner Steppke dem HSV an. Das Bild stammt von 1943, Uwe steht vorne links neben Schwesterchen Gertrud
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv.html
"Die Werte des Lebens habe ich von meinen Eltern mitbekommen. Besonders von meinem Vater und meiner Mutter." (SID)
© getty
2/22
"Die Werte des Lebens habe ich von meinen Eltern mitbekommen. Besonders von meinem Vater und meiner Mutter." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=2.html
Schon mit 16 kickte er für die HSV-Senioren, damals in der Oberliga Nord. Auch mit 80 Jahren hält er seinen Hamburgern die Treue
© getty
3/22
Schon mit 16 kickte er für die HSV-Senioren, damals in der Oberliga Nord. Auch mit 80 Jahren hält er seinen Hamburgern die Treue
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=3.html
"Also, ein normales Foul ist für mich nicht unfair." (SID)
© getty
4/22
"Also, ein normales Foul ist für mich nicht unfair." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=4.html
Mit dem HSV wurde er neun Jahre in Folge norddeutscher Meister und sieben Mal Torschützenkönig. In der Premierensaison der Bundesliga räumte er den Titel des besten Schützen mit 30 Treffern dann auch gleich ab
© getty
5/22
Mit dem HSV wurde er neun Jahre in Folge norddeutscher Meister und sieben Mal Torschützenkönig. In der Premierensaison der Bundesliga räumte er den Titel des besten Schützen mit 30 Treffern dann auch gleich ab
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=5.html
Mit 17 Jahren berief ihn schließlich Sepp Herberger das erste Mal in die Nationalmannschaft. Sein Debüt gab Seeler 1954 bei der 1:3-Niederlage gegen Frankreich. Vier Jahre später gelang ihm bei der WM in Schweden der internationale Durchbruch
© getty
6/22
Mit 17 Jahren berief ihn schließlich Sepp Herberger das erste Mal in die Nationalmannschaft. Sein Debüt gab Seeler 1954 bei der 1:3-Niederlage gegen Frankreich. Vier Jahre später gelang ihm bei der WM in Schweden der internationale Durchbruch
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=6.html
Wie schießt man so viele Tore? Seeler: "Wenn sich der Gegner hinten etwas entblößt, ist es einfacher für unsere Jungs." (SID)
© getty
7/22
Wie schießt man so viele Tore? Seeler: "Wenn sich der Gegner hinten etwas entblößt, ist es einfacher für unsere Jungs." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=7.html
1960 holt Seeler mit dem HSV seine erste und einzige deutsche Meisterschaft. Beim 3:2 im Finale gegen Eintracht Frankfurt erzielte er das Siegtor und einen weiteren Treffer
© getty
8/22
1960 holt Seeler mit dem HSV seine erste und einzige deutsche Meisterschaft. Beim 3:2 im Finale gegen Eintracht Frankfurt erzielte er das Siegtor und einen weiteren Treffer
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=8.html
In 237 Bundesligaspielen erzielte er 137 Buden. Insgesamt traf er in 476 Pflichtspielen für den HSV 404 Mal ins Schwarze. Beim Golfen scheint er da schon mehr Probleme zu haben
© getty
9/22
In 237 Bundesligaspielen erzielte er 137 Buden. Insgesamt traf er in 476 Pflichtspielen für den HSV 404 Mal ins Schwarze. Beim Golfen scheint er da schon mehr Probleme zu haben
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=9.html
Der HSV blendete die Golf-Karriere aus und platzierte eine Bronze-Plastik von Seelers rechtem Fuß vor dem Stadion. Eine große Ehre für die bescheidene Legende. Passend dazu: "Ich bin dafür, jetzt erstmal mit der Relation im Dorf zu bleiben." (SID)
© getty
10/22
Der HSV blendete die Golf-Karriere aus und platzierte eine Bronze-Plastik von Seelers rechtem Fuß vor dem Stadion. Eine große Ehre für die bescheidene Legende. Passend dazu: "Ich bin dafür, jetzt erstmal mit der Relation im Dorf zu bleiben." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=10.html
Seeler führte die deutsche Mannschaft bei den Weltmeisterschaften 1966 und 1970 als Kapitän an. 1972 wurde er nach Fritz Walter als zweiter Ehrenspielführer der DFB-Geschichte ausgezeichnet
© getty
11/22
Seeler führte die deutsche Mannschaft bei den Weltmeisterschaften 1966 und 1970 als Kapitän an. 1972 wurde er nach Fritz Walter als zweiter Ehrenspielführer der DFB-Geschichte ausgezeichnet
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=11.html
"Ein Mittelstürmer verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Strafraum." (SID) Das bewies Uns Uwe auch in der Nationalmannschaft häufig genug
© getty
12/22
"Ein Mittelstürmer verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Strafraum." (SID) Das bewies Uns Uwe auch in der Nationalmannschaft häufig genug
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=12.html
"Erst wenn der Schiedsrichter abpfeift, ist das Spiel zu Ende oder gewonnen." (SID)
© getty
13/22
"Erst wenn der Schiedsrichter abpfeift, ist das Spiel zu Ende oder gewonnen." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=13.html
Seeler war der erste Spieler mit mehr als 20 WM-Spielen. Erst Lothar Matthäus brach diesen Rekord 28 Jahre später. Nach Seelers endgültigem Rücktritt aus der DFB-Elf übte er sich in der Zuschauer-Rolle
© getty
14/22
Seeler war der erste Spieler mit mehr als 20 WM-Spielen. Erst Lothar Matthäus brach diesen Rekord 28 Jahre später. Nach Seelers endgültigem Rücktritt aus der DFB-Elf übte er sich in der Zuschauer-Rolle
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=14.html
"Wenn im Fernsehen Fußball läuft, muss alles um mich herum ruhig sein. Da bin ich wie weggetreten." (SID)
© getty
15/22
"Wenn im Fernsehen Fußball läuft, muss alles um mich herum ruhig sein. Da bin ich wie weggetreten." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=15.html
Ganz so wilde Statistiken und Mäntel wie Pele hat Seeler nicht vorzuweisen, eine Legende in der Nationalmannschaft ist er freilich trotzdem. Mit 43 Toren in 72 Länderspielen ist er Achtbester Schütze der DFB-Geschichte
© getty
16/22
Ganz so wilde Statistiken und Mäntel wie Pele hat Seeler nicht vorzuweisen, eine Legende in der Nationalmannschaft ist er freilich trotzdem. Mit 43 Toren in 72 Länderspielen ist er Achtbester Schütze der DFB-Geschichte
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=16.html
Einen Titel mit der Nationalmannschaft konnte Seeler leider nie holen. Seine Prognose für die WM 2006 bewahrheitete sich ebenso wenig: "Der große Favorit ist für mich Brasilien, der Geheimfavorit Italien - und Weltmeister wird Deutschland." (SID)
© getty
17/22
Einen Titel mit der Nationalmannschaft konnte Seeler leider nie holen. Seine Prognose für die WM 2006 bewahrheitete sich ebenso wenig: "Der große Favorit ist für mich Brasilien, der Geheimfavorit Italien - und Weltmeister wird Deutschland." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=17.html
Auch mit dem HSV erlebte Seeler nicht nur gute Zeiten: "Wir stehen mit dem Rücken nicht mehr an der Wand, sondern in der Wand." (SID)
© getty
18/22
Auch mit dem HSV erlebte Seeler nicht nur gute Zeiten: "Wir stehen mit dem Rücken nicht mehr an der Wand, sondern in der Wand." (SID)
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=18.html
Seeler trug jedoch nicht nur die Raute auf der Brust. Anlässlich des 50. Geburtstags des Kaisers schlüpfte er sogar in ein Trikot des FC Bayern
© getty
19/22
Seeler trug jedoch nicht nur die Raute auf der Brust. Anlässlich des 50. Geburtstags des Kaisers schlüpfte er sogar in ein Trikot des FC Bayern
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=19.html
Nach seiner HSV-Zeit absolvierte Seeler auf Betreiben seines Sponsors adidas ein Spiel für den irischen Erstligisten Cork Celtic. Beim 2:6 gegen die Shamrock Rovers erzielte er beide Tore für Cork
© getty
20/22
Nach seiner HSV-Zeit absolvierte Seeler auf Betreiben seines Sponsors adidas ein Spiel für den irischen Erstligisten Cork Celtic. Beim 2:6 gegen die Shamrock Rovers erzielte er beide Tore für Cork
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=20.html
1970: Als erster Sportler überhaupt wird er mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2013 folgte der Preis als "Legende des Sports"
© getty
21/22
1970: Als erster Sportler überhaupt wird er mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2013 folgte der Preis als "Legende des Sports"
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=21.html
"Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau die kleinen. Welche Dinge groß und welche klein sind, entscheidet meine Frau." (SID) Die Anfangs erwähnte Kinderstube scheint noch immer zu wirken
© getty
22/22
"Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau die kleinen. Welche Dinge groß und welche klein sind, entscheidet meine Frau." (SID) Die Anfangs erwähnte Kinderstube scheint noch immer zu wirken
/de/sport/diashows/1611/fussball/uwe-seeler/80-jahre-uns-uwe-hsv,seite=22.html
 

Seeler: "Hamburger geben nicht auf"

In der Bundesliga sind jetzt erst einmal zwei Wochen Pause. Zeit zum Durchschnaufen, Zeit für die Arbeit auf dem Trainingsplatz, aber auch Zeit, um noch weiter zu verkrampfen. Der HSV ist mit seiner desolaten Bilanz von zwei Punkten und einem Torverhältnis von 4:23 für diesen Zeitraum am Tabellenende festgenagelt. Es ist kein schöner Anblick für HSV-Anhänger, aber noch sind der Relegationsplatz und die Nicht-Abstiegsränge in Sichtweite.

Nach der Länderspielpause reisen die Hamburger an Gisdols alte Wirkungsstätte zu 1899 Hoffenheim. Was für den ersten Sieg und die Wende zum Besseren spricht? Wenig.

Auch der Jubilar Seeler strahlte nur wenig Hoffnung aus, setzte aber klare Prioritäten. "Ich bin natürlich enttäuscht und hätte mir ein paar weniger Geschenke für die Dortmunder in der ersten Spielhälfte gewünscht. Aber Hamburger geben nicht auf, es geht weiter. Und meinen Geburtstag lasse ich mir nicht verderben."

Hamburg - Dortmund: Die Statistik zum Spiel

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite

Andreas Lehner(Ressortleiter Fußball)

Andreas Lehner, Jahrgang 1984, ist als Head of Football verantwortlich für Inhalte und Abläufe im Fußball-Ressort. Der gebürtige Niederbayer kam 2007 nach dem Abschluss seines Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaften zu SPOX. Verantwortete zwei Jahre lang ran.de und berichtet u.a. vom FC Bayern und der Nationalmannschaft. War auch bei der WM 2014 als Reporter in Brasilien im Einsatz.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.