Sonntag, 24.11.2013
wird geladen
AnalyseNachberichtInterviewBVB-EinzelFCB-EinzelRechner

Der FC Bayern siegt klar in Dortmund

Angepasstes Mia san Mia

Mario Götze stand beim Sieg des FC Bayern in Dortmund im Mittelpunkt. Sein Führungstreffer war entscheidend in einer ausgeglichenen Partie. Auch Trainer Pep Guardiola sorgte mal wieder für einige Überraschungen.

Pep Guardiola ist als Trainer des FC Bayern in der Bundesliga noch ungeschlagen
© getty
Pep Guardiola ist als Trainer des FC Bayern in der Bundesliga noch ungeschlagen

Als Stadionsprecher Norbert Dickel die Aufstellungen präsentierte, steuerte alles auf einen ersten Lautstärke-Höhepunkt zu. Beim FC Bayern steht ja mit Manuel Neuer ein ehemaliger Schalker Ultra im Tor, was in Dortmund nicht gern gesehen ist. So laut wie beim 16. Spieler auf dem Spielberichtsbogen wurde es aber selbst bei Neuer nicht.

Mario Götze saß bei seiner Rückkehr nach Dortmund erstmal auf der Bank. Die knapp 70.000 Borussia-Fans im Stadion hatten also eine ziemlich lange Anlaufzeit, um sich auf den kurzen Moment vorzubereiten, in dem der Spieler mit der Nummer 19 vorgelesen wurde. Der Pegel stieg von Spieler zu Spieler an, bis das Stadion beim Namen Mario Götze explodierte und in einem der lautesten Pfeifkonzerte seiner Geschichte versank.


"Mario ist ein cooler Hund"

Es war klar, dass sich die ganze Wut und der ganze Ärger des Dortmunder Publikums über den Wechsel von Götze vor der Saison zum FC Bayern in diesem Spiel entladen würde. Das bekam der Nationalspieler auch bei seiner Einwechslung auch nochmal ohrenbetäubend zu spüren.

Götze hat das alles wahrgenommen, professionell weggesteckt und dann mit einem Tor geantwortet. "Mario ist ein cooler Hund", sagte Dortmunds Hans-Joachim Watzke über Götzes Reaktion.

Gejubelt hat Götze nicht, dafür hat er die Hände gehoben und damit auf eine direkte Reaktion auf die Anfeindungen verzichtet. Eine Geste "aus Respekt vor dem Klub", wie Sportvorstand Matthias Sammer meinte.

"Das ist typisch für den Fußball, das passiert immer wieder", sagte Thomas Müller über die Geschichten, die der Fußball regelmäßig schreibt. "Man fragt sich, wie kann das sein?". Götze hat nach schwachen Einsätzen in der Startelf in Dortmund wieder bewiesen, dass er bei Bayern vorerst als Joker besser funktioniert. "Er hat eine gewisse Klasse. Wenn er die nicht hätte, hätte er nicht 37 Millionen gekostet", meinte Watzke.

Stille statt Pfiffe

Die Dortmunder Fans im Stadion schienen auf so einen Moment nicht vorbereitet gewesen zu sein, denn nach Götzes Treffer herrschte erstmal Ruhe, echte Stille. Die Pfiffe bei Ballkontakten Götzes blieben aus. Zu sehr fieberten die Schwarz-Gelben noch mit ihrer Mannschaft und hofften auf den Ausgleich.

Der kam aber nicht mehr, weil die Bayern mit vollem Einsatz ihr Tor verteidigten und in einigen guten Szenen der Dortmunder auch das "notwendige Quäntchen Glück" (Sammer) hatten. Mit zwei weiteren Treffern sorgten Arjen Robben und Müller für den ersten Sieg der Münchner gegen Dortmund in der Liga seit Februar 2010.

Sammer lobt Guardiola

Neben Götze war auch wieder einmal Trainer Pep Guardiola einer der Hauptdarsteller bei den Bayern. Sammer machte ihn nach der Partie sogar als Hauptverantwortlichen für den Sieg aus.

In der Tat kamen die Bayern nach der Hereinnahme von Götze und Thiago offensiv besser zurecht. "Im Fußball kannst du gewinnen oder verlieren, aber niemals gut spielen ohne Übergewicht im Mittelfeld", sagte Guardiola. "In der zweiten Halbzeit haben wir mit Thiago, Mario Götze, Toni Kroos und Philipp Lahm wieder besser gespielt."

Martinez als Zehner verschenkt

Allerdings hatte Guardiola auch mit einer Aufstellungsvariante zu Beginn überrascht, die sich als nicht erfolgreich herausstellen sollten.

Javi Martinez spielt im Dreiermittelfeld mit Philipp Lahm und Toni Kroos, aber nicht auf seiner Position vor der Abwehr, auf der er in der letzten Saison zum Stabilisator der Münchner wurde, sondern deutlich offensiver, ja sogar auf der Zehn.

Die besten Bilder des 13. Spieltags
WERDER BREMEN - MAINZ 05 2:3 - Die Bremer waren noch nicht mal richtig warm, da klingelte es auch schon
© getty
1/46
WERDER BREMEN - MAINZ 05 2:3 - Die Bremer waren noch nicht mal richtig warm, da klingelte es auch schon
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund.html
Und kurz darauf schlug der FSV erneut zu. Shinji Okazaki traf nach einem kuriosen Lattentreffer
© getty
2/46
Und kurz darauf schlug der FSV erneut zu. Shinji Okazaki traf nach einem kuriosen Lattentreffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=2.html
Keeper Sebastian Mielitz gab bei den beiden Gegentreffern keine besonders glückliche Figur ab
© getty
3/46
Keeper Sebastian Mielitz gab bei den beiden Gegentreffern keine besonders glückliche Figur ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=3.html
Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang den Bremern vor der Pause nicht der Anschlusstreffer
© getty
4/46
Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang den Bremern vor der Pause nicht der Anschlusstreffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=4.html
Thomas Tuchel musste aber nochmal zittern. Okazaki traf zwar um 3:0, doch kurz vor Schluss begann sein Team zu schwimmen
© getty
5/46
Thomas Tuchel musste aber nochmal zittern. Okazaki traf zwar um 3:0, doch kurz vor Schluss begann sein Team zu schwimmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=5.html
Am Ende reichte der Vorsprung aber doch. Franco di Santos Treffer war am Ende umsonst
© getty
6/46
Am Ende reichte der Vorsprung aber doch. Franco di Santos Treffer war am Ende umsonst
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=6.html
HAMBURGER SV - HANNOVER 96 3:1 - Der HSV musste auf Rafael van der Vaart, der mit seiner Sabia auf der Tribüne saß, verzichten
© getty
7/46
HAMBURGER SV - HANNOVER 96 3:1 - Der HSV musste auf Rafael van der Vaart, der mit seiner Sabia auf der Tribüne saß, verzichten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=7.html
Beide Teams schenkten sich nichts und bestraften Fehler direkt. So wie Szabolcs Huszti, der nach 28 Minuten das 1:0 erzielte
© getty
8/46
Beide Teams schenkten sich nichts und bestraften Fehler direkt. So wie Szabolcs Huszti, der nach 28 Minuten das 1:0 erzielte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=8.html
Doch die Hamburger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem wunderbaren Heber glich Milan Badelj aus
© getty
9/46
Doch die Hamburger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem wunderbaren Heber glich Milan Badelj aus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=9.html
Mirko Slomka konnte taktieren wie er wollte, Hannover 96 fand nicht mehr zurück in die Partie
© getty
10/46
Mirko Slomka konnte taktieren wie er wollte, Hannover 96 fand nicht mehr zurück in die Partie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=10.html
Zwei weitere Gegentreffer und gelb-rot für Salif Sane. Für Hannover war es ein gebrauchter Tag
© getty
11/46
Zwei weitere Gegentreffer und gelb-rot für Salif Sane. Für Hannover war es ein gebrauchter Tag
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=11.html
BORUSSIA DORTMUND - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3: Er war´s! Toni Kroos kennt Bayerns Matchwinner gegen den BVB
© getty
12/46
BORUSSIA DORTMUND - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3: Er war´s! Toni Kroos kennt Bayerns Matchwinner gegen den BVB
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=12.html
Zu Beginn der Partie begrüßten die Dortmunder Bayern und Mario Götze noch überraschend freundlich
© getty
13/46
Zu Beginn der Partie begrüßten die Dortmunder Bayern und Mario Götze noch überraschend freundlich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=13.html
Hart umkämpft und doch technisch versiert: Thomas Müller und Erik Durm
© getty
14/46
Hart umkämpft und doch technisch versiert: Thomas Müller und Erik Durm
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=14.html
Zu Beginn sorgten vor allem die Dortmunder für Alarm im Bayern-Strafraum
© getty
15/46
Zu Beginn sorgten vor allem die Dortmunder für Alarm im Bayern-Strafraum
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=15.html
Mitunter ging´s auch ziemlich ruppig zu: Großkreutz und Mandzukic hatten sich dabei besonders gern
© getty
16/46
Mitunter ging´s auch ziemlich ruppig zu: Großkreutz und Mandzukic hatten sich dabei besonders gern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=16.html
Der Moment auf den alle warteten: Mario Götze wurde unter heftigen Pfiffen nach knapp einer Stunde eingewechselt
© getty
17/46
Der Moment auf den alle warteten: Mario Götze wurde unter heftigen Pfiffen nach knapp einer Stunde eingewechselt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=17.html
Nur 10 Minuten später der Alptraum aller Dortmunder: Götze trifft zur Bayern-Führung
© getty
18/46
Nur 10 Minuten später der Alptraum aller Dortmunder: Götze trifft zur Bayern-Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=18.html
Der Ex-Dortmunder jubelte zwar nicht, seine Teamkollegen dafür umso mehr
© getty
19/46
Der Ex-Dortmunder jubelte zwar nicht, seine Teamkollegen dafür umso mehr
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=19.html
Als Arjen Robben per Lupfer Weidenfeller überwindet ist klar: Die Bayern schaffen den ersten BuLi-Sieg gegen den BVB seit 2009
© getty
20/46
Als Arjen Robben per Lupfer Weidenfeller überwindet ist klar: Die Bayern schaffen den ersten BuLi-Sieg gegen den BVB seit 2009
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=20.html
Müllers 3:0 macht den Bayern-Abend schließlich perfekt. Damit sind die Münchener nun sieben Punkte vor den Dortmundern
© getty
21/46
Müllers 3:0 macht den Bayern-Abend schließlich perfekt. Damit sind die Münchener nun sieben Punkte vor den Dortmundern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=21.html
FC AUGSBURG - TSG 1899 Hoffenheim 2:0: Altintop war gegen die TSG nicht mal durch seine eigenen Teamkollegen zu bremsen
© getty
22/46
FC AUGSBURG - TSG 1899 Hoffenheim 2:0: Altintop war gegen die TSG nicht mal durch seine eigenen Teamkollegen zu bremsen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=22.html
Augsburgs Nummer 7 wurde gegen Hoffenheim zum Rekordtürken: Mit 249 Einsätzen schloss er zu Yildiray Bastürk auf
© getty
23/46
Augsburgs Nummer 7 wurde gegen Hoffenheim zum Rekordtürken: Mit 249 Einsätzen schloss er zu Yildiray Bastürk auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=23.html
Weder Hoffenheim noch Volland fanden auf das Augsburger Spiel eine passende Antwort
© getty
24/46
Weder Hoffenheim noch Volland fanden auf das Augsburger Spiel eine passende Antwort
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=24.html
Am Ende wusste jeder in Augsburg, bei wem man sich für die drei Punkte zu bedanken hatte
© getty
25/46
Am Ende wusste jeder in Augsburg, bei wem man sich für die drei Punkte zu bedanken hatte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=25.html
EINTRACHT FRANKFURT - SCHALKE 04 3:3: Die Hausherren brachten sich gegen Schalke zunächst selbst in Probleme
© getty
26/46
EINTRACHT FRANKFURT - SCHALKE 04 3:3: Die Hausherren brachten sich gegen Schalke zunächst selbst in Probleme
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=26.html
Schalke war den Frankfurtern zu Beginn auch immer einen Schritt voraus
© getty
27/46
Schalke war den Frankfurtern zu Beginn auch immer einen Schritt voraus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=27.html
Doch Frankfurt kämpfte sich zurück und drehte dank dem überragenden Joselu die Partie
© getty
28/46
Doch Frankfurt kämpfte sich zurück und drehte dank dem überragenden Joselu die Partie
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=28.html
In einem verrückten Spiel hatte allerdings Benedikt Höwedes das letzte Wort
© getty
29/46
In einem verrückten Spiel hatte allerdings Benedikt Höwedes das letzte Wort
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=29.html
HERTHA BSC - BAYER LEVERKUSEN 0:1: Jos Luhukay hat gegen Leverkusen nicht viel zu Lachen
© getty
30/46
HERTHA BSC - BAYER LEVERKUSEN 0:1: Jos Luhukay hat gegen Leverkusen nicht viel zu Lachen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=30.html
Vor dem Tor, hinter dem Tor: Stefan Kießling machte überall eine gute Figur
© getty
31/46
Vor dem Tor, hinter dem Tor: Stefan Kießling machte überall eine gute Figur
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=31.html
Leverkusen steckte nach der Führung keineswegs zurück
© getty
32/46
Leverkusen steckte nach der Führung keineswegs zurück
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=32.html
Auch wenn Son hier kein glückliches Gesicht macht: Am Ende gewannen die Leverkusener
© getty
33/46
Auch wenn Son hier kein glückliches Gesicht macht: Am Ende gewannen die Leverkusener
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=33.html
1. FC NÜRNBERG - VFL WOLFSBURG 1:1: Schon wieder Maximilian Arnold, der Wolfsburger Youngster hört nicht auf zu treffen
© getty
34/46
1. FC NÜRNBERG - VFL WOLFSBURG 1:1: Schon wieder Maximilian Arnold, der Wolfsburger Youngster hört nicht auf zu treffen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=34.html
Dabei hielten die Nürnberger bis zu Schäfers Patzer erneut gut dagegen
© getty
35/46
Dabei hielten die Nürnberger bis zu Schäfers Patzer erneut gut dagegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=35.html
Ginczek kam, sah und traf schließlich zum verdienten Ausgleich für den Club
© getty
36/46
Ginczek kam, sah und traf schließlich zum verdienten Ausgleich für den Club
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=36.html
So trennten sich Jungspund Arnold und Maskenmann Pogatetz letztlich mit einem gerechten Remis
© getty
37/46
So trennten sich Jungspund Arnold und Maskenmann Pogatetz letztlich mit einem gerechten Remis
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=37.html
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - SC FREIBURG 0:1: In Braunschweig entwickelt sich der Inbegriff des Kampfspiels
© getty
38/46
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - SC FREIBURG 0:1: In Braunschweig entwickelt sich der Inbegriff des Kampfspiels
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=38.html
Gelson Fernandes war´s egal: Er erzielte das Tor des Tages für die Gäste
© getty
39/46
Gelson Fernandes war´s egal: Er erzielte das Tor des Tages für die Gäste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=39.html
Selbst nach dem Führungstreffer: Kampf wohin das Auge reichte
© getty
40/46
Selbst nach dem Führungstreffer: Kampf wohin das Auge reichte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=40.html
Nach der Niederlage im Kellerduell müssen sich die Braunschweiger nun warm anziehen
© getty
41/46
Nach der Niederlage im Kellerduell müssen sich die Braunschweiger nun warm anziehen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=41.html
VFB STUTTGART - BOUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:2: Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen beiden Teams
© getty
42/46
VFB STUTTGART - BOUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:2: Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen beiden Teams
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=42.html
Auf beiden Seiten verhinderten die Torhüter zu Beginn die Großchancen
© getty
43/46
Auf beiden Seiten verhinderten die Torhüter zu Beginn die Großchancen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=43.html
Kurz vor der Pause belohnte Raffael die engagierten Gladbacher mit dem Führungstreffer
© getty
44/46
Kurz vor der Pause belohnte Raffael die engagierten Gladbacher mit dem Führungstreffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=44.html
Ein paar der Gladbacher Fans benahmen sich daneben
© getty
45/46
Ein paar der Gladbacher Fans benahmen sich daneben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=45.html
Mit einem tollen Schuss machte Oscar Wendt die Stuttgarter Hoffnungen in der zweiten Halbzeit kaputt.
© getty
46/46
Mit einem tollen Schuss machte Oscar Wendt die Stuttgarter Hoffnungen in der zweiten Halbzeit kaputt.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/13-spieltag/13-spieltag-stuttgart-gladbach-braunschweig-freiburg-frankfurt-schalke-bayern-dortmund,seite=46.html
 

Martinez sollte dort als erster Störspieler das gefährliche Dortmunder Umschaltspiel unterbinden, immerhin hält Guardiola den BVB für die "beste Kontermannschaft der Welt". Aber Martinez konnte diese Aufgabe nur selten erfüllen und mit den Zuspielen in aussichtsreicher Position wusste er als Zehner nur wenig anzufangen. Den Bayern gingen so einige gute Möglichkeiten im Ansatz verloren.

Lange Bälle gegen das Pressing

Dass Martinez im defensiven Mittelfeld deutlich stärker und wertvoller für die Bayern ist, zeigte er in den Minuten nach der Pause, als er mit Philipp Lahm die Positionen tauschte und sofort als Balleroberer glänzte.

Es passt aber zu Guardiola, der mindestens ein genauso cooler Hund wie Götze sein muss, wenn er im Spitzenspiel in Dortmund seinen Sechser auf einer komplett neuen Position testet. Schließlich verlangt er von seinen Spielern totale Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auf verschiedenen Positionen.

Die Personalie Martinez zeigte aber auch, dass Guardiola und die Bayern "viel Respekt vor uns hatten", wie Klopp meinte. Ein weiterer Beleg laut Klopp: "Bayern hat so viele lange Bälle gespielt wie in den letzten drei Jahren nicht."

Die Bayern hatten in den letzten Duellen mit dem BVB - speziell auch im Supercup - immer wieder Probleme mit dem Dortmunder Pressing. Fehler im Spielaufbau führten sofort zu Chancen und auch zu Toren der Dortmunder. Darauf reagierte Guardiola. Mit langen Bällen wurde das Pressing des BVB überspielt.

Angekommene Pässe und Fehlpässe von Dante und Jerome Boateng


Reaktion auf den Gegner

Guardiola ist kein Fan von langen Bällen, aber ist es gehört zu den Entwicklungsschritten der Münchner, dass sie sich mehr auf ihre Gegner einstellen als in der Vergangenheit.

Schon in der Ära Jupp Heynckes wurde das Mia san Mia in diesem Bereich aufgeweicht und den modernen Anforderungen angepasst.

Hinfahren, sein Spiel durchziehen, gewinnen, das war über Jahrzehnte das Münchner Erfolgsrezept. Diese Formel ist in den meisten Spielen immer noch gültig und ausreichend, in speziellen Momenten wird aber die Spielweise dem Gegner auch erfolgreich angepasst. Wie beispielsweise auch beim 4:0 über den FC Barcelona vergangene Saison, als statt Ballbesitz das Umschaltspiel zum Erfolg führte.

Dieses Mal wollten die Bayern Dortmund nicht in die Karten spielen und warteten geduldig auf ihre Chance, die schließlich auch kam und von Götze genutzt wurde.

Dortmund - Bayern: Die Statistik zum Spiel

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite

Andreas Lehner(Ressortleiter Fußball)

Andreas Lehner, Jahrgang 1984, ist als Head of Football verantwortlich für Inhalte und Abläufe im Fußball-Ressort. Der gebürtige Niederbayer kam 2007 nach dem Abschluss seines Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaften zu SPOX. Verantwortete zwei Jahre lang ran.de und berichtet u.a. vom FC Bayern und der Nationalmannschaft. War auch bei der WM 2014 als Reporter in Brasilien im Einsatz.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.