Freitag, 21.09.2012

Bundesliga - 4. Spieltag

Frankfurts Höhenflug geht weiter

Eintracht Frankfurt hat auch das vierte Spiel dieser Saison gewonnen. Die Elf von Trainer Armin Veh gewann beim 1. FC Nürnberg mit 2:1 (1:0).

Die Frankfurter feiern den 1:0-Führungstreffer durch Joker Erwin Hoffer (2.v.r.)
© spox
Die Frankfurter feiern den 1:0-Führungstreffer durch Joker Erwin Hoffer (2.v.r.)

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Beide Trainer schicken die Elf der Vorwoche aufs Feld. Kein Wunder, schließlich gewann der Club am vergangenen Wochenende in Gladbach und die Eintracht zuhause gegen den HSV.

2.: Kiyotake schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Pekhart am höchsten und verlängert das Leder mit dem Hinterkopf in Richtung rechtes Eck. Trapp muss sich ganz lang machen, bekommt die Finger aber rechtzeitig dran.

25., 0:1, Hoffer: Nach einer vermeintlich geklärten Ecke rückt die Nürnberger Abwehr raus - bis auf Pinola. Der hebt das Abseits auf, als das Leder rechts im Sechzehner zu Jimmy Hoffer kommt. Der stoppt es, schaut kurz hoch und schließt dann trocken ins linke untere Eck ab! Keine Chance für Schäfer!

38.: Kiyotake treibt das Leder zentral durch das Mittelfeld und wird nicht angegriffen. Diese Einladung nimmt er dankend an und drischt aus 25 Metern einfach mal mit Vollspann drauf. Trapp kommt nicht mehr dran. Nur der linke Pfosten rettet die Eintracht vor dem Ausgleich!

58.: Kiyotake mit einer eine Ecke von links an den Fünfer, wieder kommt Klose zum Kopfball und zielt besser - genau ins linke Ecke. Doch da steht Rode goldrichtig und kann klären!

60., 0:2, Inui: Inui bekommt den Ball auf dem linken Flügel. Er dribbelt parallel zur Strafraumgrenze nach innen, wackelt drei Gegner aus und schießt dann aus 17 Metern satt ins rechte untere Eck.

76., 1:2, Polter: Kiyotake schlägt erneut eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld. Am Elfmeterpunkt steigt Polter am höchsten und nickt das Leder ins linke Toreck! Trapp ist chancenlos.

90.: Gebhart kommt rechts im Strafraum ans Leder und steht nicht im Abseits. Er legt quer zu Polter, der sieben Meter zentral vor dem Kasten frei zum Schuss kommt - und daneben zielt!

Fazit: Packende Begegnung, in der beide Mannschaft aufopferungsvoll kämpften. Frankfurt wirkte etwas reifer, am Ende wäre ein Remis aber wohl gerecht gewesen.

Der Star des Spiels: Takashi Inui. War der Mann für die überraschenden Momente. Extrem ballsicher, immer anspielbar und erzielte mit einer feinen Einzelleistung das 2:0. Ebenfalls stark: Sebastian Rode.

Der Flop des Spiels: Timothy Chandler. Nürnbergs Rechtsverteidiger ist noch nicht in der Verfassung der letzten Saison. Agierte gegen die Eintracht defensiv zwar solide, ließ allerdings den gewohnten Vorwärtsdrang vermissen und lieferte für die Offensive kaum Impulse.

Der Schiedsrichter: Felix Zwayer. Trat anfangs nicht wirklich souverän auf und brachte damit zusätzliche Unruhe ins Spiel. Lag auch in der Bewertung der Zweikämpfe einige Male daneben. Nach der Pause dann besser.

Die Trainer:

Dieter Hecking ging erst spät Risiko. Seine ersten beiden Wechsel waren reine Positionswechsel, obwohl der Club bereits mit 0:2 in Rückstand lag. In den letzten 20 Minuten versuchte es Nürnbergs Trainer dann mit zwei klassischen Angreifern, der eingewechselte Polter erzielte immerhin noch den Anschlusstreffer.

Armin Veh war schon nach 20 Minuten zweimal zum Wechseln gezwungen, weil Schwegler und Occean verletzt raus mussten. Joker Hoffer stach allerdings unmittelbar nach seiner Hereinnahme und traf zum 1:0.

Das fiel auf:

 

  • Beide Teams begannen vorsichtig und ohne Risiko. Nach dem Anfangsabtasten übernahm der Club die Initiative und suchte den Weg nach vorne, bevorzugt über die beiden schnellen Außen Mak und Esswein.
  • Die Eintracht war zunächst darum bemüht, das Spieltempo gering zu halten und defensiv kompakt zu stehen - vor allem nach den beiden frühen Auswechslungen. Mit der ersten gefährlichen Aktion gingen die Hessen dann in Führung.
  • Anschließend wirkte der Club verunsichert, Frankfurt übernahm das Kommando. Vor allem Inui und Rode lenkten das Eintracht-Spiel klug und hatten immer wieder gute Ideen. Nach Ballgewinn schaltete man immer wieder ganz schnell um und sorgte so für Unordnung in der Nürnberger Defensive.
  • Nach der Pause zog sich die Eintracht zunächst weit zurück und ließ den Club machen. Die Gastgeber hatten allerdings erhebliche Probleme in der Spieleröffnung. Meist blieb nur der lange Ball, der die Defensive der Gäste vor keine Probleme stellte.
  • Nach dem sehenswerten Treffer von Inui schien die Partie entschieden. Die Eintracht ging mit ihren Konterchancen allerdings zu verlässig um. Nürnberg steckte nicht auf und kam mal wieder durch eine Standardsituation zum Anschlusstreffer.
  • Der Club warf in der Schlussviertelstunde alles nach vorne und versuchte es immer wieder mit schnellen Bällen in den Strafraum. Die Eintracht rettete den Sieg allerdings mit Leidenschaft und dem nötigen Quäntchen Glück über die Zeit.

 

Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Daten zum Spiel

Die besten Bilder des 4. Spieltags
1899 Hoffenheim - Hannover 96 3:1: Für Hoffenheim ging es gegen Hannover erneut schlecht los. Matthieu Delpierre traf per Kopf ins eigene Netz
© Getty
1/45
1899 Hoffenheim - Hannover 96 3:1: Für Hoffenheim ging es gegen Hannover erneut schlecht los. Matthieu Delpierre traf per Kopf ins eigene Netz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg.html
In einem umkämpften Spiel schlugen die Kraichgauer aber schon im Gegenzug zurück
© Getty
2/45
In einem umkämpften Spiel schlugen die Kraichgauer aber schon im Gegenzug zurück
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=2.html
Mirko Slomka haderte. Bereits vor der Halbzeit musste Sobiech verletzt vom Platz
© Getty
3/45
Mirko Slomka haderte. Bereits vor der Halbzeit musste Sobiech verletzt vom Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=3.html
Danach machte Hannover um Jan Schlaudraff einfach zu wenig und 1899 biss sich ins Spiel
© Getty
4/45
Danach machte Hannover um Jan Schlaudraff einfach zu wenig und 1899 biss sich ins Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=4.html
Salihovic (l.) und der eingewechselte Volland mit einem super Solo sorgten dann aber für Erleichterung bei Coach Markus Babbel
© Getty
5/45
Salihovic (l.) und der eingewechselte Volland mit einem super Solo sorgten dann aber für Erleichterung bei Coach Markus Babbel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=5.html
Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:2: Marko Arnautovic (M.) erwischte mit Werder einen guten Start. Bereits nach 23 Minuten hieß es 1:0
© Getty
6/45
Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:2: Marko Arnautovic (M.) erwischte mit Werder einen guten Start. Bereits nach 23 Minuten hieß es 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=6.html
Erneut netzte Chelsea-Leihgabe Kevin de Bruyne ein
© Getty
7/45
Erneut netzte Chelsea-Leihgabe Kevin de Bruyne ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=7.html
Give me five! Der Torschütze zum 1:0 und Eljero Elia freuten sich
© Getty
8/45
Give me five! Der Torschütze zum 1:0 und Eljero Elia freuten sich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=8.html
Für Serdar Tasci (l.) und die Stuttgarter kam es noch schlechter. Mit einem 0:2 ging es in die Halbzeit
© Getty
9/45
Für Serdar Tasci (l.) und die Stuttgarter kam es noch schlechter. Mit einem 0:2 ging es in die Halbzeit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=9.html
Doch der zur Halbzeit eingewechselte Traore (l.) und der VfB gaben im zweiten Durchgang Gas und holten noch den Punkt
© Getty
10/45
Doch der zur Halbzeit eingewechselte Traore (l.) und der VfB gaben im zweiten Durchgang Gas und holten noch den Punkt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=10.html
Leverkusen - Gladbach 1:1: Drei Minuten waren gespielt, da netzte Gladbachs Herrmann nach Traumpass von Arango zur Fohlen-Führung ein
© Getty
11/45
Leverkusen - Gladbach 1:1: Drei Minuten waren gespielt, da netzte Gladbachs Herrmann nach Traumpass von Arango zur Fohlen-Führung ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=11.html
Zwei Männer, ein Ziel: Gladbachs De Jong (l.) und Bayers Carvajal fokussieren das Objekt der Begierde
© Getty
12/45
Zwei Männer, ein Ziel: Gladbachs De Jong (l.) und Bayers Carvajal fokussieren das Objekt der Begierde
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=12.html
Das war nichts! Andre Schürrle nagelte für die überlegenen Leverkusener einen Handelfmeter an den Pfosten
© Getty
13/45
Das war nichts! Andre Schürrle nagelte für die überlegenen Leverkusener einen Handelfmeter an den Pfosten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=13.html
Gladbach-Coach Lucien Favre (r.) hatte einigen Gesprächsbedarf mit seinen Spielern. Die Fohlen präsentierten sich sehr schwach
© Getty
14/45
Gladbach-Coach Lucien Favre (r.) hatte einigen Gesprächsbedarf mit seinen Spielern. Die Fohlen präsentierten sich sehr schwach
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=14.html
Keeper ter Stegen sicherte seinem Team am Ende den Punkt
© Getty
15/45
Keeper ter Stegen sicherte seinem Team am Ende den Punkt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=15.html
Schalke 04 - Bayern München 0:2: Die Bayern setzten ihre Siegesserie auch auf Schalke fort und haben damit den besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt
© Getty
16/45
Schalke 04 - Bayern München 0:2: Die Bayern setzten ihre Siegesserie auch auf Schalke fort und haben damit den besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=16.html
Manuel Neuer (M.) musste an seiner alten Wirkungsstätte wieder viele Hände schütteln...
© Getty
17/45
Manuel Neuer (M.) musste an seiner alten Wirkungsstätte wieder viele Hände schütteln...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=17.html
40-Millionen-Mann Javier Martinez saß zu Beginn nur auf der Bank. Nach seinem Startelf-Debüt gegen Valencia doch eine kleine Überraschung
© Getty
18/45
40-Millionen-Mann Javier Martinez saß zu Beginn nur auf der Bank. Nach seinem Startelf-Debüt gegen Valencia doch eine kleine Überraschung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=18.html
Für die Bayern-Tore waren Toni Kroos (r.) und...
© Getty
19/45
Für die Bayern-Tore waren Toni Kroos (r.) und...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=19.html
Thomas Müller (r.) zuständig. Müller holte sich nach seinem Tor gleich eine Streicheleinheit bei Kapitän Philipp Lahm ab
© Getty
20/45
Thomas Müller (r.) zuständig. Müller holte sich nach seinem Tor gleich eine Streicheleinheit bei Kapitän Philipp Lahm ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=20.html
Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:2: Vor dem Spiel beschworen die unter Druck stehenden Hamburger nochmal den Teamgeist
© Getty
21/45
Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:2: Vor dem Spiel beschworen die unter Druck stehenden Hamburger nochmal den Teamgeist
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=21.html
Das wirkte auch gleich. Bereits in der 2. Minute brachte Son die Hanseaten in Führung
© Getty
22/45
Das wirkte auch gleich. Bereits in der 2. Minute brachte Son die Hanseaten in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=22.html
Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten
© Getty
23/45
Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=23.html
Der HSV feierte am Ende den Sieg. Für Dortmund war es die erste Niederlage nach 31 Spielen
© Getty
24/45
Der HSV feierte am Ende den Sieg. Für Dortmund war es die erste Niederlage nach 31 Spielen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=24.html
HSV-Coach Thorsten Fink (l.) und Spielmacher Rafael van der Vaart dürfen damit aufatmen
© Getty
25/45
HSV-Coach Thorsten Fink (l.) und Spielmacher Rafael van der Vaart dürfen damit aufatmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=25.html
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0: Mainz sicherte sich im Duell der bisher sieglosen den ersten Dreier der Saison
© Getty
26/45
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0: Mainz sicherte sich im Duell der bisher sieglosen den ersten Dreier der Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=26.html
Schon nach zehn Minuten brachte Andreas Ivanschitz seine Mannschaft in Führung. Unter freundlicher Mithilfe von Augsburgs Langkamp...
© Getty
27/45
Schon nach zehn Minuten brachte Andreas Ivanschitz seine Mannschaft in Führung. Unter freundlicher Mithilfe von Augsburgs Langkamp...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=27.html
Den zweiten Treffer erzielte Adam Szalai. Wer hat eigentlich den schöneren Torjubel? Knie-Rutscher oder Kamera-Schreier?
© Getty
28/45
Den zweiten Treffer erzielte Adam Szalai. Wer hat eigentlich den schöneren Torjubel? Knie-Rutscher oder Kamera-Schreier?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=28.html
Augsburgs Trainer Weinzierl verzockte sich ein wenig, wollte Stürmer Bance (l.) für die zweite Hälfte schonen. Da lag man aber schon 0:2 zurück
© Getty
29/45
Augsburgs Trainer Weinzierl verzockte sich ein wenig, wollte Stürmer Bance (l.) für die zweite Hälfte schonen. Da lag man aber schon 0:2 zurück
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=29.html
Auch die Einwechslung von Sio brachte Schwung ins Augsburger Spiel - Zirkuseinlagen inklusive. Ein Tor sprang dabei aber nicht heraus...
© Getty
30/45
Auch die Einwechslung von Sio brachte Schwung ins Augsburger Spiel - Zirkuseinlagen inklusive. Ein Tor sprang dabei aber nicht heraus...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=30.html
Wolfsburg - Fürth 1:1: Aufsteiger Fürth lieferte in Wolfsburg eine kämpferisch überzeugende Leistung ab
© Getty
31/45
Wolfsburg - Fürth 1:1: Aufsteiger Fürth lieferte in Wolfsburg eine kämpferisch überzeugende Leistung ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=31.html
Nach einem groben Schnitzer von Pogatetz gingen die Franken sogar in Führung
© Getty
32/45
Nach einem groben Schnitzer von Pogatetz gingen die Franken sogar in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=32.html
Danach gab es auf beiden Seiten viel Magerkost
© Getty
33/45
Danach gab es auf beiden Seiten viel Magerkost
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=33.html
Kurz vor der Halbzeit war dann Ex-Bayern-Spieler Ivica Olic mit dem Kopf zu Stelle
© Getty
34/45
Kurz vor der Halbzeit war dann Ex-Bayern-Spieler Ivica Olic mit dem Kopf zu Stelle
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=34.html
In der zweiten Hälfte waren die Wölfe dann besser und drückten auf die Führung. Sararer (r.) hatte bei einem Pfostenschuss Pech
© Getty
35/45
In der zweiten Hälfte waren die Wölfe dann besser und drückten auf die Führung. Sararer (r.) hatte bei einem Pfostenschuss Pech
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=35.html
Düsseldorf - SC Freiburg 0:0: Gab sein Bundesliga-Heimspiel-Debüt: Düsseldorf-Kapitän Andreas Lambertz (l.)
© spox
36/45
Düsseldorf - SC Freiburg 0:0: Gab sein Bundesliga-Heimspiel-Debüt: Düsseldorf-Kapitän Andreas Lambertz (l.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=36.html
Die Freiburger waren die aktivere Mannschaft, konnten aus ihrer Überlegenheit allerdings kein Profit ziehen
© Getty
37/45
Die Freiburger waren die aktivere Mannschaft, konnten aus ihrer Überlegenheit allerdings kein Profit ziehen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=37.html
Karim Guede (l.) war einer der Aktivposten bei den Breisgauern. Robbie Kruse (r.) konnte ihn oft nur mit unfairen Mitteln stoppen.
© Getty
38/45
Karim Guede (l.) war einer der Aktivposten bei den Breisgauern. Robbie Kruse (r.) konnte ihn oft nur mit unfairen Mitteln stoppen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=38.html
Auch Beten hat nichts geholfen. Freiburg-Trainer Christian Streich hoffte vergebens auf ein Tor seiner Mannschaft.
© Getty
39/45
Auch Beten hat nichts geholfen. Freiburg-Trainer Christian Streich hoffte vergebens auf ein Tor seiner Mannschaft.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=39.html
Es war einfach kein Durchkommen. Hier versucht Jonathan Schmid (l.) vergeblich am Düsseldorfer Oliver Fink vorbeizukommen.
© Getty
40/45
Es war einfach kein Durchkommen. Hier versucht Jonathan Schmid (l.) vergeblich am Düsseldorfer Oliver Fink vorbeizukommen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=40.html
Nürnberg - Frankfurt 1:2: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da musste Kevin Trapp bereits alles zeigen, um die Eintracht vor einem frühen Rückstand zu bewahren
© Getty
41/45
Nürnberg - Frankfurt 1:2: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da musste Kevin Trapp bereits alles zeigen, um die Eintracht vor einem frühen Rückstand zu bewahren
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=41.html
Kurz darauf jubelte jedoch der nach Occeans Verletzung früh eingewechselte Erwin Hoffer (M.). Hiroshi Kiyotake ist weniger begeistert
© spox
42/45
Kurz darauf jubelte jedoch der nach Occeans Verletzung früh eingewechselte Erwin Hoffer (M.). Hiroshi Kiyotake ist weniger begeistert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=42.html
Auch von drei Nürnbergern nicht zu halten: Takashi Inui (M.) war der entscheidende Mann des Abends - beste Haltungsnoten inklusive
© Getty
43/45
Auch von drei Nürnbergern nicht zu halten: Takashi Inui (M.) war der entscheidende Mann des Abends - beste Haltungsnoten inklusive
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=43.html
Freundschaftlich ging es nicht immer zu. Timm Klose und Erwin Hoffer schenken sich jedenfalls nichts
© spox
44/45
Freundschaftlich ging es nicht immer zu. Timm Klose und Erwin Hoffer schenken sich jedenfalls nichts
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=44.html
Eingewechselt. Getroffen. Jubel? Nicht mit Sebastian Polter (r.)...
© spox
45/45
Eingewechselt. Getroffen. Jubel? Nicht mit Sebastian Polter (r.)...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=45.html
 

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.