Bundesliga - 6. Spieltag

4:0 auf Schalke: Statement-Sieg der Bayern

Von Fatih Demireli
Samstag, 21.09.2013 | 20:15 Uhr
Bayern trifft im 43. Bundesliga-Spiel in Folge ins Schwarze
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der FC Bayern siegt am 6. Spieltag der Bundesliga mit 4:0 (2:0) bei Schalke 04 und erhöht seine Siegesserie gegen Schalke 04. Beim Duell in der ausverkauften Veltins-Arena gab Bastian Schweinsteiger sein Startelf-Comeback.

Schweinsteiger (21.) erzielte auch prompt sein erstes Saisontor, nur eine Minute später erhöhte Mario Mandzukic auf 2:0. Franck Ribery (75.) und Claudio Pizarro (85.) legten nach der Pause nach.

Der FC Bayern hat damit zum sechsten Mal in Folge gegen Schalke 04 gewonnen und auch seinen Vereinsrekord von nunmehr 31 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage ausgebaut.

Reaktionen:

Jens Keller (Trainer Schalke 04): "So haben wir uns das nicht vorgestellt. Wir hatten gute 20 Minuten, aber vom Doppelschlag haben wir uns nicht mehr erholt. Das ist gegen die Bayern natürlich auch schwierig. Wir sind aber trotzdem sehr enttäuscht, auch über die Höhe der Niederlage."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Wir wussten, wie schwer es werden würde bei einer der besten Bundesliga-Mannschaften. Ich denke, wir haben einen guten Schritt nach vorne gemacht. Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Das perfekte Spiel gibt es aber nicht. Auch diesmal hatten wir manchmal noch zu einfache Ballverluste."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Schalke mit einer Änderung: Jones rückt für Höger in die Startformation. Bei Bayern kehrt Schweinsteiger zurück. Er ersetzt Müller und übernimmt die Position neben Kroos. Lahm spielt dahinter einen Tick defensiver.

5.: Boateng mit schnellen Schritten auf der rechten Seite im Strafraum: Flacher Abschluss ins lange Eck, Neuer wehrt den Ball zur Seite ab.

9.: Alaba führt einen Freistoß aus halbrechter Position aus: Gute 25 Meter Torentfernung, rechts am Tor vorbei.

13.: Mandzukic und Robben spielen tiki-taka am Strafraum. Robben legt für Kroos ab, der von der Strafraumgrenze schießt. Knapp rechts vorbei.

17.: Farfan überläuft rechts Dante und gibt den Ball gefährlich vor das Tor. Szalai will im Fallen einschieben, aber Boateng rauscht gerade noch dazwischen.

21., 0:1, Schweinsteiger: Robben bringt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum, Schweinsteiger schraubt sich zwischen sechs Schalkern hoch und köpft die Führung.

22., 0:2, Mandzukic: Alaba geht links bis fast an die Grundlinie und flankt perfekt an den Fünf-Meter-Raum. Mandzukic steht günstig und köpft den Ball ins Tor. Höwedes will auf der Linie klären, fälscht aber nur ab.

29.: Robben macht das Spiel schnell, spielt Schweinsteiger an, der aber sofort wieder zu Robben zurücklegt. Mit seinem Drehschuss aus sieben Metern verpasst er das 3:0 nur um wenige Zentimeter.

39.: Rafinha zieht von rechts in den Strafraum, darf sich frei bewegen, legt sich den Ball nochmal zurecht und schießt mit links aus rund 14 Metern aufs Tor und verpasst nur knapp.

42.: Ribery hat am Strafraum Platz und schießt aufs Tor. Hildebrand taucht ab und hält den Ball sicher.

60.: Nach einer Ecke kommt Boateng zum Kopfball, Neuer hält - im Nachschuss verfehlt Boateng erneut den Kasten.

75., 0:3, Ribery: Schweinsteiger schickt Alaba in den Strafraum. Der hat links die Übersicht und die Ruhe, Ribery zu finden. Flacher Pass in die Mitte, Ribery erwischt den Ball unglücklich - aber Hildebrand ist geschlagen.

85., 0:4, Pizarro: Dante spielt einen langen Ball nach vorne, Müller kann das Leder annehmen, in den Strafraum gehen und zu Pizarro zurückspielen. Der Peruaner schiebt den Ball ins leere Tor.

Fazit: Souveräner und nie gefährdeter Bayern-Sieg. Schalke hat gut angefangen, aber dann zu schnell den Schwanz einzogen.

Der Star des Spiels: David Alaba. Derzeit ist er in blendender Form! Der Österreicher bereitete nicht nur zwei Tore vor, sondern blieb auch ansonsten stets gefährlich und marschierte 90 Minuten.

Der Flop des Spiels: Jermaine Jones bekam wieder mal eine Chance in der Startelf und hat in zwei entscheidenden Szenen schlecht ausgesehen: Beim 0:1 sehr mangelhaftes Verhalten gegen Schweinsteiger, der ungehindert köpfen konnte, beim 0:2 etwas planlos gegen Alaba, der das Tor einleiten konnte. Dass in der Pause Neustädter statt Jones ausgewechselt wurde, überraschte ein wenig.

Der Schiedsrichter: Manuel Gräfe wurde an seinem 40. Geburtstag mit einem einfachen Spiel beschenkt, wo er kaum entscheidend eingreifen musste. Bei der gelben Karte gegen Farfan hätte es auch eine Ermahnung getan.

Das fiel auf:

  • Neuer Job für Schweinsteiger: Nach den ersten Auftritten als defensiver Sechser rückte er nach der Rückkehr eine Position nach vorne, um mit Kroos die offensive Doppelsechs zu bilden. Lahm dafür in der Schweinsteiger-Rolle.
  • Schalke sehr aggressiv und präsent in den Zweikämpfen im Zentrum: Daher viele Ballgewinne und schnelle Konter wie bei den Chancen von Boateng (5.) oder Farfan.
  • Effektive Bayern: Die erste Drangphase und die ersten Torschüsse aufs Tor finalisierte die Pep-Elf mit dem Doppelschlag.
  • Schalkes Problem: Schweinsteigers 1:0 war das siebte Gegentor nach einer Standardsituation, obwohl man in dieser Situation mit Sechs gegen Drei in Überzahl im eigenen Strafraum war.
  • Bayern mit einfachen Mitteln drückend überlegen: Pressing, dadurch Schalkes Ballverluste im Aufbau. Rochaden, dadurch Schalke mit Stellungsfehlern. Kurzpassspiel, dadurch Schalke mit wenig Ballbesitz.
  • Schalke nach der Pause wieder mit erhöhter Schlagzahl, aber ohne Durchschlagskraft, weil Bayern gut zustellte. Die sich bietenden Räume nutzten die Münchener aber nicht konsequent genug.
  • Sehr ordentliches Schweinsteiger-Comeback in der Startelf: Über 100 Ballkontakte, 90 Prozent Passgenauigkeit und große Spielfreude. Auf der offensiveren Position fühlt er sich offenbar wohler.

Schalke - Bayern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung