wird geladen

Sieg dank Huntelaar, Sorgen um Draxler

Freitag, 31.10.2014 | 22:21 Uhr
Raul Bobadilla (l.) gab in der ersten Halbzeit alleine mehr Torschüsse ab als Schalke
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der FC Schalke 04 hat das Auftaktspiel des 10. Spieltags mit 1:0 (1:0) gegen den FC Augsburg gewonnen, sorgt sich aber um Julian Draxler.

Der Nationalspieler musste aufgrund einer Oberschenkelverletzung bereits nach vier Minuten ausgewechselt werden und wurde noch während des Spiels ins Krankenhaus gefahren.

Für den Sieg vor 60.954 Zuschauern in der Veltins-Arena sorgte Klaas-Jan Huntelaar (36.), der sein siebtes Pflichtspiel-Tor in dieser Saison markierte.

Beim FC Augsburg sah Dominik Kohr seine fünfte Gelbe Karte und ist damit für das Spiel gegen den SC Paderborn gesperrt.

Reaktionen:

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke 04): "Wir haben Ehrgeiz und Kampfgeist gezeigt. Es war ein hart erkämpfter Sieg. Ich habe erstmal angefangen, ein bisschen Organisation in die Mannschaft zu bekommen, da haben wir gute Fortschritte gemacht. Aber wir können uns sicher noch im Spielaufbau verbessern. Ich bin überzeugt, dass das auch kommen wird."
Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Das war eine unnötige und unverdiente Niederlage. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, müssen aber unsere Möglichkeiten besser nutzen. Ein Fehlpass hat uns heute viel kaputtgemacht."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Im Vergleich zum Leverkusen-Spiel zwei Änderungen bei Schalke: Ayhan und Obasi sind raus, Kirchoff und Meyer stehen unter di Matteo erstmals in der Startelf.

Nur eine Änderung bei Augsburg: Tobias Werner kehrt nach Gelbsperre zurück ins Team, für ihn muss Tim Matavz auf die Bank.

1.: Julian Draxler zeigt bereits nach 20 Sekunden an, dass er ausgewechselt werden muss. Der Nationalspieler verletzt sich am Oberschenkel. Er wird von Chinedu Obasi ersetzt.

13.: Werner steckt auf der linken Seite zu Altintop durch, der sofort die Flanke auf den langen Pfosten schlägt. Dort kommt Esswein aus etwa zehn Metern zum Volleyschuss, aber der Ball fliegt ein gutes Stück am Kasten von Fährmann vorbei.

36., 1:0, Huntelaar: Uchida ist auf der rechten Seite auf und davon und marschiert die Linie entlang. An der Grundlinie angekommen, legt der Japaner in den Fünfmeterraum quer, wo Huntelaar trotz drei Augsburger Verteidiger völlig frei steht und aus drei Metern einschiebt.

55.: Konter der Schalker im eigenen Stadion: Kirchhoff lässt einen Gegenspieler stehen und bedient Choupo-Moting an der Mittellinie. Choupo-Moting läuft mit dem Ball fast bis an den Strafraum und legt nach rechts zu Huntelaar raus. Dessen Flanke an den Elfmeterpunkt ist jedoch nicht gut getimt.

67.: Schalke kontert erneut: Meyer legt vor dem Strafraum nach rechts zu Obasi raus. Der zögert zunächst, zieht anschließend ein paar Meter nach innen und schließt dann aus 20 Metern mit dem linken Fuß ab. Hitz ist jedoch zur Stelle und pariert den unplatzierten Schuss sicher.

90+1:.: Uchida bricht links durch, lässt Thommy stehen und schießt mit rechts aufs Tor. Hitz ohne Probleme.

Fazit: Glücklicher Sieg für Schalke, wenn auch nicht unverdient. Ein Spiel mit wenig Höhepunkten.

Der Star des Spiels: Atsuto Uchida. Der Japaner mimte den Dosenöffner in einer Phase, als der FC Augsburg immer besser und für Schalke die Angelegenheit immer zerfahrener wurde. Tolle Vorabeit für Klaas-Jan Huntelaar, auch später offensiv auffällig. Defensiv ohne Probleme gegen Alexander Esswein und dann gegen Caiuby.

Der Flop des Spiels: Alexander Esswein. Bemüht ja, viel unterwegs ja. Unglücklich, ja! Nutze früh eine gute Gelegenheit nicht, danach erstickten viele Angriffe der Augsburger im Keim, weil Esswein schlampig agierte oder ungenau agierte. Markus Weinzierl erlöste ihn nach einer knappen Stunde.

Der Schiedsrichter: Christian Dingert. Es war kein schwieriges Spiel, aber Dingert meisterte seine Aufgabe fehlerfrei. Stark in der Vorteilsauslegung, immer auf Ballhöhe. Auch die persönlichen Strafen waren allesamt richtig.

Das fiel auf:

  • Roberto di Matteo ist bedacht darauf, eine defensive Grundordnung zu halten und aus dieser auch die Offensive kontrolliert zu steuern. Ein Vorhaben mit Teilerfolg, da Schalke zwar grundsätzlich die Ordnung hält, aber offensiv zu zaghaft agiert. Der ballführende Spieler hat zu oft zu wenige Optionen, sodass das Spiel schnell durchsichtig wird.
  • Augsburg offensiv gefällig, mit vielen Abschlussmöglichkeiten. Beim FCA hieß aber das Problem Raul Bobadilla, der gerade vor der Pause in ein, zwei Situationen zu schnell abschloss, anstatt besser postierte Kollegen einzusetzen.
  • Schalkes Offensivbemühungen nach der Pause fast nur durch Konter. Zum einen rückte der FCA weit auf, stand hoch. Zum anderen waren die Gastgeber nicht in der Lage, selbst das Spiel offensiv zu forcieren.
  • Der FCA muss sich den Vorwurf gefallen lassen, das Tempo nicht nachhaltig erhöht zu haben und mehr aus den sich bietenden Räumen zu machen. Tim Matavz und Caiubys Hereinnahmen blieben ohne positiven Effekt.
  • Erik Thommy überzeugte in seinem erst zweiten Bundesliga-Spiel für den FC Augsburg: Belebend für die Offensive über die Außenposition.

Schalke - Augsburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung