Donnerstag, 06.11.2014
wird geladen

Bundesliga: 11. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Werder Bremen - VfB Stuttgart

Werder Bremen hat am Samstagabend die Chance, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Zusätzlich ist Busch wieder fit. Der VfB Stuttgart hat da schon mehr Probleme und muss weiter auf Didavi, Ibisevic und Ginczek verzichten.

Bei Bremen fehlen: Zander, Bargfrede, von Haacke, Öz. Yildirim (alle Aufbautraining)

Bei Stuttgart fehlen: Baumgartl, Leibold, Holzhauser (alle U 23), Didavi (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Yalcin (Knieverletzung), Abdellaoue (Knorpelschaden), Ginczek (Rückstand), Ibisevic (Fußverletzung)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • Werder Bremen verlor nur eines der letzten sieben BL-Duelle gegen den VfB Stuttgart (zwei Siege, vier Remis) - im April 2012 setzte es im Schwabenland eine deutliche 1:4-Niederlage.
  • Der VfB Stuttgart kassierte nach zehn BL-Spielen nie zuvor so viele Gegentreffer wie aktuell (23) - der vorherige Höchstwert waren 21 in der Saison 1969/70.
  • Werder wartet seit einem halben Jahr auf einen Heimsieg - den letzten Dreier im Weserstadion gab es am 3. Mai gegen Hertha BSC (2:0).
  • Franco Di Santo war mit seinem 1. BL-Doppelpack der Matchwinner in Mainz - der Argentinier hat jetzt schon öfter getroffen (sechsmal - Ligaspitze zusammen mit Götze, Meier und Okazaki) als in der kompletten letzten Saison (viermal in 23 Spielen).
  • Viktor Skripnik hat wie Thomas Schaaf seine ersten beiden Pflichtspiele als Werder-Cheftrainer gewonnen. Sein Vorgänger Robin Dutt hatte gleich seine Werder-Premiere verloren (1:3-Niederlage im DFB-Pokal in Saarbrücken).

Werder Bremen - VfB Stuttgart: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.