wird geladen

Bundesliga: 30. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

BVB - Eintracht Frankfurt

Dortmund muss weiter auf Reus verzichten, der immer noch mit Adduktorenproblemen zu kämpfen. Auch Gündogan ist wegen eines Infekts fraglich. Thomas Schaaf wird einige Umstellungen im Vergleich zu letzter Woche vornehmen: Zambrano kehrt in die Innenverteidigung zurück und Stendera dürfte den Vorzug gegenüber Medojevic erhalten.

Bei Dortmund fehlen: Piszczek (im Aufbautraining), Kehl (im Aufbautraining), Kirch (im Aufbautraining), Sahin (Sehnenansatzreizung)

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Anderson (5.Gelbe Karte), Oczipka (5.Gelbe Karte), Meier (Knieoperation), Russ (Knieoperation), Aigner (Muskuläre Probleme)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Frankfurt ist für den BVB ein Dreier-Lieferant: In 39 von 83 Bundesliga-Duellen konnte Dortmund als Sieger vom Platz gehen. Gegen kein anderes Team hat man öfters gewonnen.
  • Auch Thomas Schaaf spilet nicht gerne gegen den BVB. Der Eintracht-Coach verlor seine letzten sechs Bundesliga-Gastspiele in Dortmund. Außerdem ging er 14 Mal als Verlierer vom Platz.
  • Pierre-Emerick Aubameyang war an 18 der 38 BL-Treffer (47%) der Borussen beteiligt. Damit ist die Überlebensgarantie der Dortmunder Spitzenreiter in der heurigen Saison.
  • Die Konstanten in der Eintracht-Verteidigung fallen diesmal weg: Sowohl Bastian Oczipka als auch Anderson fallen in Dortmund aus. Bisher ist immer einer von beiden zum Einsatz gekommen.

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.