wird geladen
Fussball

Hamburger SV - Schalke 04

Von SPOX

Bruno Labbadia muss sich im entscheidenden Spiel entscheiden: Lässt er Diekmeier draußen, würde wohl Westermann wieder rechts in der Abwehr-Viererkette starten und Rajkovic zentral. Van der Vaart könnte durch Jiracek oder Diaz ersetzt werden. Bei Schalke kehrt Höger nach seiner Denkpause zurück - womöglich direkt in die erste Elf (für Barnetta). Auch Sane und Goretzka sind Kandidaten für die Anfangsformation.

Bei Hamburg fehlen: van der Vaart (10. Gelbe Karte), Behrami (Knieprobleme)

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bei Schalke fehlen: Höwedes (Kapsel- und Bänderverletzung), Uchida (Patellasehne), Giefer (Adduktorenverletzung), Obasi (Aufbautraining), Boateng, Sam (beide freigestellt)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Schalke hat Rang sechs sicher, damit ist Königsblau 2015/16 zum sechsten Mal in Folge international vertreten. In der Europa League trat der Klub zuletzt 2011/12 an, damals war im Viertelfinale Schluss.
  • In den acht Auswärtsspielen der Rückrunde blieb S04 sieglos (vier Remis, vier Pleiten), eine längere Negativserie dieser Art innerhalb einer Saison hatte Königsblau zuletzt 1993/94 (damals 10 Auswärtsspiele).
  • 19-mal lag der HSV in dieser Saison zurück, danach gab es nur noch zwei Punkte (1:1 gegen Hoffenheim am 8. Spieltag und 1:1 gegen Freiburg am 32. Spieltag). Nur Hoffenheim ist ebenfalls sieglos nach Rückstand (auch nur zwei Punkte).
  • Gojko Kacar erzielte die letzten drei Tore des HSV allesamt (und sicherte seinem Klub damit insgesamt drei Punkte am 31. und 32. Spieltag). In den 56 Ligaspielen zuvor im HSV-Dress waren ihm insgesamt nur drei Tore gelungen.
  • Rafael van der Vaart ist wegen seiner zehnten Gelben Karte gesperrt. Mit Westermann, Djourou, Cleber, Ostrzolek, Kacar und Drobny (je vier Gelbe Karten) sind zudem gleich sechs Spieler vorbelastet für eine mögliche Relegation.

Hamburger SV - Schalke 04: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung