Donnerstag, 16.04.2015
wird geladen

Bundesliga: 29. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Frankfurt - Mönchengladbach

Da Meier in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung steht, spricht vieles dafür, dass Schaafs Eintracht mit Valdez und Kittel im Angriff beginnt. Stendera fehlt gelbgesperrt, seine Alternativen sind Ignjovski und Medojevic. Bei Gladbach ist Kramer nach abgesessener Gelbsperre wieder zurück. Für ihn muss Nordtveit auf der Sechs wohl wieder weichen. Johnsons Flügelposition ist umkämpft: Hier könnten auch Hazard, Traore oder Hahn starten.

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Balayev, Gerezgiher (beide nicht berücksichtigt), Zambrano (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Meier, Russ (beide Knieoperation), Stendera (5. Gelbe Karte)

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bei Gladbach fehlen: Stranzl (Ödem am Knie), Sezer (nicht berücksichtigt)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Die Borussia ist seit 8 Spielen unbesiegt (6 Siege, 2 Remis), das ist aktuell die längste Serie der Liga. Die letzte Pleite gab es am 20. Spieltag auf Schalke (0-1). Die letzten 4 Partien gewannen die Fohlen allesamt.
  • In Spielen mit Beteiligung der Eintracht fielen 108 Tore - Ligahöchstwert. Im Schnitt fielen 3,9 Tore pro Partie, das ist der höchste Wert in Europas Top-5-Ligen.

  • Frankfurt ist in der Bundesliga seit sieben Freitagsspielen sieglos (drei Remis, vier Niederlagen). Aber auch die Borussia tat sich an Freitagen zuletzt schwer: Die letzten drei Freitagsspiele verloren die Fohlen alle ohne selbst ein Tor zu erzielen.

  • Kein Team holte 2015 mehr Punkte als Mönchengladbach (26, wie Wolfsburg), Frankfurt nicht einmal die Hälfte (12). Einzig 1973/74 holten die Fohlen ebenso viele Punkte aus den ersten elf Rückrundenspielen (umgerechnet auf Drei-Punkte-Wertung).

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.