wird geladen

Bundesliga - 13. Spieltag

Freiburg siegt im Abstiegsduell

SID
Samstag, 23.11.2013 | 17:29 Uhr
Gelson Fernandes (r.) erzielte den wichtigen Siegtreffer
© getty
Advertisement
International Champions Cup
SaLive
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
SaLive
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Das Kellerduell gewonnen und den Abstiegsrivalen Eintracht Braunschweig auf Distanz gehalten: Der SC Freiburg schöpft im Kampf um den Klassenerhalt ein wenig Luft. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich setzte sich bei den Niedersachsen nicht unverdient mit 1:0 (0:0) durch und liegt nun drei Punkte vor dem Aufsteiger.

Vor 21.810 Zuschauern im Eintracht-Stadion erzielte Gelson Fernandes den Treffer des Tages. Der Mittelfeldspieler verschaffte sich in der 52. Minute mit einer geschickten Körpertäuschung Platz im Strafraum und war per Flachschuss erfolgreich. Für die Gastgeber war es nach zwei Zu-Null-Spielen nacheinander wieder eine Partie mit einem Gegentor.

Besonders in der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften mehr auf Absicherung des eigenen Tores als auf eigene vielversprechende Offensivaktionen fokussiert. Dementsprechend entwickelte sich zunächst eine eher unspektakuläre Begegnung, die sich überwiegend zwischen beiden Strafräumen abspielte.

Wenig Gefahr von Braunschweig

Wirklich große Gefahr drohte dem Gehäuse der Gäste lediglich in der 21. Minute, als ein Fernschuss von Omar Elabdellaoui den Freiburger Torhüter Oliver Baumann zu einer Parade zwang. In der 9. Minute traf Eintracht-Kapitän Deniz Dogan in ausssichtsreicher Position den Ball nicht voll.

60 Sekunden später schob Sebastian Freis den Ball knapp am Tor der Niedersachsen vorbei. Pech hatte die Elf aus dem Breisgau in der 26. Minute, ein Kopfball von Nicolas Höfler traf lediglich die Unterkante der Latte.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel rettete Baumann aus kurzer Distanz gegen einen Schuss des freistehenden Norman Theuerkauf, 180 Sekunden später traf Fernandes. Danach wurde die Begegnung, in erster Linie von den Braunschweigern initiiert, zusehends lebendiger, ohne dass sich vorerst etwas am Zwischenstand änderte.

Freiburg mit Verletzungssorgen

Streichs Team musste stark ersatzgeschwächt bei den Norddeutschen antreten. Den Platzherren fehlte Stürmer Dennis Kruppke wegen Wadenproblemen.

Neben Spielführer Dogan verdiente sich bei den Braunschweigern, die nun ein schweres Auswärtsspiel beim Triple-Gewinner Bayern München erwartet, die Leverkusener Leihgabe Karim Bellarabi trotz Adduktorenbeschwerden eine gute Note. Stärkste Freiburger Akteure waren Oliver Sorg und Torschütze Fernandes.

Braunschweig - Freiburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung