wird geladen

Bundesliga - 9. Spieltag

Wolfsburg quält sich zum Auswärtssieg

SID
Sonntag, 20.10.2013 | 19:35 Uhr
Der VfL Wolfsburg holt in Augsburg einen 2:1-Sieg und klettert in die obere Tabellenhälfte
© Getty
Advertisement
Primera Division
Sa20:45
Atletico - Real: Wer siegt im Derbi madrileño?
A-League
Brisbane -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
Kalkutta
Ligue 1
Lille -
St. Etienne
Ligue 1
Amiens -
Monaco
Championship
Preston -
Bolton
Primera División
Girona -
Real Sociedad
J1 League
Kobe -
Hiroshima
Primera División
Getafe -
Alaves
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premiership
Ross County -
Celtic
Premier League
Liverpool -
Southampton
Championship
Reading -
Wolverhampton
Primera División
Leganes -
Barcelona
Ligue 1
PSG -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Lazio
Premier League
Man United -
Newcastle
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Championship
Fulham -
Derby County
Ligue 1
Dijon -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Rennes
Ligue 1
Toulouse -
Metz
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Eredivisie
Breda -
Ajax
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone

Mit einem mühsamen 2:1-Sieg beim FC Augsburg hat der VfL Wolfsburg zum Abschluss des 9. Spieltags den Sprung in die obere Tabellenhälfte geschafft. Vor allem in der Anfangsphase hatten die Niedersachsen große Probleme mit den mutigen Augsburgern.

Zwei Chancen, zwei Tore: Dem VfL Wolfsburg ist nach vier Auswärtsniederlagen endlich der erste Sieg in der Fremde gelungen. Beim FC Augsburg gewannen die Niedersachsen ein wenig glücklich mit 2:1 (2:1) und verbesserten sich damit nach zuletzt zwei Niederlagen in der Tabelle der Fußball-Bundesliga ins Mittelfeld.

Maximilian Arnold (35.) und Luiz Gustavo (42.) trafen für die wenig überzeugenden Gäste. Die stürmischen Augsburger, die durch Tobias Werner in Führung gegangen (10.) waren, blieben im vierten Spiel nacheinander ohne Sieg. Bis zum Ausgleich durch Arnold schien Wolfsburg zunächst von allen guten Geistern verlassen.

Augsburg griff überfallartig mit schnellem und schnörkellosem Spiel an, die Gäste offenbarten im Defensivbereich Stellungsfehler und Abstimmungsprobleme. Ehe Arnolds Weitschuss an Freund und Feind vorbei aus 25 Metern ins Tor flog, hätte Augsburg höher führen können, wenn nicht müssen. Torschütze Werner (13./29.) und Halil Altintop (4./31.) vergaben allerdings vor 27.554 Zuschauern weitere Großchancen. Und hinten unterliefen dem FCA zwei vermeidbare, aber entscheidende Fehler.

Starker Beginn der Gastgeber

Wolfsburg benötigte eine Viertelstunde, um sich in der Defensive einigermaßen zu sortieren, brachte danach offensiv aber nur wenig Konstruktives zu Stande und blieb zudem anfällig für die stürmischen Angriffe der Augsburger: Vor allem Torschütze Werner und André Hahn auf der rechten Außenbahn sorgten für Gefahr vor dem Tor des guten Diego Benaglio im Tor der "Wölfe". Der zu diesem Zeitpunkt völlig überraschende Ausgleichstreffer durch das erste Saisontor des 19 Jahre alten Arnold erwischte Augsburg kalt - beim Treffer von Luiz Gustavo nach einem Freistoß sah die Abwehr schlecht aus.

Arnold war einer von drei Neuen in der Anfangsformation der Wolfsburger. Beide Mannschaften hatten vor der Länderspielpause verloren, Augsburg bei Schalke 04 (1:4), der VfL sein Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig (0:2).

Arnold rechtfertigt Einsatz

"Ich erwarte eine Reaktion von meiner Mannschaft", forderte VfL-Trainer Dieter Hecking deshalb und bot neben Arnold die beiden Startelf-Debütanten Patrick Ochs (300. Bundesligaspiel) und Slobodan Medojevic auf. Bis zu der von Hecking erhofften Reaktion dauerte es allerdings.

Nach dem 1:1 begegneten sich beide Mannschaften zumindest auf Augenhöhe - Augsburg aber leistete sich beim Freistoß von Ricardo Rodriguez, den Luiz Gustavo per Kopf zum ersten Saisontor nutzte, einen sträflichen Moment der Unachtsamkeit. Diesem Fehler lief der FCA in der zweiten Halbzeit mit höchstem Einsatz hinterher, drängte Wolfsburg zurück, spielte aber dabei nicht mehr so geradlinig wie in der ersten Halbzeit. Wolfsburg brachte seinerseits aus dem Spiel heraus nur wenig zustande, stand aber defensiv nun besser.

Augsburg - Wolfsburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung