Donnerstag, 20.03.2014
wird geladen

Bundesliga: 26. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt

Wenn Pekhart beim Club aus Nürnberg startet, muss Goalgetter Drmic auf den rechten Flügel ausweichen. Bei den Gästen gibt Rosenthal den Meier-Ersatz, Joselu wird wohl an vorderster Front starten. In der Innenverteidigung drängt Zambrano in die Startelf - vielleicht zum Leidwesen von Madlung.


Voraussichtliche Aufstellungen

Bei Nürnberg fehlen: Nilsson (Muskelfaserriss), Chandler (Außenmeniskusriss), Hasebe (Knie-OP), Ginczek (Kreuzbandriss), Gebhart (Adduktorenprobleme), Marcos Antonio (Knorpelschaden)

Bayern-Durchmarsch? Jetzt mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bei Eintracht Frankfurt fehlen: Anderson (Syndesmose-OP), Rode, Kittel (beide Knorpelschaden im Knie), Meier (Adduktorenzerrung)

Die Opta-Facts zum Spiel

  • In den 55 BL-Duellen zwischen Frankfurt und Nürnberg gab es nie einen Platzverweis. Es ist die am häufigsten gespielte Partie, ohne dass der Schiedsrichter einen Spieler des Feldes verweisen musste.
  • Die Eintracht ist neben dem FC Bayern die einzige Mannschaft ohne Niederlage nach eigener Führung. Nürnberg allerdings holte 13 Punkte nach Rückstand - nur Augsburg, Bayern (je 15) sowie Wolfsburg und Schalke (je 14) mehr.
  • 73% der Club-Gegentreffer (32 von 44) fielen im 2. Spielabschnitt - sowohl anteilig als auch absolut ligaweiter Höchstwert. Der Club erzielte nur 4 Tore in der Schlussviertelstunde - nur Frankfurt weniger (3).
  • Nur Braunschweig (8.5%) hat eine schlechtere Chancenverwertung als Frankfurt (10.9%) und Nürnberg (11.3%). In Sachen Großchancenverwertung ist nur Braunschweig (31%) schlechter als die SGE (33%).

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.