Samstag, 30.04.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseEinzelkritikUser-NotenTabelleRechner

Bundesliga - 32. Spieltag

Bayer macht Champions League klar

Bayer Leverkusen hat sein Heimspiel am 32. Spieltag der Bundesliga gegen Hertha BSC mit 2:1 (2:1) gewonnen. Der Werkself ist damit die direkte Qualifikation für die Champions League geglückt.

Das Tor zum 2:0 war für Lars Bender der erste Treffer seit Oktober 2014
© Getty
Das Tor zum 2:0 war für Lars Bender der erste Treffer seit Oktober 2014

Vor 30.000 Zuschauern in der BayArena gingen die Hausherren nach 77 Sekunden durch Julian Brandt in Führung. Für den 19-Jährigen war es der sechste Treffer im sechsten Bundesligaspiel in Folge. Er jagt damit den Leverkusen-Rekord von Stefan Kießling, der 2013 in sieben Partien in Serie für die Werkself getroffen hat.

Lars Bender legte nach 16 Minuten das 2:0 nach, in Minute 21 verkürzte Vedad Ibisevic auf 1:2.

Marvin Plattenhardt sah bei der Hertha seine 5. Gelbe Karte der Saison und verpasst damit das Heimspiel gegen Darmstadt am kommenden Wochenende. Selbiges gilt für Karim Bellarabi, er muss in Gladbach aussetzen.

Damit bleibt es dabei, dass die Hertha seit Oktober 2008 nicht mehr in Leverkusen gewinnen konnte (zwei Remis, drei Niederlagen). Berlin zudem mit nur einem Punkt aus den letzten fünf Partien. Die Werkself dagegen reihten den siebten Ligasieg in Folge aneinander.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Reaktionen:

Roger Schmidt (Trainer Leverkusen): "Es ist eine Riesenerleichterung nach dieser sehr anstrengenden Saison. Wir hatten auch schwierige Phasen, mit vielen Verletzten. Jetzt können wir entspannt die letzten beiden Spiele angehen."

Pal Dardai (Trainer Hertha): "Nach dem 0:2 machen wir ein gutes Spiel, ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt. Das war eine gute Leistung nach dem 0:2. Es war mehr drin."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Vier Wechsel bei der Werkself nach dem 3:2 auf Schalke: Ramalho, Calhanoglu, Henrichs und Kramer rücken für Toprak, Jedvaj (beide Bank) sowie die verletzten Tah und Wendell ins Team.

Die Hertha ändert nach der 0:2-Pleite gegen die Bayern auf drei Positionen: Skjelbred, Jarstein und Kalou rücken für Mittelstädt, Kraft und Stocker (alle Bank) ins Team.

2., 1:0, Brandt: Einen Einwurf im rechten Halbfeld verlängert erst Kampl, dann Aranguiz volley bis in den Strafraum, wo Pekarik ganz schlecht steht und unter dem Ball hindurch springt. Brandt hat dann keine Mühe, mit links aus 13 Metern halblinker Position einzunetzen.

16., 2:0, Bender: Freistoß Calhanoglu von halbrechts an den Fünfer. Langkamp unterläuft ein Stockfehler, Lustenberger kommt am rechten Pfosten nicht mehr an den Ball und Bender spritzt dazwischen und drückt das Leder aus drei Metern über die Linie.

21., 2:1, Ibisevic: Pekarik hat im rechten Halbfeld viel Platz und flankt in die Mitte. Am Fünfmeterraum überspringt Ibisevic Ramalho und Bender und nickt mit dem Kopf ein - zehntes Saisontor des Bosniers.

30.: Calhanoglu legt von links zurück auf Aranguiz. Dessen Distanzschuss dreht sich gefährlich, doch Jarstein kratzt die Kugel mit einer starken Parade aus dem rechten Winkel.

Die besten Bilder des 32. Spieltags
WERDER BREMEN - VFB STUTTGART 6:2: Hoch die Hände, Wochenende? Daniel Didavi scheint da etwas nicht mitbekommen zu haben
© getty
1/39
WERDER BREMEN - VFB STUTTGART 6:2: Hoch die Hände, Wochenende? Daniel Didavi scheint da etwas nicht mitbekommen zu haben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern.html
Viktor Skripnik weiß dagegen Bescheid. Es ist Montag - absolut keine Zeit für ein Bundesliga-Spiel. Doch dem Werder-Coach sollte das Grinsen noch ins Gesicht gezaubert werden
© getty
2/39
Viktor Skripnik weiß dagegen Bescheid. Es ist Montag - absolut keine Zeit für ein Bundesliga-Spiel. Doch dem Werder-Coach sollte das Grinsen noch ins Gesicht gezaubert werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=2.html
Denn der VfB machte es den Bremern besonders einfach. Die Stuttgarter Hintermannschaft legte sich die Eier sogar selbst ins Netz
© getty
3/39
Denn der VfB machte es den Bremern besonders einfach. Die Stuttgarter Hintermannschaft legte sich die Eier sogar selbst ins Netz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=3.html
Da dürfte es nicht verwundern, dass die Stuttgarter Anhänger Montagsspiele ab sofort noch weniger akzeptieren. Vielleicht sollten sie Garfield mit nach Stuttgart nehmen
© getty
4/39
Da dürfte es nicht verwundern, dass die Stuttgarter Anhänger Montagsspiele ab sofort noch weniger akzeptieren. Vielleicht sollten sie Garfield mit nach Stuttgart nehmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=4.html
Die Werder-Fans haben alles richtig gemacht. Mithilfe von Glücksbringern mausert sich Bremen zum Sieg
© getty
5/39
Die Werder-Fans haben alles richtig gemacht. Mithilfe von Glücksbringern mausert sich Bremen zum Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=5.html
Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 5:1: WARUM? Die Fans des BVB zeigten vor der Partie ihre Enttäuschung gegenüber Hummels
© getty
6/39
Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 5:1: WARUM? Die Fans des BVB zeigten vor der Partie ihre Enttäuschung gegenüber Hummels
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=6.html
Der wurde bei jedem Ballkontakt von den eigenen Fans ausgepfiffen
© getty
7/39
Der wurde bei jedem Ballkontakt von den eigenen Fans ausgepfiffen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=7.html
Reim dich oder ich fress dich. Das entsprechende Banner durfte nicht fehlen
© getty
8/39
Reim dich oder ich fress dich. Das entsprechende Banner durfte nicht fehlen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=8.html
Adrian Ramos durfte sich dann allerdings auch über sein Tor für den BVB freuen
© getty
9/39
Adrian Ramos durfte sich dann allerdings auch über sein Tor für den BVB freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=9.html
Und auch Aubameyang durfte beim Schützenfest netzen
© getty
10/39
Und auch Aubameyang durfte beim Schützenfest netzen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=10.html
FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:1: Die Bayern-Fans waren sich sicher: Bayern wird heute Meister
© getty
11/39
FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 1:1: Die Bayern-Fans waren sich sicher: Bayern wird heute Meister
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=11.html
Einmal lächeln für die Kameras! Auf der Bayern-Bank tummeln sich die Millionen - auch im Stadion
© getty
12/39
Einmal lächeln für die Kameras! Auf der Bayern-Bank tummeln sich die Millionen - auch im Stadion
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=12.html
Tasci? Wirklich? Nein, er war nicht mehr dran. Thomas Müller netzt zur Führung ein
© getty
13/39
Tasci? Wirklich? Nein, er war nicht mehr dran. Thomas Müller netzt zur Führung ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=13.html
Andre Hahn machte die Meisterfeier der Bayern zunichte
© getty
14/39
Andre Hahn machte die Meisterfeier der Bayern zunichte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=14.html
SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 1:2: Die Polizei hatte das Geschehen und einen Eintracht-Fan vor dem Spiel im Griff
© getty
15/39
SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 1:2: Die Polizei hatte das Geschehen und einen Eintracht-Fan vor dem Spiel im Griff
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=15.html
Das Abstiegsgespenst machte keinen Ärger - noch nicht
© getty
16/39
Das Abstiegsgespenst machte keinen Ärger - noch nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=16.html
Mario Vrancic brachte die Lilien in Führung und konnte dem Abstiegsgespenst ein bisschen Angst machen
© getty
17/39
Mario Vrancic brachte die Lilien in Führung und konnte dem Abstiegsgespenst ein bisschen Angst machen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=17.html
Makoto Hasebe schoss Frankfurt dann in Richtung Sieg
© getty
18/39
Makoto Hasebe schoss Frankfurt dann in Richtung Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=18.html
Hannover 96 - FC Schalke 04 1:3: Horst Heldt wirkte vor dem Spiel ziemlich verschlafen
© getty
19/39
Hannover 96 - FC Schalke 04 1:3: Horst Heldt wirkte vor dem Spiel ziemlich verschlafen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=19.html
Spätestens beim Tor von Choupo-Moting war er dann wohl wieder wach
© getty
20/39
Spätestens beim Tor von Choupo-Moting war er dann wohl wieder wach
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=20.html
Artur Sobiech glich kurze Zeit später aus und feierte auf seine Art
© getty
21/39
Artur Sobiech glich kurze Zeit später aus und feierte auf seine Art
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=21.html
Hängende Köpfe gab es nach der Niederlage. Ein vertrautes Bild in dieser Saison
© getty
22/39
Hängende Köpfe gab es nach der Niederlage. Ein vertrautes Bild in dieser Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=22.html
FSV Mainz 05 - Hamburger SV 0:0: Die Mainzer Fans waren sich sicher: 'Wir schreiben Geschichte heute'
© getty
23/39
FSV Mainz 05 - Hamburger SV 0:0: Die Mainzer Fans waren sich sicher: 'Wir schreiben Geschichte heute'
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=23.html
Die Partie war zwar umkämpft, aber das führte leider nicht zu Toren nach 45 Minuten
© getty
24/39
Die Partie war zwar umkämpft, aber das führte leider nicht zu Toren nach 45 Minuten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=24.html
Jaroslav Drobny rettet mit Kung-Fu-Einlage
© getty
25/39
Jaroslav Drobny rettet mit Kung-Fu-Einlage
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=25.html
Beim HSV sah man strahlende Gesichter nach dem Unentschieden
© getty
26/39
Beim HSV sah man strahlende Gesichter nach dem Unentschieden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=26.html
TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 2:1: Julian Nagelsmann hatte vor der Partie das Pokerface aufgesetzt
© getty
27/39
TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 2:1: Julian Nagelsmann hatte vor der Partie das Pokerface aufgesetzt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=27.html
Das Gesicht sollte ihm nach dem Gegentreffer von Stefan Lex entglitten sein
© getty
28/39
Das Gesicht sollte ihm nach dem Gegentreffer von Stefan Lex entglitten sein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=28.html
Ermin Bicakcic blutete extrem. Sein Mannschaftsarzt kam jedoch nur mit einem kleinen Taschentuch
© getty
29/39
Ermin Bicakcic blutete extrem. Sein Mannschaftsarzt kam jedoch nur mit einem kleinen Taschentuch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=29.html
Die Schmerzen dürften spätestens nach dem Siegtreffer gelindert worden sein
© getty
30/39
Die Schmerzen dürften spätestens nach dem Siegtreffer gelindert worden sein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=30.html
Bayer Leverkusen - Hertha BSC 2:1: Nochmal tief durchatmen bevor es los geht
© getty
31/39
Bayer Leverkusen - Hertha BSC 2:1: Nochmal tief durchatmen bevor es los geht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=31.html
Mitchell Weiser war nach dem 1:0 für Bayer bedient
© getty
32/39
Mitchell Weiser war nach dem 1:0 für Bayer bedient
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=32.html
Lars Bender schreit seine ganze Freude nach dem 2:0 raus
© getty
33/39
Lars Bender schreit seine ganze Freude nach dem 2:0 raus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=33.html
Die Champions League im Sack! Da lässt es sich gut feiern
© getty
34/39
Die Champions League im Sack! Da lässt es sich gut feiern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=34.html
FC Augsburg - 1. FC KÖLN 0:0: 2 was? Punkte, Tore ...? Klar ist nur: Mehr ist immer besser!
© getty
35/39
FC Augsburg - 1. FC KÖLN 0:0: 2 was? Punkte, Tore ...? Klar ist nur: Mehr ist immer besser!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=35.html
Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her
© getty
36/39
Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=36.html
Strafe muss sein - der eine geht verletzt, der andere mit Rot vom Platz
© getty
37/39
Strafe muss sein - der eine geht verletzt, der andere mit Rot vom Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=37.html
Hoch das Beinchen! Koo kriegt gute Noten in der B-Wertung
© getty
38/39
Hoch das Beinchen! Koo kriegt gute Noten in der B-Wertung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=38.html
Wer hat Angst vorm Maskenmann? Yannick Gerhardt auf jeden Fall nicht!
© getty
39/39
Wer hat Angst vorm Maskenmann? Yannick Gerhardt auf jeden Fall nicht!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/32-spieltag/32-spieltag-koeln-hsv-dortmund-leverkusen-bayern,seite=39.html
 

