wird geladen

Köln macht Klassenerhalt perfekt

SID
Samstag, 23.04.2016 | 17:24 Uhr
Anthony Modeste stellte die Abwehr von Darmstadt 98 immer wieder vor Probleme
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
Live
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Live
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Live
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Dank zweier Doppelpacks von Anthony Modeste und Marcel Risse hat sich der 1. FC Köln der letzten Abstiegssorgen entledigt, Aufsteiger Darmstadt muss dagegen noch ein wenig zittern. Die Kölner haben nach dem 4:1 (2:1)-Sieg durch zwei Tore des Franzosen (4./35.) und von Risse (52. und 75.) ihr Saisonziel von 40 Punkten erreicht und sind nach dem höchsten Erfolg seit dem Wiederaufstieg auch rechnerisch gerettet.

Die Lilien haben drei Spieltage vor dem Saisonende vier Zähler Vorsprung auf Rang 16 und weiterhin gute Chancen, erstmals in ihrer Vereinsgeschichte den Klassenerhalt in der Bundesliga zu schaffen. Während die Kölner nach vier Heimniederlagen in Folge die Einstellung ihres Negativrekords von 2001 vermieden, riss für die auswärtsstarken Hessen trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Jerome Gondorf (12.) eine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage.

Für Trainer Dirk Schuster ausgerechnet beim großen Wiedersehen: Er war beim ersten Kölner Abstieg 1998 als FC-Spieler dabei und spielte zwei Jahre später mit Kölns Trainer Peter Stöger zusammen bei Admira Wacker Mödling.

Die Niederlage des Tabellen-16. Werder Bremen am Freitag beim Hamburger SV (1:2) hatte von beiden Teams merklich Druck genommen. Beide fanden plötzlich die Situation vor, mehr gewinnen als verlieren zu können, und spielten dementsprechend munter nach vorne.

Risse trifft sehenswert

Die Darmstädter begannen mit zwei Eckbällen schon in der ersten Minute, doch dann brannte der FC ein kleines Feuerwerk ab. Nach Modestes Führungstreffer nach schönem Zuspiel von Yannick Gerhardt lag das schnelle 2:0 mehrfach in der Luft: Zunächst rettete Gäste-Kapitän Aytac Sulu vor dem einschussbereiten Yuya Osako (7.), dann schlug Luca Caldirola einen Lupfer von Modeste zwei Meter vor der Torlinie aus der Gefahrenzone (8.).

Ein Geschenk von Filip Mladenovic brachte die Darmstädter schlagartig wieder ins Spiel. Der Serbe vertändelte im eigenen Strafraum den Ball gegen Gondorf, der überlegt einschob. Danach beruhigte sich die Partie, beide spielten defensiv geordneter und gingen weniger Risiko.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Doch dann schlug wieder Modeste zu: Nach einem langen Ball von Rechtsverteidiger Frederik Sörensen, der erstmals nach fünfwöchiger Verletzungspause wieder dabei war, nahm der 28-Jährige gegen den schlecht postierten Sulu den Ball stark an und ließ den aus dem Tor stürmenden Christian Mathenia bei seinem 13. Saisontreffer keine Chance. Fünf Minuten später verpasste er sein drittes Tor um Zentimeter.

Das Highlight des Spiels dann sechs Minuten nach dem Wechsel: Risse düpierte rechts den überforderten Junior Diaz und schoss mit dem rechten Außenrist aufs Tor, Mathenia ließ den starken, aber haltbaren Ball bedrängt von Modeste passieren. Auf der Gegenseite hatte Mario Vrancic bei seinem Kunstschuss Pech: Der Freistoß von der Torauslinie ging an den Pfosten (60.), ebenso wie wenige Sekunden später ein Kopfball von Sulu aus drei Metern. Risse machte dann alles klar.

Köln - Darmstadt: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung