wird geladen

Bundesliga - 23. Spieltag

Mainzer Pleite in Hoffenheim

SID
Samstag, 28.02.2015 | 17:31 Uhr
Die Hoffenheimer bleiben mit dem Sieg gegen Mainz im Rennen um die internationalen Plätze
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Auch unter dem neuen Trainer Martin Schmidt wachsen die Bäume für den FSV Mainz 05 nicht in den Himmel. Eine Woche nach Schmidts Premierensieg unterlagen die Rheinhessen am 23. Spieltag 0:2 (0:0) bei 1899 Hoffenheim. Es war die erste Niederlage der Mainzer, die ihren 100. Sieg in der Eliteklasse verpassten, im Kraichgau. Kevin Volland (55.) und der Ex-Mainzer Eugen Polanski (76.) trafen für Hoffenheim.

Der abstiegsgefährdete FSV ist seit nunmehr zehn Auswärtspartien in Folge ohne Sieg. Der Schweizer Schmidt ist zudem der erste Mainzer Coach, der sein erstes Spiel in der Fremde verloren hat.

Die 24.310 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena sahen in der Anfangsphase eine Partie ohne Höhepunkte. In den ersten Minuten waren die Gäste, bei denen Julian Baumgartlinger, Christoph Moritz und Todor Nedelev fehlten, das aktivere Team. Danach bestimmten die Hoffenheimer das Geschehen. Torchancen gab es in den ersten zehn Minuten aber weder auf der einen noch auf der anderen Seite.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Erst in der zwölften Minute vergab Volland per Kopf die erste Möglichkeit für die Gastgeber, die ohne Niklas Süle, Tarik Elyounoussi und Steven Zuber auskommen mussten. Kurz darauf nutzte Shinji Okazaki auf der Gegenseite eine gute Chance nicht (16.). Noch viel größer war wenig später die Möglichkeit für Yunus Malli nach Vorarbeit Okazakis (23.).

Mainzer drücken auf Führung

Die Mainzer standen in dieser Phase kurz vor der Führung. Hoffenheim hatte große Probleme mit den Gästen, die nach Ballgewinnen immer wieder überfallartig konterten.

Die Handschrift Schmidts, der an den Stil seiner Vorgänger Thomas Tuchel und Jürgen Klopp anknüpfen will, war klar zu erkennen. Von der ballorientierten Spielweise, die Ex-Trainer Kasper Hjulmand bevorzugte, war nichts mehr zu sehen.

In der 32. Minute vergab Christian Clemens die nächste gute Gelegenheit der Mainzer, Hoffenheim hatte zuvor nur einen Distanzschuss von Sejad Salihovic zu bieten (27.). Mit dem torlosen Remis zur Pause waren die Kraichgauer gut bedient.

Polanski macht den Deckel drauf

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts, der FSV war dem ersten Treffer sehe nahe. Clemens scheiterte am Hoffenheimer Torwart Oliver Baumann (47.).

Danach wurden die Hoffenheimer stärker. Erst konnte der Ex-Mainzer Adam Szalai FSV-Keeper Loris Karius nicht überwinden (48.). Dann vergab Roberto Firmino (53.). Zwei Minuten später erzielte Volland nach Vorarbeit Firminos sein fünftes Saisontor.

Kurz darauf hatten die Kraichgauer allerdings Glück. Innenverteidiger Ermin Bicakcic bekam den Ball an den Ellbogen (59.), der Elfmeter-Pfiff von Schiedsrichter Peter Sippel (München) Blieb aber aus. Polanski baute stattdessen die TSG-Führung aus.

Hoffenheim - Mainz: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung