Samstag, 26.10.2013
wird geladen
AnalyseNachberichtStatistikTabelleTorjägerRechner

Bundesliga - 10. Spieltag

Der BVB nimmt Revanche

Borussia Dortmund siegte im 143. Revier-Derby verdient mit 3:1 (1:0) beim FC Schalke und bleibt weiterhin einen Punkt hinter dem FC Bayern. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte S04 eine schwache Vorstellung.

Der BVB mit Marco Reus (l.) nahm nach zuletzt zwei Derby-Niederlagen Revanche und siegte verdient
© Getty
Der BVB mit Marco Reus (l.) nahm nach zuletzt zwei Derby-Niederlagen Revanche und siegte verdient

Vor 61.973 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena brachte Pierre-Emerick Aubameyang den BVB nach 14 Minuten in Führung. Kevin-Prince Boateng scheiterte noch in der ersten Hälfte mit einem Strafstoß an Roman Weidenfeller.

Kurz nach der Pause erhöhte Nuri Sahin auf 2:0 (51.). Dem kurz zuvor eingewechselten Max Meyer gelang in der 62. Minute der Anschlusstreffer. Nach einem feinen Konter erzielte Jakub Blaszczykowski die Entscheidung (74.).

Die Reaktionen:

Jürgen Klopp...

... über das Spiel: "Es war brutal harte Arbeit für alle. Alle haben alles gegeben. Es mussten alle mit sich selber und dem Gegner kämpfen. 3:1 hier zu gewinnen ist außergewöhnlich. Schalke hat uns Probleme bereitet, aber am Ende haben wir verdient gewonnen."

... über die Unterbrechung wegen Pyrotechnik von Dortmunder Fans: "Ich habe mich in dem Moment echt geschämt. Das waren ganz schreckliche Bilder. Hier geben sich alle Mühe, damit auch jeder spürt, dass es für alle das wichtigste Spiel ist. Das geht überhaupt nicht, dafür fehlt mir jegliches Verständnis. Es hat keinen Spaß gemacht."

Kevin-Prince Boateng: "Wir wussten, dass Dortmund sehr stark ist im Umschaltspiel. Das haben wir heute drei Mal nicht verhindern können. Die nutzen das natürlich eiskalt aus."

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Jens Keller stellte sein Team im Vergleich zur Champions League unter der Woche auf drei Positionen um. Jones, Meyer und Clemens finden sich auf der Bank wieder, dafür beginnen Szalai, Fuchs und Kolasinac. Aogo rückt auf die Sechs, Boateng diesmal wieder im Mittelfeld.

Der BVB in erwarteter Formation. Aubameyang steht für Blaszczykowski in der ersten Elf, die einzige Änderung zum Arsenal-Spiel. Hummels kehrt nach Rotsperre in der Liga wieder in die Innenverteidigung zurück. Schmelzer erstmals seit September wieder in der Bundesliga im Einsatz.

Kurz vor dem Anpfiff fliegen Bengalos und Feuerwerkskörper aus der Dortmunder Kurve auf den Platz. Schiedsrichter Kircher bittet alle Spieler wieder in die Kabine und beruhigt die Situation. Das Spiel beginnt mit fünf Minuten Verspätung.

9.: Gutes Gegenpressing des BVB. Lewandowski legt mit dem Rücken zum Tor per Kopf auf Raus ab, der fackelt nicht lange und haut die Kugel aus 20 Metern von halblinks drauf. Genau in die Arme von Hildebrand.


14., 0:1, Aubameyang: Stark gespielt! Großkreutz spitzelt die Kugel zu Reus, der spielt einen ungewollten Doppelpass mit Mkhitaryan, ist rechts im Strafraum blank und legt quer. Aubameyang drückt den Ball aus sieben Meter über die Linie.

22.: Der BVB kombiniert im königsblauen Strafraum. Lewandowski legt raus auf Schmelzer, der flankt direkt in die Mitte. Wieder ist Aubameyang da, doch sein Kopfball ist kein Problem für Hildebrand.

25.: S04 hier kommt gar nicht hinterher. Mkhitaryan chipt mit dem Außenrist auf Reus, der bedient Lewandowskis direkt, doch der Pole scheitert freistehend am Schalker Schlussmann.

30.: Wahnsinn! Aus dem Nichts bekommt Schalke nach einem unglücklichen Einsteigen von Subotic gegen Szalai einen Elfmeter. Boateng schnappt sich die Kugel, scheitert aber mit einem schwachen Strafstoß an Weidenfeller und vergibt die Chance auf den Ausgleich.

51., 0:2, Sahin: Wieder ein schwacher Ball von Höwedes, der BVB schaltet sofort um. Mkhitaryan treibt den Ball durchs Mittelfeld, legt am Strafraum quer auf Sahin. Der hat viel Zeit und schließt mit links aus 17 Metern ab. Die Kugel schlägt rechts oben ein. Keine Chance für Hildebrand.

56.: Erste Halbchance für Schalke aus dem Spiel. Boateng hat auf rechts viel Platz und bringt die Flanke gefährlich in den Strafraum, wo Hummels gerade so vor Szalai klären kann.

60.: Beinahe der Anschluss! Draxler steckt am Strafraum schön auf Szalai durch, doch der ist gedanklich zu langsam und wird im allerletzten Moment von Hummels geblockt.

62., 1:2, Meyer: 86 Sekunden auf dem Platz und schon läuft es in der Schalker Offensive. Meyer dribbelt sich schön in den Strafraum, spitzelt zu Szalai, der scheitert an Weidenfeller. Den Nachschuss aber bringt Meyer im Tor unter.

74., 1:3, Blaszczykowski: Wieder verliert Schalke den Ball am Dortmunder Strafraum und wieder marschiert Mkhitaryan quer über den Platz. Diesmal bedient er den gerade eingewechselten Blaszczykowski im Strafraum, der frei vor Hildebrand cool bleibt und rechts unten einschiebt.

Fazit: In der ersten Hälfte dominierte klar der BVB. Schalke fand nach dem Führungstor kaum ein Mittel sich zu befreien und war im Spiel nach vorne erschreckend schwach. Der Elfmeter war der einzige Torschuss in der ersten Hälfte. Erst mit der Einwechslung von Meyer wurde S04 zwingender. Dennoch: Hochverdienter Sieg für Dortmund.

Der Star des Spiels: Henrikh Mkhitaryan. Leitete das 1:0 durch Aubameyang gedankenschnell ein. Bereitete das 2:0 und 3:1 direkt vor, in dem er den Ball über den halben Platz marschierte. Ganz starker Auftritt des Armeniers nach zuletzt eher enttäuschenden Wochen.

Der Flop des Spiels: Christian Fuchs. Sollte gemeinsam mit Kolasinac die linke Seite stabilisieren und in der Offensive mit seinen Flanken glänzen. Davon war aber nichts zu sehen. Im Defensivverhalten schwach, nach vorne auch ohne jegliche Aktion. Gewann nur 30 Prozent seiner Zweikämpfe und brachte nur die Hälfte seiner Pässe an den Mann. Auch schwach: Draxler.

Der Schiedsrichter: Knut Kircher agierte besonnen und ließ kaum Derby-Hektik aufkommen. Handelte richtig vor der Partie, als einige Dortmund-Fans überdrehten, indem er die Spieler zurück in die Katakomben schickte. Der Elfmeterpfiff war vertretbar.

Das fiel auf:

  • Dortmund von Beginn an mit aggressiven Gegenpressing. Schalke war damit überfordert. Matip, Kolasinac und Höwedes in der Anfangsphase mit vielen Fehlpässen. Vor allem Lewandowski war sehr umtriebig und giftig.
  • Die besten Bilder des 10. Spieltags
    BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT 4:1: Die Gladbacher hatten im heimischen Stadion einmal mehr allen Grund zur Freude
    © getty
    1/47
    BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT 4:1: Die Gladbacher hatten im heimischen Stadion einmal mehr allen Grund zur Freude
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen.html
    Dabei schien die Eintracht nach dem Ausgleich von Aigner kurzfristig auf einem guten Weg zu sein
    © getty
    2/47
    Dabei schien die Eintracht nach dem Ausgleich von Aigner kurzfristig auf einem guten Weg zu sein
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=2.html
    Doch im Anschluss verging den Gästen sichtlich das Lachen
    © getty
    3/47
    Doch im Anschluss verging den Gästen sichtlich das Lachen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=3.html
    Das lag jedoch nicht nur am passend zu Halloween gruselig aussehenden Lucien Favre
    © getty
    4/47
    Das lag jedoch nicht nur am passend zu Halloween gruselig aussehenden Lucien Favre
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=4.html
    Die Borussia trat in der Folge einfach zu dominant auf und fuhr ein letztlich auch in der Höhe verdientes 4:1 ein.
    © getty
    5/47
    Die Borussia trat in der Folge einfach zu dominant auf und fuhr ein letztlich auch in der Höhe verdientes 4:1 ein.
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=5.html
    SC FREIBURG - HAMBURGER SV 0:3: Oliver Baumann am Boden: Er verlor die Partie gegen den HSV mit drei Patzern fast im Alleingang
    © getty
    6/47
    SC FREIBURG - HAMBURGER SV 0:3: Oliver Baumann am Boden: Er verlor die Partie gegen den HSV mit drei Patzern fast im Alleingang
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=6.html
    Dabei begegneten sich beide Mannschaften trotz leichter Überlegenheit des HSV zu Beginn des Spiels durchaus auf Augenhöhe
    © getty
    7/47
    Dabei begegneten sich beide Mannschaften trotz leichter Überlegenheit des HSV zu Beginn des Spiels durchaus auf Augenhöhe
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=7.html
    Doch Baumanns erster Patzer ebnete den Nordlichtern aus heiterem Himmel den Weg zum Sieg
    © getty
    8/47
    Doch Baumanns erster Patzer ebnete den Nordlichtern aus heiterem Himmel den Weg zum Sieg
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=8.html
    Kurz nach der Halbzeit entschied ein weiterer haarsträubender Patzer Baumanns die Partie. Pierre-Michel Lasogga bedankte sich mit dem 2:0
    © getty
    9/47
    Kurz nach der Halbzeit entschied ein weiterer haarsträubender Patzer Baumanns die Partie. Pierre-Michel Lasogga bedankte sich mit dem 2:0
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=9.html
    So jubelte am Ende nur der HSV, der mit dem Auswärtssieg im Breisgau den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellt
    © getty
    10/47
    So jubelte am Ende nur der HSV, der mit dem Auswärtssieg im Breisgau den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellt
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=10.html
    SCHALKE 04 - BORUSSIA DORTMUND 1:3: Vor dem Anpfiff gibt's ein Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und Ex-Dortmunder Felipe Santana
    © getty
    11/47
    SCHALKE 04 - BORUSSIA DORTMUND 1:3: Vor dem Anpfiff gibt's ein Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und Ex-Dortmunder Felipe Santana
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=11.html
    Einige lernen es nie: Aufgrund von Fan-Krawallen musste die Partie später angepfiffen werden
    © getty
    12/47
    Einige lernen es nie: Aufgrund von Fan-Krawallen musste die Partie später angepfiffen werden
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=12.html
    Dann konnte endlich gespielt werden. Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB schnell in Führung
    © getty
    13/47
    Dann konnte endlich gespielt werden. Pierre-Emerick Aubameyang brachte den BVB schnell in Führung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=13.html
    Kevin-Prince Boateng hatte die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Elfmeter aber an Roman Weidenfeller
    © getty
    14/47
    Kevin-Prince Boateng hatte die Riesenchance zum Ausgleich, scheiterte mit seinem Elfmeter aber an Roman Weidenfeller
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=14.html
    Nuri Sahin erhöhte per sehenswertem Distanzschuss auf 2:0
    © getty
    15/47
    Nuri Sahin erhöhte per sehenswertem Distanzschuss auf 2:0
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=15.html
    Nach dem Anschlusstreffer durch Max Meyer traf Kuba zur Entscheidung
    © getty
    16/47
    Nach dem Anschlusstreffer durch Max Meyer traf Kuba zur Entscheidung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=16.html
    Und wer freut sich am meisten über einen Derby-Sieg? Na logisch - Kevin Großkreutz!
    © getty
    17/47
    Und wer freut sich am meisten über einen Derby-Sieg? Na logisch - Kevin Großkreutz!
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=17.html
    BAYERN MÜNCHEN - HERTHA BSC 3:2: Adrian Ramos brachte Hertha schon nach wenigen Minuten in Front. Es reichte jedoch nicht
    © getty
    18/47
    BAYERN MÜNCHEN - HERTHA BSC 3:2: Adrian Ramos brachte Hertha schon nach wenigen Minuten in Front. Es reichte jedoch nicht
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=18.html
    Es war nicht von Dauer. Freistoß Ribery, Irrflug Kraft, Kopfball Mandzukic. Ausgleich!
    © getty
    19/47
    Es war nicht von Dauer. Freistoß Ribery, Irrflug Kraft, Kopfball Mandzukic. Ausgleich!
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=19.html
    Nach einer weiteren Mandzukic-Bude war auch der andere Mario zur Stelle - Götze machte das 3:1 per Kopf
    © getty
    20/47
    Nach einer weiteren Mandzukic-Bude war auch der andere Mario zur Stelle - Götze machte das 3:1 per Kopf
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=20.html
    Die Bayern taten sich trotzdem bis zum Ende schwer. Berlin kam durch ein Tor von Ben-Hatira sogar nochmal ran
    © getty
    21/47
    Die Bayern taten sich trotzdem bis zum Ende schwer. Berlin kam durch ein Tor von Ben-Hatira sogar nochmal ran
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=21.html
    Am Ende reichte es zum Sieg, aber Pep Guardiola hat schon wesentlich souveränere Auftritte seiner Mannschaft gesehen
    © getty
    22/47
    Am Ende reichte es zum Sieg, aber Pep Guardiola hat schon wesentlich souveränere Auftritte seiner Mannschaft gesehen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=22.html
    BAYER LEVERKUSEN - FC AUGSBURG 2:1: Fast aus dem Nichts brachte Andre Hahn den krassen Außenseiter mit einem Traumtor in Führung. Es sollte nicht reichen
    © getty
    23/47
    BAYER LEVERKUSEN - FC AUGSBURG 2:1: Fast aus dem Nichts brachte Andre Hahn den krassen Außenseiter mit einem Traumtor in Führung. Es sollte nicht reichen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=23.html
    Das Bayer-Tor war dann Chefsache. Simon Rolfes besorgte den Ausgleich für Bayer
    © getty
    24/47
    Das Bayer-Tor war dann Chefsache. Simon Rolfes besorgte den Ausgleich für Bayer
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=24.html
    Es entwickelte sich eine merkwürdige Partie. Leverkusen war drückend überlegen, nutzte aber seine Chancen nicht
    © getty
    25/47
    Es entwickelte sich eine merkwürdige Partie. Leverkusen war drückend überlegen, nutzte aber seine Chancen nicht
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=25.html
    Es dauerte bis zur 83. Minute, bis Emre Can Bayer erlöste
    © getty
    26/47
    Es dauerte bis zur 83. Minute, bis Emre Can Bayer erlöste
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=26.html
    So sieht Erleichterung aus - der nächste Saisonsieg für Bayer Leverkusen. Leicht war es nicht
    © getty
    27/47
    So sieht Erleichterung aus - der nächste Saisonsieg für Bayer Leverkusen. Leicht war es nicht
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=27.html
    MAINZ 05 - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 2:0: Große Freude bei Mainz-Präsident Harald Strutz vor der Partie. Gutes Omen offenbar: Das 1:0 fiel schon nach acht Minuten
    © getty
    28/47
    MAINZ 05 - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 2:0: Große Freude bei Mainz-Präsident Harald Strutz vor der Partie. Gutes Omen offenbar: Das 1:0 fiel schon nach acht Minuten
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=28.html
    Shinji Okazaki brachte die Elf von Thomas Tuchel in Front
    © getty
    29/47
    Shinji Okazaki brachte die Elf von Thomas Tuchel in Front
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=29.html
    In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie
    © getty
    30/47
    In der Folge entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=30.html
    Dann schlug Shinji Okazaki abermals zu. 2:0 - die Vorentscheidung!
    © getty
    31/47
    Dann schlug Shinji Okazaki abermals zu. 2:0 - die Vorentscheidung!
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=31.html
    So gab es am Ende Anlass zum Feiern für das Mainzer Publikum
    © getty
    32/47
    So gab es am Ende Anlass zum Feiern für das Mainzer Publikum
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=32.html
    HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:4: Kurzeinsatz für Mame Diouf - schneller als er sammelte noch niemand Gelb-Rot in der Bundesliga. Der Auftakt für ein merkwürdiges Spiel
    © getty
    33/47
    HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:4: Kurzeinsatz für Mame Diouf - schneller als er sammelte noch niemand Gelb-Rot in der Bundesliga. Der Auftakt für ein merkwürdiges Spiel
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=33.html
    Hoffenheim konzentrierte sich dagegen vor allem aufs Toreschießen. Bude Nummer 1 besorgte Sejad Salihovic per Elfmeter
    © getty
    34/47
    Hoffenheim konzentrierte sich dagegen vor allem aufs Toreschießen. Bude Nummer 1 besorgte Sejad Salihovic per Elfmeter
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=34.html
    Mirko Slomka war einigermaßen bedient: Fragwürdiger Platzverweis für Diouf, schlechtes Spiel seiner Mannschaft...
    © getty
    35/47
    Mirko Slomka war einigermaßen bedient: Fragwürdiger Platzverweis für Diouf, schlechtes Spiel seiner Mannschaft...
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=35.html
    Es wurde nicht besser. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sane brachte nichts, weil Firmino doppelt draf. Dann musste auch Marcelo runter
    © getty
    36/47
    Es wurde nicht besser. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sane brachte nichts, weil Firmino doppelt draf. Dann musste auch Marcelo runter
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=36.html
    Während Mirko Slomka schimpfte wie ein Rohrspatz, konnte sich Markus Gisdol am Ende über einen deutlichen Sieg freuen
    © getty
    37/47
    Während Mirko Slomka schimpfte wie ein Rohrspatz, konnte sich Markus Gisdol am Ende über einen deutlichen Sieg freuen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=37.html
    VFL WOLFSBURG - WERDER BREMEN 3:0: Im Duell der Nordklubs legten die Wölfe los wie die Feuerwehr. Folgerichtig erzielte Maxi Arnold die frühe Führung
    © getty
    38/47
    VFL WOLFSBURG - WERDER BREMEN 3:0: Im Duell der Nordklubs legten die Wölfe los wie die Feuerwehr. Folgerichtig erzielte Maxi Arnold die frühe Führung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=38.html
    Es entwickelte sich eine nicht hochklassige, aber schwungvolle Partie mit vielen Chancen und Zweikämpfen
    © getty
    39/47
    Es entwickelte sich eine nicht hochklassige, aber schwungvolle Partie mit vielen Chancen und Zweikämpfen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=39.html
    Mit der Zeit übernahm der Gastgeber aber immer mehr die Kontrolle über dann ideenlose Bremer
    © getty
    40/47
    Mit der Zeit übernahm der Gastgeber aber immer mehr die Kontrolle über dann ideenlose Bremer
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=40.html
    Für den Endstand sorgten Ivan Perisic (l.) und Ivica Olic (r.) mit ihren Toren
    © getty
    41/47
    Für den Endstand sorgten Ivan Perisic (l.) und Ivica Olic (r.) mit ihren Toren
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=41.html
    Man sah es ihm nicht an, aber am Ende hatte die Mannschaft von Dieter Hecking überzeugend gewonnen
    © getty
    42/47
    Man sah es ihm nicht an, aber am Ende hatte die Mannschaft von Dieter Hecking überzeugend gewonnen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=42.html
    VFB STUTTGART - 1. FC NÜRNBERG 1:1: Mit Spannung wurde das Debüt von Nürnbergs neuem Trainer Gertjan Verbeek erwartet
    © getty
    43/47
    VFB STUTTGART - 1. FC NÜRNBERG 1:1: Mit Spannung wurde das Debüt von Nürnbergs neuem Trainer Gertjan Verbeek erwartet
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=43.html
    Dabei fing der Einstand Verbeeks denkbar schlecht an. Vedad Ibisevic verwandelte bereits nach wenigen Minuten einen Strafstoß zur frühen Stuttgarter Führung
    © getty
    44/47
    Dabei fing der Einstand Verbeeks denkbar schlecht an. Vedad Ibisevic verwandelte bereits nach wenigen Minuten einen Strafstoß zur frühen Stuttgarter Führung
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=44.html
    Doch der Club anwortete postwendend durch ein sehenswertes Tor von Josip Drmic
    © getty
    45/47
    Doch der Club anwortete postwendend durch ein sehenswertes Tor von Josip Drmic
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=45.html
    Auch danach blieben die Nürnberger ihrer Linie treu und hielten gegen die spielstärkeren Stuttgarter mit Kampf und Leidenschaft dagegen
    © getty
    46/47
    Auch danach blieben die Nürnberger ihrer Linie treu und hielten gegen die spielstärkeren Stuttgarter mit Kampf und Leidenschaft dagegen
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=46.html
    Letztendlich blieb es trotz Stuttgarter Schlussoffensive bei einem glücklichen Punkt für die Clubberer
    © getty
    47/47
    Letztendlich blieb es trotz Stuttgarter Schlussoffensive bei einem glücklichen Punkt für die Clubberer
    /de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/10-spieltag/die-besten-bilder-10-spieltag-nuernberg-stuttgart-bayern-berlin-dortmund-schalke-frankfurt-moenchengladbach-leverkusen,seite=47.html
     
