Samstag, 07.05.2016
wird geladen
AufstellungKommentarAnalyseTabelleEinzelkritikUser-Noten

SPOX-Meinung zur Meisterschaft des FC Bayern

Sattheit kennt der FC Bayern nicht

Der FC Bayern feiert mit dem vierten Meistertitel in Folge einen historischen Triumph. Dieser Rekord bestätigt die außergewöhnliche Klasse der Generation um Kapitän Philipp Lahm. Denn Titel sind auch in München keine Selbstverständlichkeit. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Andreas Lehner.

Der deutsche Fußball hat in seiner Geschichte viele große Mannschaften gesehen. Die Bayern und Gladbacher der 70er, die Hamburger und Bayern der 80er, die Bayern um die Jahrtausendwende. Aber nicht Beckenbauer, nicht Breitner, nicht Augenthaler und nicht Effenberg wird am kommenden Samstag die vierte Meisterschale für die Münchner in Empfang nehmen, sondern Philipp Lahm.

Der FC Bayern hat in seiner langen Erfolgsgeschichte alle möglichen Rekorde aufgestellt. Die Generation Lahm hat sie in den letzten Jahren fast alle pulverisiert. Auch wenn die drei Europapokalsiege der Beckenbauer-Ära noch immer unerreicht sind, darf sich diese Mannschaft mindestens auf eine Stufe mit dem Kaiser und seinen Kollegen stellen.

Vier Meisterschaften in Folge sind eine unglaubliche Leistung und für dieses Team eher der Ansporn, eine fünfte im nächsten Jahr folgen zu lassen, als sich auf dem Erreichten auszuruhen. Sattheit kennt der FC Bayern dieser Tage nicht. Dafür: Professionalität, Wille, Mentalität und Demut.

33 Spiele, 33 Bilder: Die Saison des FC Bayern
1. Spieltag: Der Titelverteidiger startet mit einem 5:0 gegen den Hamburger SV. Neuzugang Douglas Costa verzückt die Massen und trifft zum Endstand
© getty
1/33
1. Spieltag: Der Titelverteidiger startet mit einem 5:0 gegen den Hamburger SV. Neuzugang Douglas Costa verzückt die Massen und trifft zum Endstand
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola.html
2. Spieltag: Die Bayern kassieren das 0:1 nach 9 (!) Sekunden und verlieren Jerome Boateng durch Gelb-Rot. Dennoch gibt's ein 2:1 in Sinsheim
© getty
2/33
2. Spieltag: Die Bayern kassieren das 0:1 nach 9 (!) Sekunden und verlieren Jerome Boateng durch Gelb-Rot. Dennoch gibt's ein 2:1 in Sinsheim
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=2.html
3. Spieltag: Ein überragender Xabi Alonso pendelt beim 3:0 gegen Leverkusen zwischen Abwehr und Mittelfeld. Die Presse damals: "Heute wurde ein neuer Innenverteidiger geboren"
© getty
3/33
3. Spieltag: Ein überragender Xabi Alonso pendelt beim 3:0 gegen Leverkusen zwischen Abwehr und Mittelfeld. Die Presse damals: "Heute wurde ein neuer Innenverteidiger geboren"
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=3.html
4. Spieltag: Thomas Müller trifft vom Punkt zum glücklichen 2:1-Sieg gegen Augsburg. Vorausgegangen war ein mehr als umstrittener Foulpfiff
© getty
4/33
4. Spieltag: Thomas Müller trifft vom Punkt zum glücklichen 2:1-Sieg gegen Augsburg. Vorausgegangen war ein mehr als umstrittener Foulpfiff
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=4.html
5. Spieltag: Joshua Kimmich und ein gewisser Kingsley Coman gegen beim 3:0 in Darmstadt ihr Startelfdebüt. Javi Martinez feiert sein Comeback nach Kreuzbandriss
© getty
5/33
5. Spieltag: Joshua Kimmich und ein gewisser Kingsley Coman gegen beim 3:0 in Darmstadt ihr Startelfdebüt. Javi Martinez feiert sein Comeback nach Kreuzbandriss
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=5.html
6. Spieltag: Lewandowski zerlegt Wolfsburg und schreibt Bundesliga-Geschichte: "Nach dem fünften Tor musste ich selbst lachen und ich dachte, wenn es so einfach geht, versuche ich einfach, noch ein Tor zu schießen."
© getty
6/33
6. Spieltag: Lewandowski zerlegt Wolfsburg und schreibt Bundesliga-Geschichte: "Nach dem fünften Tor musste ich selbst lachen und ich dachte, wenn es so einfach geht, versuche ich einfach, noch ein Tor zu schießen."
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=6.html
7. Spieltag: Lewandwoski erzielt beim 3:0 in Mainz sein 100. Bundesligator. Coman und Costa trumpfen in Robbery-Manier ganz groß auf
© getty
7/33
7. Spieltag: Lewandwoski erzielt beim 3:0 in Mainz sein 100. Bundesligator. Coman und Costa trumpfen in Robbery-Manier ganz groß auf
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=7.html
8. Spieltag: Die Bayern hauen Dortmund mit 5:1 weg. Müller und Lewandowski treffen doppelt, auch Götze trägt zum Schützenfest bei
© getty
8/33
8. Spieltag: Die Bayern hauen Dortmund mit 5:1 weg. Müller und Lewandowski treffen doppelt, auch Götze trägt zum Schützenfest bei
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=8.html
9. Spieltag: Das 1:0 in Bremen bedeutet einen neuen Bundesliga-Startrekord. Im 99. Nord-Süd-Duell feiern die Bayern ihren 999. Bundesligasieg
© getty
9/33
9. Spieltag: Das 1:0 in Bremen bedeutet einen neuen Bundesliga-Startrekord. Im 99. Nord-Süd-Duell feiern die Bayern ihren 999. Bundesligasieg
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=9.html
10. Spieltag: Gegen Köln holen die Bayern im 1714. Bundesligaspiel den 1000. Sieg. Arjen Robben gibt sein Comeback und ist beim 4:0 selbst Torschütze
© getty
10/33
10. Spieltag: Gegen Köln holen die Bayern im 1714. Bundesligaspiel den 1000. Sieg. Arjen Robben gibt sein Comeback und ist beim 4:0 selbst Torschütze
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=10.html
11. Spieltag: Ende der Serie. Der FC Bayern lässt erstmals Punkte liegen. Gegen eine ultradefensive Frankfurter Eintracht gibt's ein 0:0
© getty
11/33
11. Spieltag: Ende der Serie. Der FC Bayern lässt erstmals Punkte liegen. Gegen eine ultradefensive Frankfurter Eintracht gibt's ein 0:0
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=11.html
12. Spieltag: Beim 4:0 gegen Stuttgart kehrt Holger Badstuber auf den Platz zurück. 200 Tage nach seinem letzten Spiel. Badstuber: "Es war ein unglaublicher Empfang, der wirklich unter die Haut ging"
© getty
12/33
12. Spieltag: Beim 4:0 gegen Stuttgart kehrt Holger Badstuber auf den Platz zurück. 200 Tage nach seinem letzten Spiel. Badstuber: "Es war ein unglaublicher Empfang, der wirklich unter die Haut ging"
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=12.html
13. Spieltag: Die Bayern gewinnen 3:1 auf Schalke. Der Spieltag steht unter dem Eindruck der Terroranschläge von Paris
© getty
13/33
13. Spieltag: Die Bayern gewinnen 3:1 auf Schalke. Der Spieltag steht unter dem Eindruck der Terroranschläge von Paris
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=13.html
14. Spieltag: Die Bayern schlagen Hertha 2:0. Thomas Müller glänzt erst als Torschütze und zeigt dann ein Herz für Flitzer
© getty
14/33
14. Spieltag: Die Bayern schlagen Hertha 2:0. Thomas Müller glänzt erst als Torschütze und zeigt dann ein Herz für Flitzer
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=14.html
15. Spieltag: 3:1! Gladbach - wer sonst? - bringt den Bayern die erste Saisonniederlage bei. Für den Ehrentreffer sorgt Comebacker Franck Ribery
© getty
15/33
15. Spieltag: 3:1! Gladbach - wer sonst? - bringt den Bayern die erste Saisonniederlage bei. Für den Ehrentreffer sorgt Comebacker Franck Ribery
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=15.html
16. Spieltag: Beim 2:0 gegen den FC Ingolstadt feiern die Bayern um Kapitän Philipp Lahm die Herbstmeisterschaft. Gut gebrüllt, Löwe!
© getty
16/33
16. Spieltag: Beim 2:0 gegen den FC Ingolstadt feiern die Bayern um Kapitän Philipp Lahm die Herbstmeisterschaft. Gut gebrüllt, Löwe!
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=16.html
17. Spieltag: Müller verwandelt einen Handelfmeter zum 1:0 gegen Hannover. Sein 14. Saisontor bedeutet eine neue persönliche Bestmarke
© getty
17/33
17. Spieltag: Müller verwandelt einen Handelfmeter zum 1:0 gegen Hannover. Sein 14. Saisontor bedeutet eine neue persönliche Bestmarke
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=17.html
18. Spieltag: Beim 2:1 in Hamburg stellt Javi Martinez einen Rekord auf: 50. Sieg im 58. Bundesligaspiel. Lewandowski erzielt beide Tore
© getty
18/33
18. Spieltag: Beim 2:1 in Hamburg stellt Javi Martinez einen Rekord auf: 50. Sieg im 58. Bundesligaspiel. Lewandowski erzielt beide Tore
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=18.html
19. Spieltag: Jerome Boateng muss lange pausieren und zieht das entsprechende Gesicht. Dank der nächsten Lewy-Show gewinnen die Bayern 2:0 gegen Hoffenheim
© getty
19/33
19. Spieltag: Jerome Boateng muss lange pausieren und zieht das entsprechende Gesicht. Dank der nächsten Lewy-Show gewinnen die Bayern 2:0 gegen Hoffenheim
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=19.html
20. Spieltag: Bayer Leverkusen knöpft Bayern beim 0:0 einen Punkt ab. Xabi Alonso fliegt in der 84. Minute mit der Ampelkarte vom Platz
© getty
20/33
20. Spieltag: Bayer Leverkusen knöpft Bayern beim 0:0 einen Punkt ab. Xabi Alonso fliegt in der 84. Minute mit der Ampelkarte vom Platz
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=20.html
21. Spieltag: Die Bayern denken an Pechvogel Badstuber, der sich schon wieder verletzt hat. In Augsburg gibt's ein 3:1. Lewy trifft wieder doppelt
© getty
21/33
21. Spieltag: Die Bayern denken an Pechvogel Badstuber, der sich schon wieder verletzt hat. In Augsburg gibt's ein 3:1. Lewy trifft wieder doppelt
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=21.html
22. Spieltag: Aufsteiger Darmstadt macht in München richtig Alarm. Dank Müller, dem ein fantastisches Fallrückziehertor gelingt, heißt's am Ende aber 3:1
© getty
22/33
22. Spieltag: Aufsteiger Darmstadt macht in München richtig Alarm. Dank Müller, dem ein fantastisches Fallrückziehertor gelingt, heißt's am Ende aber 3:1
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=22.html
23. Spieltag: Manuel Neuer steht zum 150. Mal für die Bayern in der Bundesliga im Tor und muss gegen Wolfsburg acht Schüsse parieren. Der Meister schlägt den Vizemeister 2:0
© getty
23/33
23. Spieltag: Manuel Neuer steht zum 150. Mal für die Bayern in der Bundesliga im Tor und muss gegen Wolfsburg acht Schüsse parieren. Der Meister schlägt den Vizemeister 2:0
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=23.html
24. Spieltag: Unter den Augen von Ex-Präsident Uli Hoeneß verliert der FC Bayern nach elf Siegen erstmals wieder ein Heimspiel in der Saison. Mainz feiert ein sensationelles 2:1
© getty
24/33
24. Spieltag: Unter den Augen von Ex-Präsident Uli Hoeneß verliert der FC Bayern nach elf Siegen erstmals wieder ein Heimspiel in der Saison. Mainz feiert ein sensationelles 2:1
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=24.html
25. Spieltag: Nach dem Patzer gegen Mainz geht's in Dortmund um die Wurst. Die Bayern sind die bessere Mannschaft, am Ende heißt es aber 0:0
© getty
25/33
25. Spieltag: Nach dem Patzer gegen Mainz geht's in Dortmund um die Wurst. Die Bayern sind die bessere Mannschaft, am Ende heißt es aber 0:0
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=25.html
26. Spieltag: 5:0-Kantersieg gegen Bremen. 84,5 Prozent der Spielanteile gehen in Halbzeit eins an die Bayern. Thiago und Müller treffen doppelt
© getty
26/33
26. Spieltag: 5:0-Kantersieg gegen Bremen. 84,5 Prozent der Spielanteile gehen in Halbzeit eins an die Bayern. Thiago und Müller treffen doppelt
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=26.html
27. Spieltag: Die Bayern laufen in Köln mit der Zwergenabwehr Bernat-Alaba-Kimmich-Rafinha auf. Lewandowski erzielt das goldene Tor
© getty
27/33
27. Spieltag: Die Bayern laufen in Köln mit der Zwergenabwehr Bernat-Alaba-Kimmich-Rafinha auf. Lewandowski erzielt das goldene Tor
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=27.html
28. Spieltag: Gegen Frankfurt gibt's das nächste 1:0. Franck Ribery trifft per sensationellem Seitfallzieher. Javi Martinez gibt mal wieder ein Comeback
© getty
28/33
28. Spieltag: Gegen Frankfurt gibt's das nächste 1:0. Franck Ribery trifft per sensationellem Seitfallzieher. Javi Martinez gibt mal wieder ein Comeback
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=28.html
29. Spieltag: Die Bayern gewinnen 3:1 in Stuttgart. Dortmund kommt im Derby auf Schalke nicht über ein 2:2 hinaus. Der Vorsprung wächst auf sieben Punkte
© getty
29/33
29. Spieltag: Die Bayern gewinnen 3:1 in Stuttgart. Dortmund kommt im Derby auf Schalke nicht über ein 2:2 hinaus. Der Vorsprung wächst auf sieben Punkte
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=29.html
30. Spieltag: Bayern haut schwache Schalker 3:0 weg. Lewandowski erzielt sein 27. Saisontor - das schaffte zuletzt Dieter Müller 1976/77 für den 1. FC Köln
© getty
30/33
30. Spieltag: Bayern haut schwache Schalker 3:0 weg. Lewandowski erzielt sein 27. Saisontor - das schaffte zuletzt Dieter Müller 1976/77 für den 1. FC Köln
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=30.html
31. Spieltag: Oben links schlägt's ein nach Douglas Costas herrlichem Distanzschuss. Die Bayern gewinnen 2:0 in Berlin, sind aber immer noch nicht Meister
© getty
31/33
31. Spieltag: Oben links schlägt's ein nach Douglas Costas herrlichem Distanzschuss. Die Bayern gewinnen 2:0 in Berlin, sind aber immer noch nicht Meister
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=31.html
32. Spieltag: Thiagos Showeinlage passt gar nicht zum Spiel. Das Champions-League-Halbfinale beherrscht wohl die Gedanken der Münchner. Gladbach spielt sehr gut und knüpft dem späteren Meister ein 1:1 ab
© getty
32/33
32. Spieltag: Thiagos Showeinlage passt gar nicht zum Spiel. Das Champions-League-Halbfinale beherrscht wohl die Gedanken der Münchner. Gladbach spielt sehr gut und knüpft dem späteren Meister ein 1:1 ab
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=32.html
33. Spieltag: Was lange währt, wird endlich gut! Mit einem (für Bayern-Verhältnisse) seltsamen 2:1-Sieg in Ingolstadt holt der FCB die vierte Meisterschaft in Folge!
© getty
33/33
33. Spieltag: Was lange währt, wird endlich gut! Mit einem (für Bayern-Verhältnisse) seltsamen 2:1-Sieg in Ingolstadt holt der FCB die vierte Meisterschaft in Folge!
/de/sport/diashows/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola/fc-bayern-saison-2015-2016-pep-guardiola,seite=33.html
 

Die Meisterschaft immer im Fokus

Meisterschaften werden in München vielleicht nicht so enthusiastisch gefeiert wie in Leicester, aber auf keinen Fall ist der Titelgewinn eine Selbstverständlichkeit.

Natürlich hat der FC Bayern die größten finanziellen Möglichkeiten und auch einen hervorragend besetzten Kader. Aber wenn es so einfach wäre, dass die Mannschaft mit der höheren Qualität und den besseren Spielern immer alles gewinnen würde, dann wäre Borussia Dortmund vergangene Saison zwischenzeitlich nicht Tabellenletzter gewesen - und Bayern hätte jetzt schon 15 Meisterschaften oder mehr in Folge gewonnen.

Gerade die Leistung in dieser Saison ist kaum hoch genug einzuschätzen, weil mit Borussia Dortmund der beste Zweite der Bundesligageschichte ein enorm schwerer sowie hartnäckiger Gegner war und weil alle Welt um die Münchner herum nur die Champions League in den Fokus rückte.

Das Team verlor sein wahres Ziel dennoch nie aus den Augen. Der Punktverlust gegen Borussia Mönchengladbach vergangene Woche war der einzige nach einem Spiel in der Königsklasse in dieser Saison. Auch in Ingolstadt ließen sich die Bayern vom bitteren Aus am Dienstag nicht aus der Bahn werfen und liefen sogar 2,5 Kilometer mehr als der Aufsteiger.

Guardiolas Triple-Übergabe

Vorgelebt werden diese Tugenden im Moment auch von Trainer Pep Guardiola, der seine dritte Meisterschaft im dritten Jahr nicht dazu nutzte, sich ein Zeugnis auszustellen, das ihm in der Öffentlichkeit oft verwehrt wird. Nein, er nahm das große Ganze in den Blick und dachte an Jupp Heynckes.

Das ist keine Heuchelei. Guardiola hat sich nie so wichtig genommen, wie es manchmal den Anschein haben konnte. Schon bei seiner Vorstellung vor rund drei Jahren gab er sich bescheiden und sagte: "Der Fußball gehört den Spielern, nicht den Trainern."

Guardiola wusste, dass er eine bestens funktionierende Truppe von seinem Vorgänger übernahm, die gerade mit dem Triple einen historischen Erfolg für den Verein eingefahren hatte. Seine Aufgabe war es, dieses Niveau zu halten. Das hat er auch ohne CL-Titel geschafft.

Der Katalane hat die Münchner sportlich noch einmal weiterentwickelt, er hat ihnen für jeden Gegner geeignete Lösungsmöglichkeiten mit auf den Weg gegeben und er hat Spieler besser gemacht. Über diese Qualitäten hat Guardiola selbst seine Aufgabe definiert und damit Heynckes' Erbe sehr gut weitergeführt, so dass am Ende ebenfalls ein historisches Triple aus drei Meistertiteln in seiner Vita steht.

Mit Carlo Ancelotti übernimmt zur kommenden Saison ein neuer Trainer von Weltrang die Münchner. Wie Guardiola tritt auch er ein großes Erbe an. Aber so wie es aussieht, kann er sich voll und ganz auf den großen Charakter dieser Mannschaft verlassen.

Ingolstadt - Bayern: Daten zum Spiel

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite

Andreas Lehner(Ressortleiter Fußball)

Andreas Lehner, Jahrgang 1984, ist als Head of Football verantwortlich für Inhalte und Abläufe im Fußball-Ressort. Der gebürtige Niederbayer kam 2007 nach dem Abschluss seines Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaften zu SPOX. Verantwortete zwei Jahre lang ran.de und berichtet u.a. vom FC Bayern und der Nationalmannschaft. War auch bei der WM 2014 als Reporter in Brasilien im Einsatz.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.