wird geladen

FCA mit Befreiungsschlag

SID
Sonntag, 20.09.2015 | 19:21 Uhr
Alexander Esswein und Paul Verhaegh bejubeln den Sieg des FC Augsburg auf eigene Weise
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der FC Augsburg hat drei Tage nach seiner misslungenen Europacup-Premiere den erhofften Befreiungsschlag in der Liga gelandet. Die Schwaben gewannen das Kellerduell gegen ihren bisherigen Angstgegner Hannover 96 verdient mit 2:0 (2:0) und schossen die schwachen Niedersachsen noch tiefer in die Krise.

Während dem FCA zum Start der englischen Wochen der erste Saisonsieg gelang, musste Hannover die vierte Pleite in Folge einstecken.

Die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck steht nun am Mittwoch im Heimspiel gegen den ebenfalls noch sieglosen VfB Stuttgart noch mehr unter Druck. Der FCA kann nach einer engagierten Vorstellung dagegen etwas entspannter zu Schlusslicht Gladbach reisen.

Der starke Alexander Esswein leitete den ersten Augsburger Sieg im neunten Bundesligaspiel gegen Hannover in der 29. Minute mit einem sehenswerten Schlenzer ein. Nationalkeeper Ron-Robert Zieler blieb ohne Abwehrchance. Nur drei Minuten später verwandelte Kapitän Paul Verhaegh vor 28.511 Zuschauern einen Foulelfmeter. Vorausgegangen war eine Attacke von Marcelo an Tobias Werner.

Doppelbelastung? Kein Problem

Der FCA war von Beginn an spielbestimmend. Von Nachwirkungen des 1:3 in Bilbao und von den ungewohnten Europacup-Reisestrapazen war den Schwaben zunächst nichts anzumerken. Was allerdings fehlte, war wie so oft in dieser Saison die Entschlossenheit vor dem Tor. So setzte der FCA die Gäste in der Anfangsphase ständig unter Druck, doch bis auf Schüsse von Ja-Cheol Koo und Esswein entstand kaum Gefahr.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Hannover beschränkte sich erst einmal auf die Defensive, schaltete aber einige Male schnell um. So musste sich Augsburgs Keeper Marwin Hitz bei Weitschüssen von Edgar Prib und Leon Andreasen gehörig strecken. Doch als die Gäste die Partie etwas offener gestalten konnten, schlug der FCA eiskalt zu.

Nach dem Wechsel musste Weinzierl den sehr auffälligen Esswein wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel auswechseln. Der FCA blieb dennoch am Drücker und zwingender. Die großen Chancen zur Entscheidung hatte insbesondere Tim Matavz, der freistehend erst zweimal scheiterte (59.) und dann kurz darauf einen Kopfball knapp neben das Tor setzte. Erst als Augsburg in der Schlussphase die Kräfte schwanden fanden die lange harmlosen Gäste besser ins Spiel, aber selbst der Anschlusstreffer wollte nicht mehr gelingen.

Augsburg - Hannover: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung