wird geladen

Bundesliga: 29. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

SC Freiburg - Mainz 05

Von SPOX
Donnerstag, 16.04.2015 | 16:49 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Den Freiburgern fehlt Klaus gelbgesperrt, wodurch Streich wohl darüber nachdenkt, Mehmedi auf die Außenbahn zu setzen oder - als defensivere Variante - erneut mit Guede zu beginnen. Die Mainzer hoffen weiter auf den Einsatz von Innenverteider Bungert, hinter dem nach seiner Wadenzerrung aber noch ein großes Fragezeichen steht. Sollte er ausfallen, sind Noveski und Jara die Alternativen. Junior Diaz wird wohl wieder auf der Bank Platz nehmen.

Bei Freiburg fehlen: Perger, Stanko (beide nicht berücksichtigt), Klaus (5. Gelbe Karte), Möller Daehli (Patellasehnenprobleme)

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bei Mainz fehlen: Roßbach (Meniskus-OP), Schilk (1. FSV Mainz 05 II), Clemens (Probleme im Adduktorenbereich), Hofmann (Pause nach Arthroskopie), Nedelev, Pflücke (beide Aufbautraining), Castillo (Außenbandteilriss im rechten Knie)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Mainz ist seit acht Bundesliga-Spielen gegen Freiburg ungeschlagen (vier Siege, vier Remis) - den letzten Freiburger Sieg gab es im November 2010 im heimischen Stadion (1:0).
  • Gegen keine Mannschaft schießt der SC im Schnitt weniger Tore als gegen die Rheinhessen (0,77 pro Spiel). Lediglich gegen Bayern ist die Quote genauso schwach.

  • Nur Frankfurt (23) und Mainz (19) gaben nach Führung noch mehr Zähler ab als die Breisgauer (14), die allein in den letzten drei Minuten noch zehn Punkte herschenkten.

  • Mainz erzielte 2015 schon 18 Tore und damit nur eins weniger als in der gesamten Hinrunde (19). Nur Hoffenheim (185) und Dortmund (180) gaben in der Rückrunde mehr Torschüsse ab als die Nullfünfer (169).

SC Freiburg - Mainz 05: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung