Samstag, 02.04.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseNachberichtEinzelkritikUser-NotenTabelle

Bundesliga - 28. Spieltag

FCI-Trio ohrfeigt enttäuschendes S04

Der FC Schalke 04 musste am 28. Spieltag der Bundesliga den nächsten Dämpfer im Kampf um die europäischen Plätze einstecken. Beim FC Ingolstadt verloren die Knappen 0:3 (0:2).

Eric Maxim Choupo-Moting hatte im Audi-Sportpark keinen leichten Stand
© Getty
Eric Maxim Choupo-Moting hatte im Audi-Sportpark keinen leichten Stand

Vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Audi-Sportpark brachte Moritz Hartmann die Gastgeber vom Elfmeterpunkt in Führung (29.). Damit hat der FCI in den letzten sieben Bundesliga-Partien immer getroffen.

Unmittelbar vor der Halbzeitpause erhöhte Lukas Hinterseer auf 2:0 (45.+2). Der Stürmer war im fünften Einsatz in Folge erfolgreich. Nach der Pause besorgte Dario Lezcano die Entscheidung (66.). Zugleich beendete Ingolstadt seine Negativserie von zuletzt fünf Partien ohne Sieg.

Mit der Niederlage erleidet Schalke den nächsten Dämpfer im Kampf um die europäischen Plätze. Durch den Patzer von S04 ist Borussia Dortmund bereits ohne eigenes Zutun für die Champions League qualifiziert. Der FCI (36 Punkte), der seit sechs Heimspielen unbesiegt ist und seinen höchsten Bundesliga-Sieg feierte, ist dem Klassenerhalt dagegen einen großen Schritt nähergekommen.

Die Reaktionen:

Ralph Hasenhüttl (Trainer Ingolstadt): "Wir haben zu Beginn gesehen, dass es anders laufen kann. Wir brauchten da auch Glück. Wir mussten mutig bleiben, irgendwann haben wir sie dann zu Fehlern gezwungen. Jeder, der mit dem FC Ingolstadt sympathisiert, kann stolz sein auf das, was heute passiert ist."

Andre Breitenreiter (Trainer Schalke): "Nach dem Elfmeter haben wir alles vermissen lassen, Biss, Herz, Einstellung zum Spiel. Ingolstadt hat es uns vorgelebt. Man muss in jedem Spiel an die Grenzen gehen, alles einbringen, das ist uns nicht gelungen. Im Derby kann man ganz viel positive Stimmung zurückgewinnen, aber der Gegner hat - bei allem Respekt vor Ingolstadt - ein ganz anderes Kaliber."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Hasenhüttl verzichtet im Vergleich zum 1:2 bei der Hertha am 27. Spieltag auf Stürmer Leckie in der Startelf. Für den Australier, der zunächst auf der Bank sitzt, beginnt Hinterseer.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Breitenreiter ändert seine Startelf gegenüber dem 2:1 gegen Gladbach auf gleich vier Positionen. Caicara, Geis, Aogo und Choupo-Moting dürfen an Stelle von Kolasinac, Riether, Höjbjerg und Schöpf (alle Bank) ran.

8.: Nach einem Schalker Eckball klärt Ingolstadt die Kugel in den Rückraum, wo Caicara aus 30 Metern Maß nimmt. Sein verunglückter Schussversuch landet links im Strafraum bei Goretzka, der aus der Drehung abzieht. Özcan wehrt zur Ecke ab.

23.: Schalke schaltet nach Ballgewinn schnell um, Sane setzt sich rechts stark durch und bedient dann im Zentrum perfekt Di Santo. Der Stürmer erwischt den Ball alleinstehend aber nicht richtig und schiebt die Kugel links am Tor vorbei. Hundertprozentige Torchance!

Die besten Bilder des 28. Spieltags
HOFFENHEIM - KÖLN 1:1: Dominic Maroh hat keine Lust auf halbe Sachen
© getty
1/48
HOFFENHEIM - KÖLN 1:1: Dominic Maroh hat keine Lust auf halbe Sachen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund.html
Da muss Schiri Deniz Aytekin ein ernstes Wörtchen mit dem Kölner Abwehrmann sprechen
© getty
2/48
Da muss Schiri Deniz Aytekin ein ernstes Wörtchen mit dem Kölner Abwehrmann sprechen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=2.html
Artistisch aber (vorerst) dennoch erfolglos bleiben die Bemühungen der TSG
© getty
3/48
Artistisch aber (vorerst) dennoch erfolglos bleiben die Bemühungen der TSG
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=3.html
Die Gäste hingegen belohnen sich mit einem Treffer von Simon Zoller: Fußarbeit 1A
© getty
4/48
Die Gäste hingegen belohnen sich mit einem Treffer von Simon Zoller: Fußarbeit 1A
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=4.html
Das gefällt auch Peter Stöger. Zur Belohnung bekommt der Torschütze vom Trainer ein anerkennendes Tätscheln
© getty
5/48
Das gefällt auch Peter Stöger. Zur Belohnung bekommt der Torschütze vom Trainer ein anerkennendes Tätscheln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=5.html
Der Schlusspunkt gehört allerdings Kevin Volland! Sein Abstaubertor sichert den Hoffenheimern einen Zähler im Abstiegskampf
© getty
6/48
Der Schlusspunkt gehört allerdings Kevin Volland! Sein Abstaubertor sichert den Hoffenheimern einen Zähler im Abstiegskampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=6.html
GLADBACH - HERTHA 5:0: Ring frei für den Kampf um die begehrten Plätze in der Königsklasse
© getty
7/48
GLADBACH - HERTHA 5:0: Ring frei für den Kampf um die begehrten Plätze in der Königsklasse
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=7.html
Guter Start für die Gastgeber: Thorgan Hazard bestraft den Bock von Jarstein eiskalt zur Führung
© getty
8/48
Guter Start für die Gastgeber: Thorgan Hazard bestraft den Bock von Jarstein eiskalt zur Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=8.html
Come at me Bro! Der Torschütze weiß, bei wem er sich bedanken muss
© getty
9/48
Come at me Bro! Der Torschütze weiß, bei wem er sich bedanken muss
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=9.html
Nach der Pause übernehmen die Fohlen dann vollständig die Kontrolle. Erst erhöht Andre Hahn auf 2:0...
© getty
10/48
Nach der Pause übernehmen die Fohlen dann vollständig die Kontrolle. Erst erhöht Andre Hahn auf 2:0...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=10.html
...später ist es, wie hier, der Treffer von Patrick Herrmann, der den Weg zum 5:0 ebnet
© getty
11/48
...später ist es, wie hier, der Treffer von Patrick Herrmann, der den Weg zum 5:0 ebnet
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=11.html
Bei so einem Achtungserfolg ist der Siegssprung von Coach Andre Schubert durchaus gerechtfertigt
© getty
12/48
Bei so einem Achtungserfolg ist der Siegssprung von Coach Andre Schubert durchaus gerechtfertigt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=12.html
BORUSSIA DORTMUND - WERDER BREMEN 3:2: Der Bremer Anhang machte den Gästeblock vor dem Anpfiff zur grünen Hölle
© getty
13/48
BORUSSIA DORTMUND - WERDER BREMEN 3:2: Der Bremer Anhang machte den Gästeblock vor dem Anpfiff zur grünen Hölle
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=13.html
Auch auf dem Rasen ging es ordentlich zur Sache, wie Julian Weigl leidvoll erfahren musste
© getty
14/48
Auch auf dem Rasen ging es ordentlich zur Sache, wie Julian Weigl leidvoll erfahren musste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=14.html
Pierre-Emerick Aubameyang präsentierte die stabile Seitenlage in Perfektion
© getty
15/48
Pierre-Emerick Aubameyang präsentierte die stabile Seitenlage in Perfektion
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=15.html
Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand hatten es die Dortmunder eilig
© getty
16/48
Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand hatten es die Dortmunder eilig
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=16.html
Zum Matchwinner für den BVB der zuletzt bärenstarke Adrian Ramos
© getty
17/48
Zum Matchwinner für den BVB der zuletzt bärenstarke Adrian Ramos
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=17.html
BAYERN MÜNCHEN - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Abschied von einer Legende: Auch in München wurde um Johan Cruyff getrauert
© getty
18/48
BAYERN MÜNCHEN - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Abschied von einer Legende: Auch in München wurde um Johan Cruyff getrauert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=18.html
Kein Bock auf Montagsspiele: Die Bayernfans machten ihrem Ärger auf äußerst kreative Art Luft
© imago
19/48
Kein Bock auf Montagsspiele: Die Bayernfans machten ihrem Ärger auf äußerst kreative Art Luft
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=19.html
Die Szene des Spiels: Franck Ribery packt tief in die Trickkiste und erzielt per Seitfallzieher das Tor des Tages
© imago
20/48
Die Szene des Spiels: Franck Ribery packt tief in die Trickkiste und erzielt per Seitfallzieher das Tor des Tages
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=20.html
Lang lebe der König: Franck Ribery setzt nach dem spektakulären Treffer sein schönstes Lächeln auf
© getty
21/48
Lang lebe der König: Franck Ribery setzt nach dem spektakulären Treffer sein schönstes Lächeln auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=21.html
Bitte nicht stören: Die Frankfurter schauen dem Meister andächtig bei der Arbeit zu
© getty
22/48
Bitte nicht stören: Die Frankfurter schauen dem Meister andächtig bei der Arbeit zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=22.html
Irgendwann hatte David Abraham genug gesehen und ging mit dem Polen auf Tuchfühlung
© getty
23/48
Irgendwann hatte David Abraham genug gesehen und ging mit dem Polen auf Tuchfühlung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=23.html
FC INGOLSTADT - FC SCHALKE 3:0: Im Audi-Sportpark versuchten sich die Teams zunächst im Bodenkampf
© getty
24/48
FC INGOLSTADT - FC SCHALKE 3:0: Im Audi-Sportpark versuchten sich die Teams zunächst im Bodenkampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=24.html
Die Macht war allerdings eindeutig mit den Hausherren, die den Ball wie im Fall von Robert Bauer magisch anzogen
© getty
25/48
Die Macht war allerdings eindeutig mit den Hausherren, die den Ball wie im Fall von Robert Bauer magisch anzogen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=25.html
Während die Ingolstädter mehrfach jubeln durften, erwischte Schalke alles andere als einen Sa(h)netag
© getty
26/48
Während die Ingolstädter mehrfach jubeln durften, erwischte Schalke alles andere als einen Sa(h)netag
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=26.html
Kein angenehmer Arbeitstag für Ralf Fährmann, der gleich drei Mal hinter sich greifen musste
© getty
27/48
Kein angenehmer Arbeitstag für Ralf Fährmann, der gleich drei Mal hinter sich greifen musste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=27.html
Nach dem blamablen Auftritt mussten sich die Schalker einiges anhören
© getty
28/48
Nach dem blamablen Auftritt mussten sich die Schalker einiges anhören
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=28.html
DARMSTADT 98 - VFB STUTTGART 2:2: Augen zu und durch: Die Zuschauer am Böllenfalltor erlebten mal wieder ein echtes Spektakel
© getty
29/48
DARMSTADT 98 - VFB STUTTGART 2:2: Augen zu und durch: Die Zuschauer am Böllenfalltor erlebten mal wieder ein echtes Spektakel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=29.html
Ex-Stuttgarter Konstantin Rausch wurde gleich mal mit einer standesgemäßen Sense begrüßt
© getty
30/48
Ex-Stuttgarter Konstantin Rausch wurde gleich mal mit einer standesgemäßen Sense begrüßt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=30.html
Es wagnert wieder: Die Lebensversicherung der Lilien schlug gegen Stuttgart erneut zu
© getty
31/48
Es wagnert wieder: Die Lebensversicherung der Lilien schlug gegen Stuttgart erneut zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=31.html
Auch Peter Niemeyer traf für die Hausherren, da konnte sich Przemysław Tyton strecken, wie er wollte
© getty
32/48
Auch Peter Niemeyer traf für die Hausherren, da konnte sich Przemysław Tyton strecken, wie er wollte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=32.html
Nach hartem Kampf mussten sich beide Teams mit dem Remis begnügen
© getty
33/48
Nach hartem Kampf mussten sich beide Teams mit dem Remis begnügen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=33.html
HANNOVER 96 - HAMBURGER SV 0:3: Der Pfosten konnte auch nichts dafür: Hugo Almeida haderte mit Gott und der Welt
© getty
34/48
HANNOVER 96 - HAMBURGER SV 0:3: Der Pfosten konnte auch nichts dafür: Hugo Almeida haderte mit Gott und der Welt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=34.html
"Wie läuft's bei dir?" "Nicht so prickelnd, und bei dir?" "Ach frag gar nicht erst." Martin Kind und Dietmar Beiersdorfer im Krisengespräch
© getty
35/48
"Wie läuft's bei dir?" "Nicht so prickelnd, und bei dir?" "Ach frag gar nicht erst." Martin Kind und Dietmar Beiersdorfer im Krisengespräch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=35.html
Jubeln durfte mal wieder nur der Gegner der Niedersachsen, die sich weiter im freien Fall befinden
© getty
36/48
Jubeln durfte mal wieder nur der Gegner der Niedersachsen, die sich weiter im freien Fall befinden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=36.html
Im Sechzehner der Hannoveraner war wieder einmal Tag der offenen Tür
© getty
37/48
Im Sechzehner der Hannoveraner war wieder einmal Tag der offenen Tür
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=37.html
Die Anhänger haben die Nase inzwischen gestrichen voll
© getty
38/48
Die Anhänger haben die Nase inzwischen gestrichen voll
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=38.html
Mainz 05 - FC Augsburg 4:2: Willkommen beim Karnevalsverein! Schnell noch ein Selfie mit dem Maskottchen und los geht's.
© getty
39/48
Mainz 05 - FC Augsburg 4:2: Willkommen beim Karnevalsverein! Schnell noch ein Selfie mit dem Maskottchen und los geht's.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=39.html
"Hast du das gesehen?" Während Philipp Max auf sein feines Auge hinweist, bittet Caiuby nach seinem Führungstreffer zum Tanz
© getty
40/48
"Hast du das gesehen?" Während Philipp Max auf sein feines Auge hinweist, bittet Caiuby nach seinem Führungstreffer zum Tanz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=40.html
Wasser marsch: Nach der ungewollten Zugabe des Rasensprengers musste Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie unterbrechen
© getty
41/48
Wasser marsch: Nach der ungewollten Zugabe des Rasensprengers musste Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie unterbrechen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=41.html
Zwar selber nicht unter den Torschützen, aber im Feiern machte Daniel Brosinski niemand etwas vor
© getty
42/48
Zwar selber nicht unter den Torschützen, aber im Feiern machte Daniel Brosinski niemand etwas vor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=42.html
Ab in die Champions League? Mit dem Sieg schnuppern die Mainzer wieder an Rang vier
© getty
43/48
Ab in die Champions League? Mit dem Sieg schnuppern die Mainzer wieder an Rang vier
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=43.html
BAYER LEVERKUSEN - VFL WOLFSBURG 3:0: Qualität kommt von Qual! Aber manchmal ist das halt einfach nicht genug...
© getty
44/48
BAYER LEVERKUSEN - VFL WOLFSBURG 3:0: Qualität kommt von Qual! Aber manchmal ist das halt einfach nicht genug...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=44.html
Beine in die Luft... aber lässig!
© getty
45/48
Beine in die Luft... aber lässig!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=45.html
Muss Liebe schön sein... Julian Brandt kriegt nach seiner Hütte sogar eine Schmuseeinheit!
© getty
46/48
Muss Liebe schön sein... Julian Brandt kriegt nach seiner Hütte sogar eine Schmuseeinheit!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=46.html
Aufregung ist nicht gut für´s Herz, Herr Leno. Gibt ja auch eh keinen Grund
© getty
47/48
Aufregung ist nicht gut für´s Herz, Herr Leno. Gibt ja auch eh keinen Grund
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=47.html
Javier Hernandez trifft erst per Kunstschuss - und hebt dann ab
© getty
48/48
Javier Hernandez trifft erst per Kunstschuss - und hebt dann ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=48.html
 

29., 1:0, Hartmann: Lezcano geht auf der linken Seite leicht an Caicara vorbei, der versucht, den FCI-Stürmer noch zu stoppen. Er läuft ihm von hinten in die Beine, was einen Elfmeter nach sich zieht. Hartmann verwandelt sicher in die Mitte.

45.+2, 2:0, Hinterseer: Da Costa wird am Strafraum-Rand angespielt, stolpert die Kugel jedoch zu weit nach vorne. Genau da kommt von der rechten Seite Hinterseer angelaufen, den Schalke nicht auf dem Zettel hat. Der Stürmer zieht direkt ab, Fährmann sieht unglücklich aus - 2:0.

66., 3:0, Lezcano: Schalke spielt den Ball zu lässig hinten herum, Da Costa läuft nacheinander alle S04-Verteidiger an. Gegen Neustädter ist er erfolgreich und blockt dessen Befreiungsschlag. Die Kugel landet so bei Lezcano, der allein vor Fährmann einschiebt.

Fazit: Effektivität schlägt Verunsicherung. Schalke hatte zu Beginn die besseren Möglichkeiten, Ingolstadt erwischte die Gäste mit der ersten Aktion aber eiskalt. Danach waren die Gäste von der Rolle, der FCI setzte sich entschlossen und verdient durch.

Der Star des Spiels: Danny Da Costa. Unfassbar entschlossen und laufstark, zeigte vor dem 3:0 sinnbildlich, warum sich der FCI durchsetzte. Bereitete zwei Treffer vor, ließ zudem gegen Choupo-Moting oder auch Sane auf seiner Seite gar nichts anbrennen. Auch stark: Dario Lezcano.

Der Flop des Spiels: Junior Caicara. Begann auf seiner Seite ordentlich mit Drang nach vorne, pennte vor dem 0:1 aber kapital und rannte Lezcano völlig unbeholfen über den Haufen. Ohne das Foul hätte das Spiel wohl nie diese Richtung angenommen. Anschließend mit miserabler Zweikampfquote (30 Prozent) und wie alle Schalker unkonzentriert. Auch schwach: Franco Di Santo.

Der Schiedsrichter: Daniel Siebert. Richtige Entscheidung, im Zweikampf Caicara-Lezcano auf Elfmeter zu entscheiden. Ebenso korrekt, Schalkes Rechtsverteidiger beim Frustfoul wenige Minuten später (erneut gegen Lezcano) Gelb zu zeigen. Ansonsten immer auf der Höhe. Gute Leistung.

Das fiel auf:

  • Schalke stellte sich zunächst im 4-2-3-1 auf, jedoch variierten die Gäste nach Ballgewinn immer wieder ihre Formation. Speziell die Flügelspieler Coupo-Moting und Sane wirbelten viel über die gesamte Breite, phasenweise entwickelte sich sogar eine Doppelspitze Di Santo/Choupo-Moting.
  • Breitenreiter hatte sich auf Ingolstadts Standard-Stärke eingestellt und versuchte, die sogar zum eigenen Vorteil zu nutzen: Da der FCI bei den Freistößen aus dem Halbfeld fast immer mit der gesamten Abwehr nach vorne rückte, warteten Meier und Sane fast schon an der Mittellinie auf Kontermöglichkeiten. Gelegentlich schien es, als beging Schalke etwa 35-40 Meter vor dem eigenen Tor absichtlich Fouls, um danach in eben diese Tempo-Gegenstoß-Möglichkeiten zu kommen.
  • Gegen den Ball empfing Schalke das Ingolstädter 4-3-3 im flachen 4-4-2-System, weiterhin immer im Positions-Wechsel. Mal gaben Meier und Choupo-Moting die vordere Angriffsreihe, mal Di Santo und Sane. Das führte dazu, dass sich die FCI-Verteidigung immer wieder neu sortieren musste, die Übergabe der Gegenspieler funktionierte insbesondere dann nicht gut, wenn Schalke das Spiel schnell machte. Breitenreiter stiftete somit durchaus erfolgreich Unordnung in der FCI-Abwehr.
  • Besonders auffällig war, dass S04 nicht bemüht war, das Spiel zu machen, sondern Ingolstadt kommen ließ, um dann die Kontersituationen auszuspielen. Der Aufsteiger zeigte sich in der Spielgestalter-Rolle aber zunächst ideenlos, die Führung war entsprechend ein Geschenk von Caicara.
  • Mit dem Rückstand waren die Gäste völlig von der Rolle. Schalke schien seinen Plan vergessen zu haben und ließ in allen Belangen Überzeugung und Konsequenz vermissen. Der FCI dagegen nutzte die sich auftuenden Räume besser und strafte S04 ab. Schalke fehlte es an Tempo und Zug zum Tor.
  • Breitenreiter entschied sich trotzdem gegen einen Wechsel zur Pause. Schalke war in der zweiten Hälfte gezwungen, seine Spielidee umzustellen und selbst die Zügel in die Hand zu nehmen. Damit taten sich die Gäste aber schwer, da die Laufwege selten zur Idee des Mitspielers passten.

Ingolstadt - Schalke: Die Statistik zum Spiel

Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.