52.: Plattenhardt wird nach einem Cigerci-Ballverlust von Bellarabi in Grund und Boden gelaufen. Eigentlich müsste dann der Querpass kommen, aber Bellarabi versucht es allein - und hat Pech, dass Jarstein den Ball mit dem Unterschenkel und viel Glück an den linken Pfosten lenkt.

55.: Cigerci flankt von rechts, Ibisevic lässt den Ball von seinem Oberschenkel abprallen, sodass er genau vor den Füßen von Stark landet - aber der drischt das Leder aus elf Metern hoch über das Tor der Gastgeber.

80.: Chicharito schickt Bellarabi auf rechts gegen den schlecht stehenden Lustenberger. Der Leverkusener zieht in den Sechzehner und kommt aus 13 Metern mittiger Position zum Abschluss. Jarstein bekommt die Hand dran und lenkt den Ball rechts am Winkel vorbei.

Fazit: Aufgrund des guten Starts und den klareren Chancen ein verdienter Sieg für die Werkself. Hertha pennte anfangs zu lange, steigerte sich dann enorm, war vor dem Kasten allerdings zu harmlos.

Der Star des Spiels: Rune Jarstein. Stand nach überwundener Beckenprellung wieder im Kasten und hielt grandios. Zwei ganz starke Paraden gegen Aranguiz (30.) und Bellarabi (80.), auch kurz nach der Pause gegen den deutschen Nationalspieler mit Geschick und Glück zur Stelle. Ebenfalls stark: Bellarabi auf der Gegenseite.

Der Flop des Spiels: Salomon Kalou. Reichlich uninspirierter Auftritt an der Grenze zur Lustlosigkeit. Führte zwar gewohnt viele Zweikämpfe, gewann jedoch weniger als die Hälfte davon und war in der Offensive keinerlei Faktor, zumal er eine schwache Passquote aufwies.

Der Schiedsrichter: Tobias Stieler lag gerade bei der Bewertung von Zweikämpfen einige Male daneben. Dem frühen Leverkusener Führungstor ging ein falscher Einwurf von Bellarabi voraus, der dabei mit dem linken Bein im Feld stand und sich viel zu früh bewegte. Beim Duell zwischen Plattenhardt und Bellarabi nicht auf Elfmeter für Bayer zu entscheiden, war allerdings wohl korrekt (41.). Kurz darauf hätte es jedoch Strafstoß für die Hausherren geben müssen, als erneut Plattenhardt austeilte und Ramalho klar am Bein traf. Die 5. Gelbe Karte gegen Plattenhardt war eine Fehlentscheidung.

Das fiel auf:

  • Leverkusen mit einem enorm temporeichen Beginn und vielen gelungenen, direkten Kombinationen in die Spitze, die Gäste sofort viel beschäftigt. Hertha nach Ballgewinn ohne jegliche Ruhe an der Kugel und deshalb nicht in der Lage, sich aus dem großflächigen Bayer-Pressing zu befreien.
  • Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com
  • Dardai stellte nach dem 0:1 auf ein 4-1-4-1 um und bekam seine Mannschaft so deutlich besser ins Spiel. Die Bemühungen der Berliner waren mit einem Mann mehr im Mittelfeld strukturierter, so dass man seltener der Leverkusener Hektik unterworfen war. Zudem verteidigten die Gäste nun geschlossener, Bayer blieb dann an der Kompaktheit der Hauptstädter einige Male hängen.
  • Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer offener. Berlin verlagerte offensiv gut auf die Flügel, wies im letzten Drittel aber dieselbe Unsicherheit beim finalen Pass auf wie die Hausherren. So wogte die Partie lange hin und her, Leverkusen behalf sich nun häufiger mit langen Schlägen, um vorne auf den zweiten Ball zu gehen.

Leverkusen - Hertha: Die Statistik zum Spiel

Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite

Jochen Tittmar(Redakteur)

Jochen Tittmar, Jahrgang 1982, arbeitet seit 2008 in der Fußball-Redaktion für SPOX.com. Aufgewachsen in der Nähe von Stuttgart, ging es für ihn nach dem Studium der französischen sowie englischen Literatur und Sprache an der Universität Konstanz mit einem Praktikum beim Kicker weiter. Bei SPOX verantwortet er u.a. die Berichterstattung über Dortmund und Schalke. Zudem koordiniert er redaktionelle Projekte.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.