Donnerstag, 18.12.2014
wird geladen

Bundesliga: 17. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

VfB Stuttgart - SC Paderborn

Beim VfB fehlt Niedermeier gesperrt, Schwaab rückt nach innen, Klein verteidigt rechts. Dann kann Werner auf einen Einsatz hoffen. Bei Paderborn sind Lopez und Ziegler Alternativen für Strohiek und Rupp, Saglik bleibt erstmal draußen, Stoppelkamp beginnt.

Bei Stuttgart fehlen: Niedermeier (Rote Karte), Rüdiger (Meniskusoperation), Ibisevic, Abdellaoue (beide Aufbautraining), Holzhauser, Leibold, Yalcin (alle U 23)

Bei Paderborn fehlen: Koc (Knochenödem)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Der VfB konnte keine der letzten 3 Bundesliga-Partien gegen einen Aufsteiger für sich entscheiden (2 Niederlagen, 1 Remis). Der letzte Sieg gelang im September 2013 beim 4-0 in Braunschweig.
  • Der VfB ist mit nur 4 Punkten das schwächste Heimteam der Liga. Nie zuvor holten die Schwaben in ihrer BL-Geschichte aus den ersten 7 Heimspielen so wenige Punkte, schossen so wenige Tore (4) und kassierten so viele Gegentore (16).
  • Paderborn ist seit 6 Spielen sieglos (3 Remis, 3 Niederlagen) und fiel in dieser Zeit in der Tabelle von Platz 7 auf Rang 12 zurück. Das Polster auf den Relegationsplatz schrumpfte in dieser Zeit von 7 auf 3 Punkte.
  • In den letzten 12 BL-Spielen kassierte der SCP immer mindestens ein Gegentor, es ist die aktuell längste Serie der Liga. In den letzten 6 Gastspielen waren es satte 15 Gegentore für die Elf von Andre Breitenreiter, im Schnitt 2.5 Gegentreffer pro Spiel.
  • Georg Niedermeier sah gegen den HSV aufgrund einer Notbremse die Rote Karte und ist gegen Paderborn gesperrt. Es war bereits Stuttgarts 123. BL-Platzverweis, das ist Höchstwert aller Teams vor Bayer 04 Leverkusen (116).

VfB Stuttgart - SC Paderborn: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.