Samstag, 02.04.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseEinzelkritikUser-NotenTabelleRechner

Bundesliga - 28. Spieltag

Doppelte Wende! BVB-Sieg dank Ramos

Borussia Dortmund hat das Topspiel gegen Werder Bremen am 28. Bundesliga-Spieltag nach zwischenzeitlichem Rückstand doch noch für sich entschieden. Das Team von Thomas Tuchel siegte 3:2. Zur Halbzeit hatte es noch 0:0 gestanden.

Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB mit 1:0 in Führung
© Getty
Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB mit 1:0 in Führung

Vor 81.359 Zuschauern im Signal Iduna Park fiel das 1:0 erst in der 53. Minute durch Pierre-Emerick Aubameyang. Werder ist damit der erste Verein in der Bundesliga-Geschichte, der in keinem der ersten 28 Spiele zu Null spielte.

In einer Phase, in der der BVB auf das 2:0 drückte, fiel überraschend der Ausgleich durch Alejandro Galvez (69.). In der 75. Minute drehte Werder die Partie durch den Treffer von Zlatko Junuzovic komplett. Die Gäste-Führung hielt aber keine zwei Minuten: Der eingewechselte Shinji Kagawa traf zum erneuten Ausgleich (77.).

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Ein weiterer Joker drehte die Partie letztlich doch noch einmal zugunsten des BVB: Adrian Ramos traf in der 82. Minute zum Endstand. Schon vor dem Anpfiff war aufgrund Schalkes Patzer in Ingolstadt die Champions-League-Qualifikation für den BVB sicher. Bei sechs noch ausstehenden Spielen können die Westfalen nicht mehr auf Platz vier abrutschen.

Die Reaktionen:

Thomas Tuchel (Trainer Dortmund): "Wir haben eine Schippe drauflegen können und eine gute Mentalität gezeigt. Wir haben verdient gewonnen, aber auch glücklich. Wir haben nicht die Konsequenz gehabt, um klarer zu führen. Deshalb bin sehr froh über die Reaktion und die Leistung."

Viktor Skripnik (Trainer Bremen): "Ein Punkt wäre Gold wert gewesen, aber wir dürfen nicht vergessen, wo wir gespielt haben. Es war eine sehr gute Leistung. Moral, Ordnung und Wille haben ab der ersten Minute gestimmt. Lieber so verlieren, als so eine Klatsche wie in München."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Der BVB verändert seine Startelf gegenüber dem 3:1 in Augsburg auf fünf Positionen. Bender, Ginter, Schmelzer, Castro und Aubameyang beginnen an Stelle von Hummels, Sokratis (beide nach den Länderspielen nicht im Kader), Sahin, Kagawa und Ramos (alle Bank).

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Bei Werder sind es vier Änderungen im Vergleich zum 1:1 gegen Mainz am letzten Spieltag. Pizarro (Beckenprellung im Länderspiel), Djilobodji (gesperrt), Öztunali und Bartels (beide Bank) werden von Galvez, Sternberg, Yatabare und Ujah ersetzt.

14.: Durm gewinnt auf der rechten Außenbahn in Werders Vorwärtsbewegung den Ball, Mkhitaryans anschließende Weiterleitung verunglückt aber etwas. Die Kugel landet trotzdem auf Höhe des langen Pfostens im Strafraum bei Aubameyang, der nach Brustannahme direkt abzieht - knapp links vorbei.

15.: Direkt die Riesenchance hinterher! Durm startet im Rücken der Werder-Abwehr in den Strafraum, Reus bedient ihn perfekt. Die Kugel rutschte Durm leicht vom Fuß, trotzdem kommt er noch mit der Fußspitze ran und zwingt Wiedwald zum ersten großen Reflex.

Die besten Bilder des 28. Spieltags
HOFFENHEIM - KÖLN 1:1: Dominic Maroh hat keine Lust auf halbe Sachen
© getty
1/48
HOFFENHEIM - KÖLN 1:1: Dominic Maroh hat keine Lust auf halbe Sachen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund.html
Da muss Schiri Deniz Aytekin ein ernstes Wörtchen mit dem Kölner Abwehrmann sprechen
© getty
2/48
Da muss Schiri Deniz Aytekin ein ernstes Wörtchen mit dem Kölner Abwehrmann sprechen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=2.html
Artistisch aber (vorerst) dennoch erfolglos bleiben die Bemühungen der TSG
© getty
3/48
Artistisch aber (vorerst) dennoch erfolglos bleiben die Bemühungen der TSG
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=3.html
Die Gäste hingegen belohnen sich mit einem Treffer von Simon Zoller: Fußarbeit 1A
© getty
4/48
Die Gäste hingegen belohnen sich mit einem Treffer von Simon Zoller: Fußarbeit 1A
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=4.html
Das gefällt auch Peter Stöger. Zur Belohnung bekommt der Torschütze vom Trainer ein anerkennendes Tätscheln
© getty
5/48
Das gefällt auch Peter Stöger. Zur Belohnung bekommt der Torschütze vom Trainer ein anerkennendes Tätscheln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=5.html
Der Schlusspunkt gehört allerdings Kevin Volland! Sein Abstaubertor sichert den Hoffenheimern einen Zähler im Abstiegskampf
© getty
6/48
Der Schlusspunkt gehört allerdings Kevin Volland! Sein Abstaubertor sichert den Hoffenheimern einen Zähler im Abstiegskampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=6.html
GLADBACH - HERTHA 5:0: Ring frei für den Kampf um die begehrten Plätze in der Königsklasse
© getty
7/48
GLADBACH - HERTHA 5:0: Ring frei für den Kampf um die begehrten Plätze in der Königsklasse
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=7.html
Guter Start für die Gastgeber: Thorgan Hazard bestraft den Bock von Jarstein eiskalt zur Führung
© getty
8/48
Guter Start für die Gastgeber: Thorgan Hazard bestraft den Bock von Jarstein eiskalt zur Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=8.html
Come at me Bro! Der Torschütze weiß, bei wem er sich bedanken muss
© getty
9/48
Come at me Bro! Der Torschütze weiß, bei wem er sich bedanken muss
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=9.html
Nach der Pause übernehmen die Fohlen dann vollständig die Kontrolle. Erst erhöht Andre Hahn auf 2:0...
© getty
10/48
Nach der Pause übernehmen die Fohlen dann vollständig die Kontrolle. Erst erhöht Andre Hahn auf 2:0...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=10.html
...später ist es, wie hier, der Treffer von Patrick Herrmann, der den Weg zum 5:0 ebnet
© getty
11/48
...später ist es, wie hier, der Treffer von Patrick Herrmann, der den Weg zum 5:0 ebnet
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=11.html
Bei so einem Achtungserfolg ist der Siegssprung von Coach Andre Schubert durchaus gerechtfertigt
© getty
12/48
Bei so einem Achtungserfolg ist der Siegssprung von Coach Andre Schubert durchaus gerechtfertigt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=12.html
BORUSSIA DORTMUND - WERDER BREMEN 3:2: Der Bremer Anhang machte den Gästeblock vor dem Anpfiff zur grünen Hölle
© getty
13/48
BORUSSIA DORTMUND - WERDER BREMEN 3:2: Der Bremer Anhang machte den Gästeblock vor dem Anpfiff zur grünen Hölle
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=13.html
Auch auf dem Rasen ging es ordentlich zur Sache, wie Julian Weigl leidvoll erfahren musste
© getty
14/48
Auch auf dem Rasen ging es ordentlich zur Sache, wie Julian Weigl leidvoll erfahren musste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=14.html
Pierre-Emerick Aubameyang präsentierte die stabile Seitenlage in Perfektion
© getty
15/48
Pierre-Emerick Aubameyang präsentierte die stabile Seitenlage in Perfektion
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=15.html
Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand hatten es die Dortmunder eilig
© getty
16/48
Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand hatten es die Dortmunder eilig
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=16.html
Zum Matchwinner für den BVB der zuletzt bärenstarke Adrian Ramos
© getty
17/48
Zum Matchwinner für den BVB der zuletzt bärenstarke Adrian Ramos
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=17.html
BAYERN MÜNCHEN - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Abschied von einer Legende: Auch in München wurde um Johan Cruyff getrauert
© getty
18/48
BAYERN MÜNCHEN - EINTRACHT FRANKFURT 1:0: Abschied von einer Legende: Auch in München wurde um Johan Cruyff getrauert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=18.html
Kein Bock auf Montagsspiele: Die Bayernfans machten ihrem Ärger auf äußerst kreative Art Luft
© imago
19/48
Kein Bock auf Montagsspiele: Die Bayernfans machten ihrem Ärger auf äußerst kreative Art Luft
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=19.html
Die Szene des Spiels: Franck Ribery packt tief in die Trickkiste und erzielt per Seitfallzieher das Tor des Tages
© imago
20/48
Die Szene des Spiels: Franck Ribery packt tief in die Trickkiste und erzielt per Seitfallzieher das Tor des Tages
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=20.html
Lang lebe der König: Franck Ribery setzt nach dem spektakulären Treffer sein schönstes Lächeln auf
© getty
21/48
Lang lebe der König: Franck Ribery setzt nach dem spektakulären Treffer sein schönstes Lächeln auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=21.html
Bitte nicht stören: Die Frankfurter schauen dem Meister andächtig bei der Arbeit zu
© getty
22/48
Bitte nicht stören: Die Frankfurter schauen dem Meister andächtig bei der Arbeit zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=22.html
Irgendwann hatte David Abraham genug gesehen und ging mit dem Polen auf Tuchfühlung
© getty
23/48
Irgendwann hatte David Abraham genug gesehen und ging mit dem Polen auf Tuchfühlung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=23.html
FC INGOLSTADT - FC SCHALKE 3:0: Im Audi-Sportpark versuchten sich die Teams zunächst im Bodenkampf
© getty
24/48
FC INGOLSTADT - FC SCHALKE 3:0: Im Audi-Sportpark versuchten sich die Teams zunächst im Bodenkampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=24.html
Die Macht war allerdings eindeutig mit den Hausherren, die den Ball wie im Fall von Robert Bauer magisch anzogen
© getty
25/48
Die Macht war allerdings eindeutig mit den Hausherren, die den Ball wie im Fall von Robert Bauer magisch anzogen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=25.html
Während die Ingolstädter mehrfach jubeln durften, erwischte Schalke alles andere als einen Sa(h)netag
© getty
26/48
Während die Ingolstädter mehrfach jubeln durften, erwischte Schalke alles andere als einen Sa(h)netag
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=26.html
Kein angenehmer Arbeitstag für Ralf Fährmann, der gleich drei Mal hinter sich greifen musste
© getty
27/48
Kein angenehmer Arbeitstag für Ralf Fährmann, der gleich drei Mal hinter sich greifen musste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=27.html
Nach dem blamablen Auftritt mussten sich die Schalker einiges anhören
© getty
28/48
Nach dem blamablen Auftritt mussten sich die Schalker einiges anhören
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=28.html
DARMSTADT 98 - VFB STUTTGART 2:2: Augen zu und durch: Die Zuschauer am Böllenfalltor erlebten mal wieder ein echtes Spektakel
© getty
29/48
DARMSTADT 98 - VFB STUTTGART 2:2: Augen zu und durch: Die Zuschauer am Böllenfalltor erlebten mal wieder ein echtes Spektakel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=29.html
Ex-Stuttgarter Konstantin Rausch wurde gleich mal mit einer standesgemäßen Sense begrüßt
© getty
30/48
Ex-Stuttgarter Konstantin Rausch wurde gleich mal mit einer standesgemäßen Sense begrüßt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=30.html
Es wagnert wieder: Die Lebensversicherung der Lilien schlug gegen Stuttgart erneut zu
© getty
31/48
Es wagnert wieder: Die Lebensversicherung der Lilien schlug gegen Stuttgart erneut zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=31.html
Auch Peter Niemeyer traf für die Hausherren, da konnte sich Przemysław Tyton strecken, wie er wollte
© getty
32/48
Auch Peter Niemeyer traf für die Hausherren, da konnte sich Przemysław Tyton strecken, wie er wollte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=32.html
Nach hartem Kampf mussten sich beide Teams mit dem Remis begnügen
© getty
33/48
Nach hartem Kampf mussten sich beide Teams mit dem Remis begnügen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=33.html
HANNOVER 96 - HAMBURGER SV 0:3: Der Pfosten konnte auch nichts dafür: Hugo Almeida haderte mit Gott und der Welt
© getty
34/48
HANNOVER 96 - HAMBURGER SV 0:3: Der Pfosten konnte auch nichts dafür: Hugo Almeida haderte mit Gott und der Welt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=34.html
"Wie läuft's bei dir?" "Nicht so prickelnd, und bei dir?" "Ach frag gar nicht erst." Martin Kind und Dietmar Beiersdorfer im Krisengespräch
© getty
35/48
"Wie läuft's bei dir?" "Nicht so prickelnd, und bei dir?" "Ach frag gar nicht erst." Martin Kind und Dietmar Beiersdorfer im Krisengespräch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=35.html
Jubeln durfte mal wieder nur der Gegner der Niedersachsen, die sich weiter im freien Fall befinden
© getty
36/48
Jubeln durfte mal wieder nur der Gegner der Niedersachsen, die sich weiter im freien Fall befinden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=36.html
Im Sechzehner der Hannoveraner war wieder einmal Tag der offenen Tür
© getty
37/48
Im Sechzehner der Hannoveraner war wieder einmal Tag der offenen Tür
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=37.html
Die Anhänger haben die Nase inzwischen gestrichen voll
© getty
38/48
Die Anhänger haben die Nase inzwischen gestrichen voll
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=38.html
Mainz 05 - FC Augsburg 4:2: Willkommen beim Karnevalsverein! Schnell noch ein Selfie mit dem Maskottchen und los geht's.
© getty
39/48
Mainz 05 - FC Augsburg 4:2: Willkommen beim Karnevalsverein! Schnell noch ein Selfie mit dem Maskottchen und los geht's.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=39.html
"Hast du das gesehen?" Während Philipp Max auf sein feines Auge hinweist, bittet Caiuby nach seinem Führungstreffer zum Tanz
© getty
40/48
"Hast du das gesehen?" Während Philipp Max auf sein feines Auge hinweist, bittet Caiuby nach seinem Führungstreffer zum Tanz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=40.html
Wasser marsch: Nach der ungewollten Zugabe des Rasensprengers musste Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie unterbrechen
© getty
41/48
Wasser marsch: Nach der ungewollten Zugabe des Rasensprengers musste Schiedsrichter Patrick Ittrich die Partie unterbrechen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=41.html
Zwar selber nicht unter den Torschützen, aber im Feiern machte Daniel Brosinski niemand etwas vor
© getty
42/48
Zwar selber nicht unter den Torschützen, aber im Feiern machte Daniel Brosinski niemand etwas vor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=42.html
Ab in die Champions League? Mit dem Sieg schnuppern die Mainzer wieder an Rang vier
© getty
43/48
Ab in die Champions League? Mit dem Sieg schnuppern die Mainzer wieder an Rang vier
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=43.html
BAYER LEVERKUSEN - VFL WOLFSBURG 3:0: Qualität kommt von Qual! Aber manchmal ist das halt einfach nicht genug...
© getty
44/48
BAYER LEVERKUSEN - VFL WOLFSBURG 3:0: Qualität kommt von Qual! Aber manchmal ist das halt einfach nicht genug...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=44.html
Beine in die Luft... aber lässig!
© getty
45/48
Beine in die Luft... aber lässig!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=45.html
Muss Liebe schön sein... Julian Brandt kriegt nach seiner Hütte sogar eine Schmuseeinheit!
© getty
46/48
Muss Liebe schön sein... Julian Brandt kriegt nach seiner Hütte sogar eine Schmuseeinheit!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=46.html
Aufregung ist nicht gut für´s Herz, Herr Leno. Gibt ja auch eh keinen Grund
© getty
47/48
Aufregung ist nicht gut für´s Herz, Herr Leno. Gibt ja auch eh keinen Grund
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=47.html
Javier Hernandez trifft erst per Kunstschuss - und hebt dann ab
© getty
48/48
Javier Hernandez trifft erst per Kunstschuss - und hebt dann ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/28-spieltag/diashow-28-spieltag-fc-bayern-schalke-gladbach-dortmund,seite=48.html
 

19.: Aubameyang hat im Zentrum 20 Meter vor dem Tor etwas Platz und schließt mit links einfach mal ab. Wiedwald muss sich strecken, um den Ball zur Ecke zu klären.

39.: Aus der Mitte lupft Mkhitaryan auf den rechts in den Sechzehner gestarteten Aubameyang. Der spielt nahe der Grundlinie die Flanke an den langen Pfosten, wo Schmelzer den Ball aus acht Metern volley ans linke Außennetz drischt.

53., 1:0, Aubameyang: Reus leitet den Ball im Fallen auf Höhe der Mittellinie auf Mkhitaryan weiter. Galvez begeht in der Szene eigentlich ein Foul, Welz lässt aber den Vorteil laufen. Mkhitaryan steckt direkt weiter in den Lauf von Aubameyang. Am Sechzehner sucht der Gabuner den Abschluss und lupft den Ball über Wiedwald ins Tor - weltklasse!

69., 1:1, Galvez: Nach einer Ecke landet der Ball von Piszczeks Schulter bei Galvez, der aus elf Metern volley abzieht. Von Castros Fuß prallt die Kugel ins Tor.

75., 1:2, Junuzovic: Öztunali setzt sich rechts gegen Bender durch und macht trotz vermeintlichem Foul gegen ihn entschlossen weiter. Er spielt den Ball ins Zentrum zu Junuzovic, der die zusehenden Dortmunder aus neun Metern mit dem 1:2 bestraft.

77., 2:2, Kagawa: Schmelzer wird auf der linken Seite steil geschickt und erwischt den Ball gerade noch vor der Grundlinie. Die Kugel rollt quer durch den Strafraum und landet bei Kagawa, der sie über die Linie drückt.

82., 3:2, Ramos: Mkhitaryan flankt gefühlvoll von rechts an den Fünfer, Galvez pennt und lässt den eben erst eingewechselten Ramos laufen - und der nickt den Ball auf Bauchhöhe ins Netz!

Fazit: Hochverdienter Sieg des BVB, wenngleich sich die Borussia den Erfolg unnötig selbst erschwerte. Schon vor dem 1:1 hätte der BVB deutlich höher führen müssen, am Ende bewies Tuchels Elf große Moral.

Der Star des Spiels: Pierre-Emerick Aubameyang. Hauptgrund, weshalb der BVB in seinen Druckphasen zu so vielen guten Möglichkeiten kam. Ließ sich immer wieder tief fallen, um Bälle abzuholen und weiterzuleiten, was extrem laufintensiv, aber auch effektiv war. Zudem selbst immer mit Zug zum Tor. Belohnte seine Leistung mit dem Treffer zum 1:0. Auch stark: Mkhitaryan.

Der Flop des Spiels: Santiago Garcia. Größter Unsicherheitsfaktor in einer insgesamt wackligen Werder-Defensive. Gewann die wenigsten Zweikämpfe im Vergleich mit seinen Nebenleuten und kam mehrfach einen Schritt zu spät. Bis zu seinem Tor auch schwach: Junuzovic.

Der Schiedsrichter: Tobias Welz. Ließ das Spiel an der langen Leine, wodurch es einige harte Zweikämpfe gab, aber alles im Rahmen verlief. Blieb seiner Linie treu, ohne größere Unsicherheit. Starke Entscheidungen, vor dem 1:0 und dem 1:2 die Vorteilsituationen weiterlaufen zu lassen.

Das fiel auf:

  • Mit der umgebauten Abwehr-Viererkette agierte der BVB - vom System her - zunächst defensiver als in vielen der vergangenen Partien. Anstatt eines alleinigen Sechsers bildeten Weigl und Castro gemeinsam die Doppel-Sechs vor dem Innenverteidiger-Duo Bender/Ginter (Novum in dieser Konstellation). Dadurch hatten Mkhitaryan und Aubameyang weiter vorne im Zentrum auch mehr Räume, sich zu bewegen.
  • Aubameyang kam im Aufbauspiel des BVB eine ganz wichtige Rolle zu. Um Werders tiefstehende und kompakte Ketten schneller zu überspielen, forderte Tuchel seinen Stürmer auf, sich vermehrt tief fallen zu lassen, um durch scharfe vertikale Pässe durch das Zentrum großen Raumgewinn zu erzielen. Das funktionierte mehrfach sehr gut, zumal Mkhitaryan, Reus und auch Durm im höchsten Tempo aufrückten und somit mehrere Anspielstationen darstellten.
  • Werder agierte in seiner Grundordnung mit einer Dreierkette. Gegen den Ball zogen sich aber auch Gebre Selassie und Sternberg zur Fünferkette zurück. Interessant war die Anordnung davor: Vor der Doppelsechs erwartete den BVB die offensive Dreierreihe aus Junuzovic, Ujah und wahlweise Yatabare oder Fritz. Die Gäste wollten damit nach Ballgewinn schnell umschalten und direkt eine Überzahlsituation schaffen. Dazu kam es aber nie.
  • Gegen Ende der ersten Hälfte wurde der BVB im eigenen Aufbauspiel zu ungeduldig, Thomas Tuchel rief von außen mehrfach "Ruhiger, ruhiger!" herein. Vor allem Durm traf auf rechts immer wieder falsche Entscheidungen und machte gleich mehrere gute Kontersituationen des BVB so zunichte, indem er entweder zu hastig oder aber zu langsam handelte.
  • Nach der Pause brachten die Gastgeber wieder mehr Klarheit in ihre Aktionen. Der BVB spielte die Situationen nach Ballgewinn wieder viel besser aus, vor allem über das rotierende Offensiv-Quartett. Werder hatte mit dem gestiegenen Tempo deutliche Probleme.

Dortmund - Bremen: Die Statistik zum Spiel

Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.