Sonntag, 23.09.2012

Bundesliga - 4. Spieltag

Leverkusen und Gladbach treten auf der Stelle

Die Europa-League-Vertreter Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach trennen sich im Sonntagsspiel der Bundesliga mit 1:1 (1:1). Während Leverkusen damit nunmehr seit drei Pflichtspielen sieglos ist, stieg die Gladbacher Negativserie auf vier Spiele.

Artistisch: Tolga Cigerci im Zweikampf mit Lars Bender
© Getty
Artistisch: Tolga Cigerci im Zweikampf mit Lars Bender

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Vier Änderungen bei Leverkusen gegenüber Donnerstag. Schürrle für Augusto, Kadlec für Hosogai, Castro für Rolfes und Carvajal für Schwaab in der Startelf. Bei Gladbach rücken nach der EL-Rotation Stranzl, Daems, Xhaka, Arango und de Jong wieder in die Startelf.

3., 0:1, Herrmann: Arango mit einem genialen, langen Ball tief aus der eigenen Hälfte. Herrmann läuft ein, Kadlec pennt und der Gladbacher setzt den Ball mit dem rechten Außenrist hoch ins rechte Eck.

12., 1:1, Kadlec: Bayer schnürt Gladbach am Strafraum ein und Reinartz hat die Lösung. Pass rüber zu Kadlec. Der zieht aus 14 Metern von halblinks im Strafraum ab. Rechts oben schlägt's ein.

27.: Ecke für Leverkusen von links. Daems klärt den Kopfball von Reinartz und den Nachschuss von Kießling auf der Linie. Aber Gagelmann hat abgepfiffen, hat er wohl ein Foul gesehen.

33.: Freistoß für Leverkusen von links. Kießling verlängert am ersten Pfosten. Reinartz bringt das Ding wieder zur Mitte. Wollscheid nimmt den Ball kurz hoch und versucht's per Seitfallzieher. Ter Stegen sicher.

41.: Einwurf Bellarabi. Schürrle verlängert über Stranzl und rennt dem Österreicher dann davon. Allein vor ter Stegen schaufelt er den Ball aus neun Metern von halbrechts am langen Pfosten vorbei.

68.: Schürrle mit einem gewaltigen Pfund aus 28 Metern. Ter Stegen reißt die Fäuste hoch und wehrt das Geschoss ab.

70., Schürrle verschießt Elfmeter: Sam lupft den Ball im Strafraum an Brouwers vorbei, der zuckt mit dem Ellbogen raus. Den fälligen Elfmeter setzt Schürrle an den Pfosten.

77.: Arango mit einem Eckball von rechts auf den ersten Pfosten. Hanke lässt das Ding über den Scheitel rutschen. Der Ball fällt aufs Tordach.

Fazit: Ein glücklicher Punkt für Gladbach, weil Leverkusen deutlich mehr vom Spiel hatte. Dazu vergab Schürrle den Matchball.

Der Star des Spiels: Marc-Andre ter Stegen. Ganz sicherer Rückhalt mit vielen guten Aktionen, sowohl aus naher Distanz (gegen Toprak und Bender vor der Pause), als auch aus der Ferne (gegen Schürrle und Kadlec). Beim 0:1 war der Schlussmann machtlos.

Die besten Bilder des 4. Spieltags
1899 Hoffenheim - Hannover 96 3:1: Für Hoffenheim ging es gegen Hannover erneut schlecht los. Matthieu Delpierre traf per Kopf ins eigene Netz
© Getty
1/45
1899 Hoffenheim - Hannover 96 3:1: Für Hoffenheim ging es gegen Hannover erneut schlecht los. Matthieu Delpierre traf per Kopf ins eigene Netz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg.html
In einem umkämpften Spiel schlugen die Kraichgauer aber schon im Gegenzug zurück
© Getty
2/45
In einem umkämpften Spiel schlugen die Kraichgauer aber schon im Gegenzug zurück
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=2.html
Mirko Slomka haderte. Bereits vor der Halbzeit musste Sobiech verletzt vom Platz
© Getty
3/45
Mirko Slomka haderte. Bereits vor der Halbzeit musste Sobiech verletzt vom Platz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=3.html
Danach machte Hannover um Jan Schlaudraff einfach zu wenig und 1899 biss sich ins Spiel
© Getty
4/45
Danach machte Hannover um Jan Schlaudraff einfach zu wenig und 1899 biss sich ins Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=4.html
Salihovic (l.) und der eingewechselte Volland mit einem super Solo sorgten dann aber für Erleichterung bei Coach Markus Babbel
© Getty
5/45
Salihovic (l.) und der eingewechselte Volland mit einem super Solo sorgten dann aber für Erleichterung bei Coach Markus Babbel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=5.html
Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:2: Marko Arnautovic (M.) erwischte mit Werder einen guten Start. Bereits nach 23 Minuten hieß es 1:0
© Getty
6/45
Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:2: Marko Arnautovic (M.) erwischte mit Werder einen guten Start. Bereits nach 23 Minuten hieß es 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=6.html
Erneut netzte Chelsea-Leihgabe Kevin de Bruyne ein
© Getty
7/45
Erneut netzte Chelsea-Leihgabe Kevin de Bruyne ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=7.html
Give me five! Der Torschütze zum 1:0 und Eljero Elia freuten sich
© Getty
8/45
Give me five! Der Torschütze zum 1:0 und Eljero Elia freuten sich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=8.html
Für Serdar Tasci (l.) und die Stuttgarter kam es noch schlechter. Mit einem 0:2 ging es in die Halbzeit
© Getty
9/45
Für Serdar Tasci (l.) und die Stuttgarter kam es noch schlechter. Mit einem 0:2 ging es in die Halbzeit
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=9.html
Doch der zur Halbzeit eingewechselte Traore (l.) und der VfB gaben im zweiten Durchgang Gas und holten noch den Punkt
© Getty
10/45
Doch der zur Halbzeit eingewechselte Traore (l.) und der VfB gaben im zweiten Durchgang Gas und holten noch den Punkt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=10.html
Leverkusen - Gladbach 1:1: Drei Minuten waren gespielt, da netzte Gladbachs Herrmann nach Traumpass von Arango zur Fohlen-Führung ein
© Getty
11/45
Leverkusen - Gladbach 1:1: Drei Minuten waren gespielt, da netzte Gladbachs Herrmann nach Traumpass von Arango zur Fohlen-Führung ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=11.html
Zwei Männer, ein Ziel: Gladbachs De Jong (l.) und Bayers Carvajal fokussieren das Objekt der Begierde
© Getty
12/45
Zwei Männer, ein Ziel: Gladbachs De Jong (l.) und Bayers Carvajal fokussieren das Objekt der Begierde
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=12.html
Das war nichts! Andre Schürrle nagelte für die überlegenen Leverkusener einen Handelfmeter an den Pfosten
© Getty
13/45
Das war nichts! Andre Schürrle nagelte für die überlegenen Leverkusener einen Handelfmeter an den Pfosten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=13.html
Gladbach-Coach Lucien Favre (r.) hatte einigen Gesprächsbedarf mit seinen Spielern. Die Fohlen präsentierten sich sehr schwach
© Getty
14/45
Gladbach-Coach Lucien Favre (r.) hatte einigen Gesprächsbedarf mit seinen Spielern. Die Fohlen präsentierten sich sehr schwach
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=14.html
Keeper ter Stegen sicherte seinem Team am Ende den Punkt
© Getty
15/45
Keeper ter Stegen sicherte seinem Team am Ende den Punkt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=15.html
Schalke 04 - Bayern München 0:2: Die Bayern setzten ihre Siegesserie auch auf Schalke fort und haben damit den besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt
© Getty
16/45
Schalke 04 - Bayern München 0:2: Die Bayern setzten ihre Siegesserie auch auf Schalke fort und haben damit den besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=16.html
Manuel Neuer (M.) musste an seiner alten Wirkungsstätte wieder viele Hände schütteln...
© Getty
17/45
Manuel Neuer (M.) musste an seiner alten Wirkungsstätte wieder viele Hände schütteln...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=17.html
40-Millionen-Mann Javier Martinez saß zu Beginn nur auf der Bank. Nach seinem Startelf-Debüt gegen Valencia doch eine kleine Überraschung
© Getty
18/45
40-Millionen-Mann Javier Martinez saß zu Beginn nur auf der Bank. Nach seinem Startelf-Debüt gegen Valencia doch eine kleine Überraschung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=18.html
Für die Bayern-Tore waren Toni Kroos (r.) und...
© Getty
19/45
Für die Bayern-Tore waren Toni Kroos (r.) und...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=19.html
Thomas Müller (r.) zuständig. Müller holte sich nach seinem Tor gleich eine Streicheleinheit bei Kapitän Philipp Lahm ab
© Getty
20/45
Thomas Müller (r.) zuständig. Müller holte sich nach seinem Tor gleich eine Streicheleinheit bei Kapitän Philipp Lahm ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=20.html
Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:2: Vor dem Spiel beschworen die unter Druck stehenden Hamburger nochmal den Teamgeist
© Getty
21/45
Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:2: Vor dem Spiel beschworen die unter Druck stehenden Hamburger nochmal den Teamgeist
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=21.html
Das wirkte auch gleich. Bereits in der 2. Minute brachte Son die Hanseaten in Führung
© Getty
22/45
Das wirkte auch gleich. Bereits in der 2. Minute brachte Son die Hanseaten in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=22.html
Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten
© Getty
23/45
Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=23.html
Der HSV feierte am Ende den Sieg. Für Dortmund war es die erste Niederlage nach 31 Spielen
© Getty
24/45
Der HSV feierte am Ende den Sieg. Für Dortmund war es die erste Niederlage nach 31 Spielen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=24.html
HSV-Coach Thorsten Fink (l.) und Spielmacher Rafael van der Vaart dürfen damit aufatmen
© Getty
25/45
HSV-Coach Thorsten Fink (l.) und Spielmacher Rafael van der Vaart dürfen damit aufatmen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=25.html
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0: Mainz sicherte sich im Duell der bisher sieglosen den ersten Dreier der Saison
© Getty
26/45
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0: Mainz sicherte sich im Duell der bisher sieglosen den ersten Dreier der Saison
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=26.html
Schon nach zehn Minuten brachte Andreas Ivanschitz seine Mannschaft in Führung. Unter freundlicher Mithilfe von Augsburgs Langkamp...
© Getty
27/45
Schon nach zehn Minuten brachte Andreas Ivanschitz seine Mannschaft in Führung. Unter freundlicher Mithilfe von Augsburgs Langkamp...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=27.html
Den zweiten Treffer erzielte Adam Szalai. Wer hat eigentlich den schöneren Torjubel? Knie-Rutscher oder Kamera-Schreier?
© Getty
28/45
Den zweiten Treffer erzielte Adam Szalai. Wer hat eigentlich den schöneren Torjubel? Knie-Rutscher oder Kamera-Schreier?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=28.html
Augsburgs Trainer Weinzierl verzockte sich ein wenig, wollte Stürmer Bance (l.) für die zweite Hälfte schonen. Da lag man aber schon 0:2 zurück
© Getty
29/45
Augsburgs Trainer Weinzierl verzockte sich ein wenig, wollte Stürmer Bance (l.) für die zweite Hälfte schonen. Da lag man aber schon 0:2 zurück
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=29.html
Auch die Einwechslung von Sio brachte Schwung ins Augsburger Spiel - Zirkuseinlagen inklusive. Ein Tor sprang dabei aber nicht heraus...
© Getty
30/45
Auch die Einwechslung von Sio brachte Schwung ins Augsburger Spiel - Zirkuseinlagen inklusive. Ein Tor sprang dabei aber nicht heraus...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=30.html
Wolfsburg - Fürth 1:1: Aufsteiger Fürth lieferte in Wolfsburg eine kämpferisch überzeugende Leistung ab
© Getty
31/45
Wolfsburg - Fürth 1:1: Aufsteiger Fürth lieferte in Wolfsburg eine kämpferisch überzeugende Leistung ab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=31.html
