Freitag, 06.12.2013
wird geladen
AnalyseStatistikDiashowTabelleTorjägerRechner

Bundesliga - 15. Spieltag

Der Club hat das Siegen verlernt

Es sah lange Zeit gut aus für den Club. Doch nach 90 Minuten stehen die Nürnberger nach dem 1:1 gegen den FSV Mainz wieder nur mit einem Punkt da und warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Mainz verdiente sich das Remis durch ein eindrucksvolles Power-Play in der Schlussphase.

Die beiden Torschützen im Streit: Der Nürnberger Per Nilsson und Shinji Okazaki von Mainz
© Getty
Die beiden Torschützen im Streit: Der Nürnberger Per Nilsson und Shinji Okazaki von Mainz

Reaktionen:

Per Nilsson (1. FC Nürnberg): "Wir müssen normalerweise dieses Spiel gewinnen. Leider ist in dieser Saison 1:1 unser Ergebnis"

Thomas Tuchel (Trainer FSV Mainz): "Mit dem Ergebnis kann ich leben. 70 Minuten haben wir uns sehr schwergetan"

Bei ungemütlichen Temperaturen und Schneefall zog es lediglich 31.000 Zuschauer in die Nürnberger Grundig-Arena. Die Fans, die gekommen waren, durften sich lange Zeit Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg für den 1. FC Nürnberg machen.

Nilsson brachte den Club schon in der fünften Minute per Kopf in Führung. Doch die Mainzer kamen durch Okazaki (75.) zurück ins Spiel und hätten die Partie am Ende gegen müde Nürnberger noch gewinnen müssen.

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Gertjan Verbeek muss den grippegeschwächten Markus Feulner ersetzen. Deshalb rückt Josip Drmic bei Nürnberg auf die rechte Seite. Im Sturmzentrum schenkt der Club-Trainer Daniel Ginzcek sein Vertrauen.


Thomas Tuchel entscheidet sich bei Mainz trotz der Rückkehr des rotgesperrten Christian Wetklo wieder für Youngster Loris Karius zwischen den Pfosten. Für den gesperrten Elkin Soto rückt Junior Diaz in die Startelf, der hinten links verteidigt. Joo-Ho Park rückt dafür auf die Sechserposition neben Johannes Geis.

5., 1:0, Nilsson Noch keine fünf Minuten gespielt, schon das erste Tor. Kiyotake setzt sich links durch, verzögert geschickt und flankt die Kugel gefühlvoll an den Fünfer. Dort macht sich Nilsson frei und drückt den Ball zur frühen Führung über die Linie. Der Innenverteidiger war für den Eckball kurz zuvor mit aufgerückt.

21.: Ginzcek verlagert schön auf Hlousek, der nicht angegriffen wird. Der linke Außenstürmer hält einfach mal drauf. Mit viel Mühe wehrt Karius den strammen Schuss ab.

23.: Erste Chance für Mainz! Der aufgerückte Bell erobert den Ball und leitet ihn zu Okazaki weiter. Der Japaner zögert nicht lange und schießt aufs Tor. Schäfer klärt zur Ecke, die wieder für Gefahr sorgt. Wieder ist es Okazaki: Sein Kopfball geht nur knapp am langen Pfosten vorbei.

28.: Fast ein Eigentor. Chandler mit dem nächsten Offensivausflug. Der Rechtsverteidiger schlägt den Ball in Richtung Mitte. Dort fällt er Pospech auf den Oberschenkel. Karius entschärt die Gefahr.

42.: Die nächste Ecke für den Club und wieder wird es gefährlich. Kiyotake bringt das Leder zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt, wo Nilsson am höchsten steigt. Karius muss da alles auspacken, um den Kopfball des Schweden über den Querbalken zu lenken.

55.: Riesenchance zum 2:0! Und das gleich doppelt! Kiyotake schickt Drmic in die Tiefe. Der umkurvt Karius und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor. Der zurückgeeilte Bell klärt in letzter Sekunde. Die anschließende bringt wieder Nilsson gefährlich aufs Tor. Okazaki rettet für den geschlagenen Mainz-Keeper in höchster Not auf der Linie.

75., 1:1, Okazaki Park lupft den Ball aus dem Mittelfeld in den Lauf von Okazaki, der in die Tiefe ausgebrochen war. Der Japaner nimmt den Ball stark an und haut ihn abgeklärt ins lange Eck. Keine Chance für Schäfer. Das verspricht nochmal eine spannende Schlussviertelstunde.

84.: Das muss es sein! Müller steckt den Ball auf Choupo-Moting durch, der plötzlich alleine vor Schäfer auftaucht. Doch der Club-Kapitän verhindert den Todesstoß.

90., Rote Karte, Sliskovic Schäfer ist außer sich vor Wut. Als Sliskovic in die Tiefe geschickt wird, blickt er nur noch auf den Ball und geht mit gestrecktem Bein voraus in Richtung Ball und Club-Keeper. Zwar trifft er Schäfer "nur" am Bein, doch da hätte auch mehr passieren können.

Fazit: Der Club machte aus seiner Dominanz zu wenig. Große Chancen auf das 2:0 entstanden nur durch Standards. Am Ende konnte Nürnberg angesichts der Riesenchance von Choupo-Moting froh sein, zumindest einen Punkt zu retten.

Die besten Bilder des 15. Spieltags
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - HERTHA BSC BERLIN 0:2: Vor der Partie tauchten mitgereiste Berlin das Stadion zur Abendzeitung in gespenstisches Licht
© getty
1/44
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - HERTHA BSC BERLIN 0:2: Vor der Partie tauchten mitgereiste Berlin das Stadion zur Abendzeitung in gespenstisches Licht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund.html
Die Hertha wurde ihrer Favoritenrolle anschließend schnell gerecht und ging durch Adrian Ramos in Führung
© getty
2/44
Die Hertha wurde ihrer Favoritenrolle anschließend schnell gerecht und ging durch Adrian Ramos in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=2.html
Schon früh war klar, dass Braunschweig trotz kämpferisch guter Leistung, zu glücklos agierte
© getty
3/44
Schon früh war klar, dass Braunschweig trotz kämpferisch guter Leistung, zu glücklos agierte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=3.html
Die teils sehr harte Gangweise beider Mannschaften resultierte gleich in mehreren Verwarnungen und einer Gelb-Roten Karte
© getty
4/44
Die teils sehr harte Gangweise beider Mannschaften resultierte gleich in mehreren Verwarnungen und einer Gelb-Roten Karte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=4.html
Letztendlich agierten die Hauptstädter zielstrebiger vor dem Tor und konnten sogar durch Tolga Cigerci noch auf 2:0 erhöhen
© getty
5/44
Letztendlich agierten die Hauptstädter zielstrebiger vor dem Tor und konnten sogar durch Tolga Cigerci noch auf 2:0 erhöhen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=5.html
SC FREIBURG - VFL WOLFSBURG 0:3 Nach dem Aus im DFB-Pokal hatte sich die Freiburger viel vorgenommen
© getty
6/44
SC FREIBURG - VFL WOLFSBURG 0:3 Nach dem Aus im DFB-Pokal hatte sich die Freiburger viel vorgenommen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=6.html
Doch bereits nach acht Minuten musste Christian Streich den ersten Gegentreffer hinnehmen
© getty
7/44
Doch bereits nach acht Minuten musste Christian Streich den ersten Gegentreffer hinnehmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=7.html
Arnold vollstreckte aus kurzer Distanz und gab die Marschrichtung fürs Spiel schnell vor
© getty
8/44
Arnold vollstreckte aus kurzer Distanz und gab die Marschrichtung fürs Spiel schnell vor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=8.html
Kurz darauf ließ sich auch Ivica Olic nicht lumpen und erzielte nach elf Minuten das 0:2
© getty
9/44
Kurz darauf ließ sich auch Ivica Olic nicht lumpen und erzielte nach elf Minuten das 0:2
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=9.html
Zu allem Überfluss verletzte sich Francis Coquelin in der zweiten Halbzeit und musste vom Platz getragen werden
© getty
10/44
Zu allem Überfluss verletzte sich Francis Coquelin in der zweiten Halbzeit und musste vom Platz getragen werden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=10.html
Am Ende konnten die kämpfenden Freiburger die Niederlage aber nicht mehr verhindern und bekamen noch das 0:3 durch Schäfer
© getty
11/44
Am Ende konnten die kämpfenden Freiburger die Niederlage aber nicht mehr verhindern und bekamen noch das 0:3 durch Schäfer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=11.html
DORTMUND - LEVERKUSEN 0:1 Im Spitzenspiel des 15. Spieltags begann die Werkself engagiert und couragiert
© getty
12/44
DORTMUND - LEVERKUSEN 0:1 Im Spitzenspiel des 15. Spieltags begann die Werkself engagiert und couragiert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=12.html
Und Bayer belohnte sich früh: Heung-Min Son brachte Leverkusen mit 1:0 in Front
© getty
13/44
Und Bayer belohnte sich früh: Heung-Min Son brachte Leverkusen mit 1:0 in Front
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=13.html
Mit seinem siebten Saisontreffer schoss Son Bayer zum Sieg im Verfolgerduell
© getty
14/44
Mit seinem siebten Saisontreffer schoss Son Bayer zum Sieg im Verfolgerduell
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=14.html
Die Dortmunder konnten kämpfen wie sie wollten - wirklich ins Spiel fand der BVB nicht
© getty
15/44
Die Dortmunder konnten kämpfen wie sie wollten - wirklich ins Spiel fand der BVB nicht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=15.html
Hast du Scheiße am Schuh... Bei Borussia lief es nicht nur auf dem Platz nicht, Sven Bender musste auch noch verletzt runter
© getty
16/44
Hast du Scheiße am Schuh... Bei Borussia lief es nicht nur auf dem Platz nicht, Sven Bender musste auch noch verletzt runter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=16.html
Am Ende des Spiels wurde es dann nochmal richtig hitzig. Emir Spahic flog wegen einer Tätlichkeit. Später folgte ihm Sokratis
© getty
17/44
Am Ende des Spiels wurde es dann nochmal richtig hitzig. Emir Spahic flog wegen einer Tätlichkeit. Später folgte ihm Sokratis
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=17.html
WERDER BREMEN - BAYERN MÜNCHEN 0:7 Das Bruderduell blieb an der Weser aus. Nur Toni konnte auflaufen
© getty
18/44
WERDER BREMEN - BAYERN MÜNCHEN 0:7 Das Bruderduell blieb an der Weser aus. Nur Toni konnte auflaufen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=18.html
Felix dürfte womöglich froh darüber gewesen sein. Nach nicht mal 40 Minuten führten die Bayern bereits mit 3:0
© getty
19/44
Felix dürfte womöglich froh darüber gewesen sein. Nach nicht mal 40 Minuten führten die Bayern bereits mit 3:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=19.html
Van Buyten, Ribery und leider auch Lukimya trafen in das Werderaner Tornetz
© getty
20/44
Van Buyten, Ribery und leider auch Lukimya trafen in das Werderaner Tornetz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=20.html
Es war ein schwarzer Tag für Robin Dutt. Auch nach der Pause waren seine Bremer den Bayern klar unterlegen
© getty
21/44
Es war ein schwarzer Tag für Robin Dutt. Auch nach der Pause waren seine Bremer den Bayern klar unterlegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=21.html
GLADBACH - SCHALKE 04 2:1 Kaum war die Partie angepfiffen, da gingen die Königsblauen auch schon in Führung...
© getty
22/44
GLADBACH - SCHALKE 04 2:1 Kaum war die Partie angepfiffen, da gingen die Königsblauen auch schon in Führung...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=22.html
Nach einem Foul an Boateng konnte sich Jens Keller über ein Elfmetertor von Jefferson Farfan freuen
© getty
23/44
Nach einem Foul an Boateng konnte sich Jens Keller über ein Elfmetertor von Jefferson Farfan freuen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=23.html
Lange währte die Freude allerdings nicht. Per Traumtor besorgte Raffael den Gladbacher Ausgleich
© getty
24/44
Lange währte die Freude allerdings nicht. Per Traumtor besorgte Raffael den Gladbacher Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=24.html
Und es kam noch bitterer: Platzverweis für Höwedes, Elfmetertor durch Kruse und Borussia führte mit 2:1
© getty
25/44
Und es kam noch bitterer: Platzverweis für Höwedes, Elfmetertor durch Kruse und Borussia führte mit 2:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=25.html
Durch mangelnde Chancenverwertung mussten die Gladbacher bis zum Ende kämpfen, retteten den Dreier jedoch über die Zeit
© getty
26/44
Durch mangelnde Chancenverwertung mussten die Gladbacher bis zum Ende kämpfen, retteten den Dreier jedoch über die Zeit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=26.html
VFB STUTTGART - HANNOVER 96 4:2 Thomas Schneider veränderte seine Mannschaft auf gleich vier Positionen
© getty
27/44
VFB STUTTGART - HANNOVER 96 4:2 Thomas Schneider veränderte seine Mannschaft auf gleich vier Positionen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=27.html
Und die Wechsel schienen sich auszuzahlen: Martin Harnik traf nach feiner Vorlage von Werner zur 1:0-Führung
© getty
28/44
Und die Wechsel schienen sich auszuzahlen: Martin Harnik traf nach feiner Vorlage von Werner zur 1:0-Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=28.html
Auch Vedad Ibisevic durfte in Hälfte eins einmal einnetzen. Die schwache VfB-Defensive sorgte allerdings für Spannung
© getty
29/44
Auch Vedad Ibisevic durfte in Hälfte eins einmal einnetzen. Die schwache VfB-Defensive sorgte allerdings für Spannung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=29.html
Nach verunglückter Flugeinlage von Sven Ulreich traf Salif Sane etwas zufällig für die Hannoveraner
© getty
30/44
Nach verunglückter Flugeinlage von Sven Ulreich traf Salif Sane etwas zufällig für die Hannoveraner
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=30.html
Am Ende spielten die Fehler aber keine Rolle mehr. Traore und Rausch sorgten in der zweiten Hälfte für die Entscheidung
© getty
31/44
Am Ende spielten die Fehler aber keine Rolle mehr. Traore und Rausch sorgten in der zweiten Hälfte für die Entscheidung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=31.html
EINTRACHT FRANKFURT - 1899 HOFFENHEIM 1:2 Tore ohne Ende wurden bei der Partie erwartet...
© getty
32/44
EINTRACHT FRANKFURT - 1899 HOFFENHEIM 1:2 Tore ohne Ende wurden bei der Partie erwartet...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=32.html
... doch so wirklich torgefährlich wurde in den ersten 45 Minuten keine der beiden Mannschaften
© getty
33/44
... doch so wirklich torgefährlich wurde in den ersten 45 Minuten keine der beiden Mannschaften
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=33.html
Der größte Aufreger der ersten Hälfte: Nach einem Freistoß wollte Kai Herdling ein Frankfurter Handspiel erkannt haben
© getty
34/44
Der größte Aufreger der ersten Hälfte: Nach einem Freistoß wollte Kai Herdling ein Frankfurter Handspiel erkannt haben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=34.html
Dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag: In nur fünf Minuten fielen gleich drei Treffer in der Partie
© getty
35/44
Dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag: In nur fünf Minuten fielen gleich drei Treffer in der Partie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=35.html
Schipplock und Firmino sorgten mit ihren Treffern für die 2:1-Führung der Hoffenheimer
© getty
36/44
Schipplock und Firmino sorgten mit ihren Treffern für die 2:1-Führung der Hoffenheimer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=36.html
HAMBURGER SV - FC AUGSBURG 0:1 Nach dem Pokalaus gegen den FCB gaben sich die Augsburger von Beginn an kämpferisch
© getty
37/44
HAMBURGER SV - FC AUGSBURG 0:1 Nach dem Pokalaus gegen den FCB gaben sich die Augsburger von Beginn an kämpferisch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=37.html
Von der zuletzt so starken HSV-Offensive war wenig zu sehen. Marwin Hitz musste nur selten eingreifen
© getty
38/44
Von der zuletzt so starken HSV-Offensive war wenig zu sehen. Marwin Hitz musste nur selten eingreifen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=38.html
Der HSV agierte lange Zeit ideenlos und geriet nicht unverdient in Rückstand
© getty
39/44
Der HSV agierte lange Zeit ideenlos und geriet nicht unverdient in Rückstand
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=39.html
1. FC NÜRNBERG - 1. FSV MAINZ 05 1:1 Mit starkem Schneefall und viel Einsatz begann die Partie der Franken
© getty
40/44
1. FC NÜRNBERG - 1. FSV MAINZ 05 1:1 Mit starkem Schneefall und viel Einsatz begann die Partie der Franken
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=40.html
Vor allem die Nürnberger traten, den negativen Bundesligarekord von 15 sieglosen Spielen immer vor Augen, kampfbereit auf
© getty
41/44
Vor allem die Nürnberger traten, den negativen Bundesligarekord von 15 sieglosen Spielen immer vor Augen, kampfbereit auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=41.html
Und die Elf von Gertjan Verbeek wurde belohnt: Per Nilsson traf nach gerade mal fünf Minuten zur Führung
© getty
42/44
Und die Elf von Gertjan Verbeek wurde belohnt: Per Nilsson traf nach gerade mal fünf Minuten zur Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=42.html
Die Mainzer blieben über lange Strecken ungefährlich und kamen erst in der Schlussphase zu echten Möglichkeiten
© getty
43/44
Die Mainzer blieben über lange Strecken ungefährlich und kamen erst in der Schlussphase zu echten Möglichkeiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=43.html
Er wurde allerdings zum Spielverderber für den Club: Shinji Okazaki traf eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich
© getty
44/44
Er wurde allerdings zum Spielverderber für den Club: Shinji Okazaki traf eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/15-spieltag/die-besten-bilder-1-fc-nuernberg-mainz-05-fc-bayern-muenchen-bayer-leverkusen-borussia-dortmund,seite=44.html
 

Der Star des Spiels: Hiroshi Kiyotake war ein ständiger Unruhestifter in der gegnerischen Hälfte. Auffällig war er nicht nur bei seinen passgenauen Eckstößen, sondern auch aus dem Spiel heraus überzeugte er mit tollen Zuspielen auf seine Mitspieler.

Der Flop des Spiels: Junior Diaz war mit Josip Drmic völlig überfordert. Da ihn der Schweizer Nationalspieler am Flügel teilweise schwindelig spielte, beteiligte sich der Linksverteidiger auch kaum am Offensivspiel der 05er.

Der Schiedsrichter: Manuel Gräfe zeigte eine klasse Leistung, obwohl die Sichtverhältnisse für den Referee durch den Schneefall nicht immer einfach waren. Vor allem seine sinnvollen Vorteilsentscheidungen führten zu einem schönen Spielfluss. Die Gelben Karten für Frantz und Park sprach er erst im Nachhinein aus, um die erfolgsversprechenden Angriffe nicht zu unterbinden. Bei Sliskovic' Foul blieb ihm keine andere Wahl.

Das fiel auf:

  • Nürnberg drängte die Mainzer in der Anfangsviertelstunde in die eigene Hälfte. Ging der Ball beim beweglichen Offensivspiel verloren, schaltete das Team von Verbeek blitzschnell um und setzte Mainz mit aggressivem Pressing sofort wieder unter Druck.
  • Die Doppelchance von Okazaki hinterließ beim Club Eindruck. In der Folge übernahm Mainz das Kommando über die Partie. Im Offensivspiel wollten die Gäste das Mittelfeld sehr schnell überbrücken. Dadurch gerieten viele Pässe jedoch zu ungenau und die Angriffe verpufften schon bei der Entstehung.
  • Nach 29. Minuten war der Arbeitstag für Polter beendet. Der Mainzer Außenstürmer hatte keine Bindung zum Spiel und wurde durch Choupo-Moting ersetzt. Der Kameruner belebte das Mainzer Offensivspiel spürbar. Immer wieder tauchte er auch gefährlich im Zentrum auf.
  • Beide Teams waren bei Ecken extrem gefährlich. Nicht nur das Tor zum 1:0 fiel im Anschluss an einen Eckstoß. Nilsson hatte noch mehrere teils dicke Chancen für den Club. Auf Mainzer Seite scheiterte Okazaki nur knapp.

Nürnberg - Mainz: Die Statistik zum Spiel

Tim Noller

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.