  • Nach dem frühen Gegentor war Schalke noch verunsicherter. Der BVB übernahm vollends die Kontrolle, Sahin ließ sich immer wieder zwischen Hummel und Subotic fallen, um das Spiel von hinten aufzuziehen. Bei frühen Ballverlusten verlor S04 völlig die Ordnung und kam mit dem schnellen Umschaltspiel der Dortmunder überhaupt nicht klar.
  • Durch das Fallenlassen von Sahin zog sich auch Mkhitaryan beim Aufbau immer wieder zurück und war im Mittelfeld erste Anspielposition. Die Außerverteidiger standen sehr hoch, Reus rückte oft ins Zentrum und war dadurch an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt.
  • Das Umschaltspiel der Dortmunder sucht seinesgleichen. Bei fast jedem Ballverlust wurde es für Schalke mehr als brenzlig. Die Kompaktheit sowohl in der Offensive als auch in der Defensive des BVB war beeindruckend.
  • Erst mit der Einwechslung von Max Meyer wurde das Offensivspiel der Schalke gefährlicher und variabler. Bis dahin tat sich in Dortmunds Hälfte nie Gefahr auf. Zu statisch und durchsichtig waren Offensivbemühungen der Heimelf.
  • Die Königsblauen hatten zwar fast 60 Prozent Ballbesitz, konnten damit aber nichts anfangen, weil Dortmund aggressiv verteidigte und Schalke schlichtweg die Kreativität fehlte. Zudem war keine spielerische Linie zu erkennen.

Schalke - Dortmund: Die Statistik zum Spiel

Florian Schimak

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.