wird geladen

Bundesliga - 18. Spieltag

Lilien drehen Partie in Hannover

SID
Samstag, 23.01.2016 | 17:24 Uhr
Rückkehrer Almeida (r.) trifft für 96, Punkte gab es aber keine
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bittere Pleite zum Debüt: Auch unter Neu-Trainer Thomas Schaaf geht die Talfahrt von Hannover 96 ungebremst weiter. Im ersten Spiel unter der Regie des 54-Jährigen verloren die Niedersachsen zum Rückrunden-Auftakt durchaus verdient 1:2 (1:1) gegen Aufsteiger Darmstadt 98 und stürzten sogar ans Tabellenende.

Sandro Wagner (31. und 47.) drehte die Partie für die abgezockten Hessen mit einem Doppelpack, Neuzugang Hugo Almeida (10.) hatte die Gastgeber mit einem schönen Treffer zunächst früh in Führung gebracht - doch das Tor des bulligen Portugiesen war für Hannover am Ende viel zu wenig. Der Abstiegskandidat kassierte damit die vierte Pleite in Serie, während Darmstadt sein Polster auf die Gefahrenzone komfortabel vergrößerte.

"Man kann nicht erwarten, dass alles klappt. Aber ich verspreche, dass eine Mannschaft auflaufen wird, die alles aus sich heraushaut", hatte Schaaf gesagt und den Fans Power-Fußball versprochen.

Vor nur 35.600 Zuschauern brachte der 54-Jährige denn auch gleich seine beiden Top-Neuzugänge Almeida und Adam Szalai. Mit dem Duo zeigten die Platzherren auch deutlich mehr Zug zum Tor als noch in der schwachen Hinrunde, immer wieder wurden die wuchtigen Angreifer gesucht.

96-Neuzugang zur Stelle

Almeida hatte auch prompt in der ersten Minute schon eine gute Möglichkeit, Szalai schoss nur kurze Zeit später knapp links am Tor vorbei (5.) und scheiterte später nach einer Almeida-Flanke mit dem Kopf (24.). Bei seinem Tor schloss Almeida eine Hereingabe von der rechten Seite direkt ab und schoss den Ball unhaltbar unter die Latte.

Nach ihrem Führungstreffer drosselten die Gastgeber ein wenig ihr enormes Anfangstempo, und so kam Darmstadt besser ins Spiel. Aber die 96-Defensive stand zunächst gut, und die Hessen hatten Probleme, sich wirklich gute Möglichkeiten zu erarbeiten. Der Ausgleich durch Wagner kam dann auch ein wenig überraschend - doch der 28-Jährige nutzte ein Unaufmerksamkeit in Hannovers Defensive eiskalt aus.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Hannover war in der Folge verunsichert, suchte aber weiter den Weg nach vorne. Doch auch Darmstadt kam zu mehr und mehr Chancen, kurz vor der Pause traf Peter Niemeyer aber nur den Pfosten (45.). Aber die Gäste kamen deutlich besser aus der Pause, Wagner stand kurz nach Wiederanpfiff in bester Torjäger-Manier erneut goldrichtig und staubte aus kurzer Distanz ab.

Danach wollte Darmstadt unbedingt die Entscheidung, Hannover jedoch drängte seinerseits ebenfalls nach vorne. So sahen die Zuschauer eine spannende, intensive Partie mit vielen Zweikämpfen und einigen Torszenen.

Hannover - Darmstadt: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung