wird geladen

Bundesliga: 12. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover 96 - Bayer Leverkusen

Von SPOX
Donnerstag, 20.11.2014 | 14:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Durch das Comeback von Lars Stindl bieten sich für Coach Tayfun Korkut viele Möglichkeiten im Mittelfeld. Mit der Rückkehr von Gonzalo Castro und Simon Rolfes hat auch Roger Schmidt neue Alternativen. Möglich, dass Hakan Calhanoglu daher wieder auf die Zehn rückt.

Bei Hannover fehlen: Königsmann (nicht berücksichtigt), Miller (Aufbautraining nach Knieoperation), Felipe (Faserriss im Oberschenkel), Hoffmann (Reha nach Kreuzbandriss), Sané (nicht berücksichtigt), Stankevicius (Faserriss im Oberschenkel), Teichgräber (nicht berücksichtigt), Andreasen (Sehnenanriss im Oberschenkel), Dierßen (nicht berücksichtigt), S. Ernst (nicht berücksichtigt), Rankovic (nicht berücksichtigt), Schulze (nicht berücksichtigt), Sulejmani (nicht berücksichtigt)

Bei Leverkusen fehlen: K. Papadopoulos (Schulteroperation), Reinartz (Augen-Operation)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Bayer 04 Leverkusen gewann keines der letzten sechs Gastspiele in Hannover (4 Remis, 2 Niederlagen) - bei keinem anderen aktuellen Bundesligisten wartet die Werkself so lange auf einen Sieg.
  • Dennoch gewann Hannover aber nur eins der letzten zehn Ligaspiele gegen Bayer 04 (4 Remis, 5 Niederlagen) - der letzte Sieg war ein 3:2 im Dezember 2012.
  • Hannover holte mit neun erzielten Toren 19 Punkte - dieses Kunststück schaffte noch nie ein Bundesligist nach elf Spielen. Gleichzeitig stellte 96 seinen BL-Negativ¬rekord ein: In der Saison 1970/71 gelangen ebenfalls nur neun Tore (bei 8 Punkten).
  • Torjäger außer Dienst: Stefan Kießling ist seit 813 Liga-Minuten torlos - die längste Durststrecke seiner BL-Karriere.

Hannover 96 - Bayer Leverkusen: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung