Bundesliga - 6. Spieltag

Salihovic sieht bei torlosem Remis Rot

SID
Samstag, 29.09.2012 | 17:21 Uhr
Hoffenheim und Augsburg lieferten sich ein intensives Duell
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Trotz der Sorge um den schwer verunglückten Teamkollegen Boris Vukcevic haben die Profis von 1899 Hoffenheim am Samstag in der Bundesliga einen Punkt gegen den FC Augsburg geholt.

Der sportliche Ausgang der Partie war jedoch bereits am Vortag in den Hintergrund getreten. Der 22 Jahre alte Mittelfeld-Allrounder Vukcevic war auf dem Weg zum Training mit seinem Mercedes in den Gegenverkehr geraten und annähernd frontal mit einem LKW kollidiert, wobei er schwerste Kopfverletzungen erlitt. Nach einer Not-Operation wurde er ins künstliche Koma versetzt. "Es gibt sicher wichtigeres als ein Fußballspiel", sagte 1899-Manager Andreas Müller vor der Partie.

Spielabsage kein Thema

Auch die Gastmannschaft nahm Anteil an dem Unglück Vucevics. "Gute Besserung, Boris" stand auf den Shirts der Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl, als sie zum Warmmachen den Platz in der Rhein-Neckar-Arena betrat. Die Fans von 1899 hatten Plakate mit dem Konterfei Vukcevics aufgehängt und ein Banner mit der Aufschrift "Alles für Boris".

Ein Spielabbruch kam für Vucevics Kollegen - nach Rücksprache mit dessen Eltern - nicht infrage. "Die Mannschaft will für ihn kämpfen, weil wir wissen, dass er es so gewollt hätte", sagte Müller vor dem Anpfiff. Die engagiert auftretenden Hoffenheimer taten sich gegen die sehr tief stehende Abwehr der Gäste dennoch schwer.

Der Japaner Takashi Usami, zuletzt gegen Stuttgart als Torschütze und Vorbereiter erfolgreich, leitete mit einem Lupfer auf Joselu in der neunten Spielminute die erste gefährliche Szene ein. Der Spanier traf den Ball jedoch nicht richtig. Sechs Minuten später schaltete sich Innenverteidiger Marvin Compper in den Angriff ein. Sein Zuspiel konnte Kevin Volland, der für Vukcevic in die Startelf gerückt war, nicht verwerten. Kurz darauf war Compper in der Defensive gefragt: Einen Pass von Augsburgs Spielmacher Jan Moravek klärte er kurz vor dem einschussbereiten Milan Petrzela.

Hoffenheim mit Chancenplus

Nach etwa einer halben Stunde setzte der erneut sehr quirlige Usami einen Distanzschuss nur knapp neben das Tor von Mohamed Amsif, der erneut den weiter verletzten Simon Jentzsch vertrat (27.). Kurz vor der Pause verhinderte Joselu die Führung der Hoffenheimer. Einen strammen Schuss von Mitspieler Roberto Firmino lenkte er mit seinem Gesäß ins Toraus (41.).

Bewirb Dich mit Deinen drei Jungs um Plätze im Hasseröder Kader und gewinnt Tickets für ein Hannover 96 Heimspiel. Hier gibt's die Infos!

Zu Beginn des zweiten Abschnitts lockerten die Augsburger ihre defensive Spielweise etwas und kamen prompt zu Gelegenheiten. Petrzela wurde - frei vor Keeper Koen Casteels - von Schiedsrichter Markus Schmidt aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen (48.). Zehn Minuten später ließ sich der im Strafraum freigespielte Petrzela zu viel Zeit beim Abschuss und vergab die bis dahin beste Chance der Gäste.

Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Augsburgern, sich besser in Szene zu setzen. Compper klärte erneut in höchster Not vor dem eingewechselten Ex-Hoffenheimer Knowledge Musona (73.).

In der 80. Minute hatte Augsburg dann aber Glück, dass Schiedsrichter Schmidt eine harte Attacke im Strafraum von Ragnar Klavan an Firmino nicht als Foul wertete und nicht auf Strafstoß entschied. Am Schluss allerdings musste Sejad Salihovic (88.) wegen eines brutalen Fouls an Augsburgs Tobias Werner mit Platzverweis zu Recht vom Platz.

Hoffenheim - Augsburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung