wird geladen

Bundesliga: 28. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

VfB Stuttgart - Werder Bremen

Von SPOX
Donnerstag, 09.04.2015 | 13:25 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Huub Stevens scheint seine favorisierte Aufstellung im 4-2-3-1 gefunden zu haben. Außer der Rechtsverteidiger-Position sollte alles geklärt sein. Rüdiger kehrt mit großer Wahrscheinlichkeit ins defensive Zentrum zurück. Bei Werder wird Selke wohl eine Pause erhalten, Aycicek und Öztunali sind die Anwärter auf die Zehnerposition. Fritz und Junuzovic sind zurück.

Bei Stuttgart fehlen: Rausch, Sararer (beide U 23)

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bei Bremen fehlen: Prödl (5. Gelbe Karte), Caldirola (Knöchel), Garcia (Patellasehne), Lorenzen (Trainingsrückstand), Zander (Aufbautraining)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Historisch schwach: Der VfB spielt mit nur 23 Punkten nach 27 Spielen weiterhin die schwächste Saison seiner BL-Geschichte! Daheim sind die 9 Punkte und 9 Tore in 13 Spielen ebenfalls Negativrekord.
  • Stuttgarter Strohfeuer: Das 3-1 gegen Frankfurt am 26. Spieltag war der einzige VfB-Sieg aus den vergangenen 11 BL-Partien (4 Remis, 6 Niederlagen).
  • Skripnik bringt Konstanz rein: Bremen verlor nur 2 der letzten 11 Ligaspiele (6 Siege, 3 Remis), beide gegen die derzeit besten Bundesligisten: 0-4 gegen den Tabellenführer Bayern und 3-5 gegen die zweitplatzierten Wolfsburger.

  • Bremen konnte keine der vergangenen 4 BL-Partien gegen einen Tabellenletzten gewinnen (3 Remis, 1 Niederlage). Den letzten Sieg gegen ein Schlusslicht feierte der SVW im September 2011 beim 2-0 gegen den Hamburger SV.

  • Der VfB kassierte die meisten Gegentore nach ruhenden Bällen (18). Bremen hingegen ist das gefährlichste Team der Liga nach Standards (19 Tore).

VfB Stuttgart - Werder Bremen: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung