Samstag, 04.10.2014
wird geladen
AnalyseTorjägerStatistikDiashowTabelleRechner

Bundesliga - 7. Spieltag

Bayern zeigt keine Gnade mit Hannover

Der FC Bayern bleibt der Schrecken von Hannover 96. Der Rekordmeister holte beim 4:0 (3:0) im Heimspiel den siebten Sieg in Folge gegen die Niedersachsen.

Erzielte gegen Hannover seine Saisontore drei und vier: Robert Lewandowski
© Getty
Erzielte gegen Hannover seine Saisontore drei und vier: Robert Lewandowski

Hannover, das in der laufenden Bundesliga-Saison auswärts ohne Sieg bleibt, weist in dieser Serie ein Torverhältnis von 3:27 auf. Robert Lewandowski (6., 39.) und Arjen Robben (12., 79.) sorgten für den nie gefährdeten Bayern-Sieg vor 71.000 Zuschauern beim letzten "Wiesn"-Spiel 2014.

Reaktionen:

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir sind sehr zufrieden heute. Das Wichtigste aber ist, dass wir in jedem Spiel ein bisschen besser spielen. Es ist ein gutes Ergebnis, wir haben vier Tore geschossen, wir haben noch mehr Chancen kreiert. Auch unsere Spielweise war gut. Wir haben die letzten, zwei oder drei Wochen besser gespielt. Wir sind zu viel gelaufen mit dem Ball. Du kannst nicht gut spielen, wenn du zu viel läufst. Wir müssen auf unsere Positionen bleiben und den Ball laufen lassen.

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Nicht nur Hannover 96 tut sich hier schwer. Wir hatten schon auch eine Idee. Die ist sehr schnell durch die frühen Tore über den Haufen geworfen worden. Der FC Bayern ist sehr dominant, das ist einfach Fakt. Aber wir hatten schon vor, defensiv stabil zu stehen, deswegen haben wir auch mit einer Fünferkette gespielt. Wir hatten schon auch vor zu kontern. Aber die frühen Tore haben das alles verhindert."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Pep Guardiola nimmt im Vergleich zum 1:0 in Moskau zwei Änderungen in der Startelf vor: Shaqiri und Rafinha ersetzen Müller und Götze, die beide vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Auch Hannover mit zwei Änderungen: Sobiech und Felipe ersetzen Bittencourt (Bank) und Andreasen, der wegen Oberschenkelproblemen aussetzen muss. Für Felipe ist es der erste Startelf-Einsatz seit Mai 2013.

6., 1:0, Lewandowski: Wahnsinnspass von Rafinha. Der Brasilianer haut das Ding von der Mittellinie nach vorne direkt auf die Brust von Lewandowski. Der Pole nimmt den Ball mustergültig mit und schließt frei vor Zieler eiskalt ab.

12., 2:0, Robben: Felipe mit dem Fehlpass auf Lahm, der blitzschnell schaltet und Robben steil schickt. Der Niederländer hat zentral viel Platz und schließt von der Strafraumgrenze zu seinem zweiten Saisontor ab.

16.: Robben zieht von rechts nach innen, schlenzt den Ball auf das lange Eck. Der Ball geht aber knapp am Pfosten vorbei.

29.: Robben geht mit großem Tempo rechts an die Grundlinie, zieht an Schulz vorbei und passt in die Mitte aufs kurze Eck, Lewandowski lauert. Marcelo klärt, trifft aber fast das eigene Tor.

Die besten Bilder des 7. Spieltags
GLADBACH : MAINZ 1:1: Martin Stranzl ärgerte sich über das Ergebnis
© getty
1/33
GLADBACH : MAINZ 1:1: Martin Stranzl ärgerte sich über das Ergebnis
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke.html
Julian Korb zeigt sich begeistert von der Ballannahme von Okazaki
© getty
2/33
Julian Korb zeigt sich begeistert von der Ballannahme von Okazaki
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=2.html
Der Geist mit den Torwarthandschuhen brachte Moritz dann doch etwas aus dem Konzept
© getty
3/33
Der Geist mit den Torwarthandschuhen brachte Moritz dann doch etwas aus dem Konzept
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=3.html
Max Kruse wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte
© getty
4/33
Max Kruse wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=4.html
WOLFSBURG : AUGSBURG 1:0: Naldo war der goldene Torschütze. Hitz kann es nicht fassen
© getty
5/33
WOLFSBURG : AUGSBURG 1:0: Naldo war der goldene Torschütze. Hitz kann es nicht fassen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=5.html
Lord Bendtner hat das längere Bein. Logisch, Bendtner halt.
© getty
6/33
Lord Bendtner hat das längere Bein. Logisch, Bendtner halt.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=6.html
Ein Bild vor dem Anpfiff mit Symbolcharakter. Gut gespielt aber ohne Punkte nach Hause
© getty
7/33
Ein Bild vor dem Anpfiff mit Symbolcharakter. Gut gespielt aber ohne Punkte nach Hause
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=7.html
EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC KÖLN 3:2: Schon vor dem Spiel wurde einiges geboten, die Fans der Eintracht lieferten eine beeindruckende Choreo
© getty
8/33
EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC KÖLN 3:2: Schon vor dem Spiel wurde einiges geboten, die Fans der Eintracht lieferten eine beeindruckende Choreo
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=8.html
Die Laune der Frankfurt-Fans ging aber schnell in den Keller: Die Kölner gingen nämlich dank Marcel Risse in Führung
© getty
9/33
Die Laune der Frankfurt-Fans ging aber schnell in den Keller: Die Kölner gingen nämlich dank Marcel Risse in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=9.html
Ein paar Unbelehrbare, die Pyro-Technik abbrannten, gab es auch im Fanblock
© getty
10/33
Ein paar Unbelehrbare, die Pyro-Technik abbrannten, gab es auch im Fanblock
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=10.html
Der spielentscheidende Treffer war zudem ein Eigentor: Kevin Wimmer heißt der Pechvogel in Reihen des FC Köln
© getty
11/33
Der spielentscheidende Treffer war zudem ein Eigentor: Kevin Wimmer heißt der Pechvogel in Reihen des FC Köln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=11.html
FC BAYERN MÜNCHEN - HANNOVER 96 4:0: Arjen Robben sorgte mit seinem Treffer in der Allianz Arena früh für klare Verhältnisse und brachte die Bayern mit 2:0 in Führung
© getty
12/33
FC BAYERN MÜNCHEN - HANNOVER 96 4:0: Arjen Robben sorgte mit seinem Treffer in der Allianz Arena früh für klare Verhältnisse und brachte die Bayern mit 2:0 in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=12.html
Aber auch Robert Lewandowski will hoch hinaus: Der Pole traf gegen Hannover doppelt
© getty
13/33
Aber auch Robert Lewandowski will hoch hinaus: Der Pole traf gegen Hannover doppelt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=13.html
'Daumen hoch' auch vom Trainer: Pep Guardiola sah den vierten Sieg im vierten Heimspiel in dieser Saison
© getty
14/33
'Daumen hoch' auch vom Trainer: Pep Guardiola sah den vierten Sieg im vierten Heimspiel in dieser Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=14.html
TSG HOFFENHEIM - FC SCHALKE 04 2:1: Tarik Elyounoussi bestätigt seine starke Form in dieser Saison: Gegen Schalke traf der Norweger zum 1:0
© getty
15/33
TSG HOFFENHEIM - FC SCHALKE 04 2:1: Tarik Elyounoussi bestätigt seine starke Form in dieser Saison: Gegen Schalke traf der Norweger zum 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=15.html
Für das zweite Tor sorgte ausgerechnet Adam Szalai, der Ungar spielte vergangene Saison noch für Schalke
© getty
16/33
Für das zweite Tor sorgte ausgerechnet Adam Szalai, der Ungar spielte vergangene Saison noch für Schalke
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=16.html
Zu allem Überfluss flog Joel Matip wegen zweier Karten binnen fünf Minuten vom Platz
© getty
17/33
Zu allem Überfluss flog Joel Matip wegen zweier Karten binnen fünf Minuten vom Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=17.html
WERDER BREMEN - SC FREIBURG 1:1: Vladimir Darida brachte den SC per Strafstoß in Führung. Der Treffer weckte die Bremer aber auf
© getty
18/33
WERDER BREMEN - SC FREIBURG 1:1: Vladimir Darida brachte den SC per Strafstoß in Führung. Der Treffer weckte die Bremer aber auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=18.html
So glich Franco Di Santo für die Bremer aus - danach spielten die Werderaner munter nach vorne
© getty
19/33
So glich Franco Di Santo für die Bremer aus - danach spielten die Werderaner munter nach vorne
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=19.html
BORUSSIA DORTMUND - HAMBURGER SV 0:1: Die Marschroute war wohl von Anfang an klar: Heute müssen drei Hamburger Punkte her!
© getty
20/33
BORUSSIA DORTMUND - HAMBURGER SV 0:1: Die Marschroute war wohl von Anfang an klar: Heute müssen drei Hamburger Punkte her!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=20.html
Der HSV trumpfte in Dortmund von Beginn an groß auf. Pierre-Michel Lasogga vollstreckte ein klasse Solo von Nikolai Müller zum einzigen Treffer des Tages
© getty
21/33
Der HSV trumpfte in Dortmund von Beginn an groß auf. Pierre-Michel Lasogga vollstreckte ein klasse Solo von Nikolai Müller zum einzigen Treffer des Tages
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=21.html
So taten sich die Dortmunder lange sehr schwer gegen die zuvor sieglosen Hamburger
© getty
22/33
So taten sich die Dortmunder lange sehr schwer gegen die zuvor sieglosen Hamburger
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=22.html
Auch HSV-Keeper Jaroslav Drobny weiß, was der Sieg in Dortmund bedeutet: Drei Punkte
© getty
23/33
Auch HSV-Keeper Jaroslav Drobny weiß, was der Sieg in Dortmund bedeutet: Drei Punkte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=23.html
BAYER LEVERKUSEN - SC PADERBORN 2:2: Süleyman Koc nutzte für die Paderborner einen folgenschweren Leno-Ausflug zur 1:0-Führung
© getty
24/33
BAYER LEVERKUSEN - SC PADERBORN 2:2: Süleyman Koc nutzte für die Paderborner einen folgenschweren Leno-Ausflug zur 1:0-Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=24.html
Ömer Toprak verstand dabei die Welt nicht mehr...
© getty
25/33
Ömer Toprak verstand dabei die Welt nicht mehr...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=25.html
Auch beim 2:1 für Paderborn war Bernd Leno nicht mehr im Kasten, Moritz Stoppelkampf umkurvte den Keeper und schob locker ein
© getty
26/33
Auch beim 2:1 für Paderborn war Bernd Leno nicht mehr im Kasten, Moritz Stoppelkampf umkurvte den Keeper und schob locker ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=26.html
Am Ende kam Bayer aber mit einem blauen Auge davon: Karim Bellarabi glich in letzter Minute zum 2:2 aus
© getty
27/33
Am Ende kam Bayer aber mit einem blauen Auge davon: Karim Bellarabi glich in letzter Minute zum 2:2 aus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=27.html
HERTHA BSC - VFB STUTTGART 3:2: Die äußeren Rahmenbedingungen vor Anpfiff der Partie konnten sich auf alle Fälle sehen lassen
© getty
28/33
HERTHA BSC - VFB STUTTGART 3:2: Die äußeren Rahmenbedingungen vor Anpfiff der Partie konnten sich auf alle Fälle sehen lassen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=28.html
Die Gäste erwischten dann direkt einen Blitzstart und gingen durch Moritz Leitner bereits nach fünf Minuten in Führung
© getty
29/33
Die Gäste erwischten dann direkt einen Blitzstart und gingen durch Moritz Leitner bereits nach fünf Minuten in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=29.html
Salomon Kalou erzielte mit seinem zweiten Saisontor per Foulelfmeter den Ausgleich für die Hertha und nahm den Ball gleich mit
© getty
30/33
Salomon Kalou erzielte mit seinem zweiten Saisontor per Foulelfmeter den Ausgleich für die Hertha und nahm den Ball gleich mit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=30.html
Nach dem Seitenwechsel durfte der Ivorer erneut jubeln - es war sein erster Bundesliga-Doppelpack
© getty
31/33
Nach dem Seitenwechsel durfte der Ivorer erneut jubeln - es war sein erster Bundesliga-Doppelpack
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=31.html
Die Schwaben wehrten sich tapfer, konnten die Pleite am Ende aber nicht verhindern
© getty
32/33
Die Schwaben wehrten sich tapfer, konnten die Pleite am Ende aber nicht verhindern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=32.html
Vedad Ibisivic war mit der Leistung von Schiedsrichter Deniz Aytekin offenbar nicht ganz einverstanden
© getty
33/33
Vedad Ibisivic war mit der Leistung von Schiedsrichter Deniz Aytekin offenbar nicht ganz einverstanden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2014-2015/07-spieltag/beste-bilder-des-siebten-bundesliga-spieltags-7-borussia-dortmund-fc-augsburg-bayern-wolfsburg-schalke,seite=33.html
 

36.: Wieder Robben. Dieses Mal probiert es der Flügelflitzer aus knappen 20 Metern, wobei Zieler das Leder über die Latte lenkt.

38.: Rafinha flankt von der rechten Seite mustergültig für Lewandowski, der am langen Pfosten ungehindert köpfen kann, aber Zieler nicht überwinden kann.

39., 3:0, Lewandowski: Fast eine Kopie des ersten Treffers von Lewandowski. Dieses Mal kommt der lange Ball allerdings von Shaqiri, wobei der Stürmer wieder alleine vor Zieler auftaucht und mit Hilfe des linken Innenpfostens seinen ersten Doppelpack für die Bayern und sein viertes Saisontor erzielt.

44.: Glanzparade von Neuer! Sobiech wird vom Mittelkreis steil geschickt und kann alleine auf den Nationalkeeper zugehen, doch der bleibt lange stehen und klärt das Ding zur Ecke.

59.: Lewandowski legt an der Strafraumgrenze mit der Hacke ab zu Robben, doch der Niederländer verpasst den Ball knapp - Sakai klärt in höchster Not zur Ecke, die Lewandowski dann wiederum knapp über den Latte köpft.

70.: Robben kann nach Doppelpass mit Lahm zu seinem zweiten Treffer einschießen, macht aber einen Haken zu viel und wird dann aus kurzer Distanz von Marcelo abgeblockt

79, 4:0, Robben: Nun hat auch der Niederländer seinen Doppelpack und sein insgesamt drittes Saisontor. Und in typischer Manier zieht er dabei von rechts nach links in den Strafraum und zieht aus 15 Metern unhaltbar für Zieler ab.

81.: Bester Angriff der 96er, wobei Sakai in die Mitte auf Sobiech legt. Der kommt frei zum Kopfball, legt das Ding aber direkt auf Neuer.

Fazit: Den Bayern genügten starke 45 Minuten gegen Hannover, das erst nach der Pause Gegenwehr zeigte. Zu spät.

Der Star des Spiels: Arjen Robben. Brillierte gerade in der ersten Hälfte mit viel Spielwitz und vor allem Laune. Robben übte vehement Druck aus, ging in die meisten Zweikämpfe auf dem Platz und besorgte schließlich selbst auch zwei Tore.

Der Flop des Spiels: Felipe. Sollte als zusätzliche Absicherung die Mitte dicht machen, war aber als Spieler mit klarer Aufgabe über weite Strecken plan- und orientierungslos. Katastrophal der Fehlpass vor dem 0:2. Seine Rückkehr in die Startelf nach 551 Tagen hat er sich anders vorgestellt.

Der Schiedsrichter: Daniel Siebert aus Berlin hatte bei seinem 20. Bundesliga-Einsatz leichtes Spiel, weil die Angelegenheit recht einseitig und auch über weite Strecken körperlos war. Positiv: Die gute Kommunikation mit den Spielern.

Das fiel auf:

  • Hannover mit einer Grundordnung von 5-3-2 beim gegnerischen Ballbesitz. Felipe rückte immer wieder ins Zentrum der Innenverteidigung. Dass Hannover alle Tore über eine Lücke im Zentrum kassierte, warf das Konzept über den Haufen.
  • Bayern agierte im klaren 3-4-3, wobei Alonso im Zentrum wieder Ausgangspunkt vieler Aktionen im Aufbau war.
  • Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com
  • Hannover gab auch trotz frühem Rückstand die defensive Grundordnung nicht auf, agierte nach der Hereinnahme von Bittencourt für Joselu zumindest offensiv etwas flexibler, da beide nominellen Stürmer nicht mehr ganz so starr agierten. Mehr Chancen gab es trotzdem nicht. Hinten war Pander ein guter Gegenpart für Robben, der dann aber doch noch einmal traf.
  • Interessantes Rolle für Lewandowski nach Pizarros Hereinnahme: Der Pole wich auf die linke Offensivseite auf und mimte bisweilen den Außenbahnspieler. Eine Torchance kreierte er auf der Position aber nicht mehr.

Bayern - Hannover: Die Statistik zum Spiel

Für SPOX in der Allianz Arena: Fatih Demireli

Diskutieren Drucken Startseite

Fatih Demireli(Redaktion)

Fatih Demireli, Jahrgang 1983, ist als Head of Live verantwortlich für die Live-Berichterstattung bei PERFORM Deutschland. Ferner ist er bei SPOX u.a. zuständig für die Berichterstattung rund um den FC Bayern. Der gebürtige Münchener wechselte nach seinem Volontariat bei der offiziellen Webseite der Deutschen Fußball-Liga und seiner dortigen Funktion als stellvertretender Leiter 2010 zu SPOX und baute die Türkei-Sektion auf. Außerdem dreht sich bei ihm alles um den internationalen Fußball.

13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.