Nach einem groben Schnitzer von Pogatetz gingen die Franken sogar in Führung
© Getty
32/45
Nach einem groben Schnitzer von Pogatetz gingen die Franken sogar in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=32.html
Danach gab es auf beiden Seiten viel Magerkost
© Getty
33/45
Danach gab es auf beiden Seiten viel Magerkost
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=33.html
Kurz vor der Halbzeit war dann Ex-Bayern-Spieler Ivica Olic mit dem Kopf zu Stelle
© Getty
34/45
Kurz vor der Halbzeit war dann Ex-Bayern-Spieler Ivica Olic mit dem Kopf zu Stelle
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=34.html
In der zweiten Hälfte waren die Wölfe dann besser und drückten auf die Führung. Sararer (r.) hatte bei einem Pfostenschuss Pech
© Getty
35/45
In der zweiten Hälfte waren die Wölfe dann besser und drückten auf die Führung. Sararer (r.) hatte bei einem Pfostenschuss Pech
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=35.html
Düsseldorf - SC Freiburg 0:0: Gab sein Bundesliga-Heimspiel-Debüt: Düsseldorf-Kapitän Andreas Lambertz (l.)
© spox
36/45
Düsseldorf - SC Freiburg 0:0: Gab sein Bundesliga-Heimspiel-Debüt: Düsseldorf-Kapitän Andreas Lambertz (l.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=36.html
Die Freiburger waren die aktivere Mannschaft, konnten aus ihrer Überlegenheit allerdings kein Profit ziehen
© Getty
37/45
Die Freiburger waren die aktivere Mannschaft, konnten aus ihrer Überlegenheit allerdings kein Profit ziehen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=37.html
Karim Guede (l.) war einer der Aktivposten bei den Breisgauern. Robbie Kruse (r.) konnte ihn oft nur mit unfairen Mitteln stoppen.
© Getty
38/45
Karim Guede (l.) war einer der Aktivposten bei den Breisgauern. Robbie Kruse (r.) konnte ihn oft nur mit unfairen Mitteln stoppen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=38.html
Auch Beten hat nichts geholfen. Freiburg-Trainer Christian Streich hoffte vergebens auf ein Tor seiner Mannschaft.
© Getty
39/45
Auch Beten hat nichts geholfen. Freiburg-Trainer Christian Streich hoffte vergebens auf ein Tor seiner Mannschaft.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=39.html
Es war einfach kein Durchkommen. Hier versucht Jonathan Schmid (l.) vergeblich am Düsseldorfer Oliver Fink vorbeizukommen.
© Getty
40/45
Es war einfach kein Durchkommen. Hier versucht Jonathan Schmid (l.) vergeblich am Düsseldorfer Oliver Fink vorbeizukommen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=40.html
Nürnberg - Frankfurt 1:2: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da musste Kevin Trapp bereits alles zeigen, um die Eintracht vor einem frühen Rückstand zu bewahren
© Getty
41/45
Nürnberg - Frankfurt 1:2: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da musste Kevin Trapp bereits alles zeigen, um die Eintracht vor einem frühen Rückstand zu bewahren
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=41.html
Kurz darauf jubelte jedoch der nach Occeans Verletzung früh eingewechselte Erwin Hoffer (M.). Hiroshi Kiyotake ist weniger begeistert
© spox
42/45
Kurz darauf jubelte jedoch der nach Occeans Verletzung früh eingewechselte Erwin Hoffer (M.). Hiroshi Kiyotake ist weniger begeistert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=42.html
Auch von drei Nürnbergern nicht zu halten: Takashi Inui (M.) war der entscheidende Mann des Abends - beste Haltungsnoten inklusive
© Getty
43/45
Auch von drei Nürnbergern nicht zu halten: Takashi Inui (M.) war der entscheidende Mann des Abends - beste Haltungsnoten inklusive
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=43.html
Freundschaftlich ging es nicht immer zu. Timm Klose und Erwin Hoffer schenken sich jedenfalls nichts
© spox
44/45
Freundschaftlich ging es nicht immer zu. Timm Klose und Erwin Hoffer schenken sich jedenfalls nichts
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=44.html
Eingewechselt. Getroffen. Jubel? Nicht mit Sebastian Polter (r.)...
© spox
45/45
Eingewechselt. Getroffen. Jubel? Nicht mit Sebastian Polter (r.)...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2012-2013/04-spieltag/bundesliga-saison-2012-2013-04-spieltag-nuernberg-frankfurt-bayern-schalke-dortmund-hamburg,seite=45.html
 

Der Flop des Spiels: Granit Xhaka. Sollte den offensiven Part im Zentrum übernehmen und Luuk de Jong unterstützen. Stand aber zu tief und spielte viele schlampige Bälle. Favre erlöste ihn - nicht mit einer Auswechslung, sondern mit der Umpositionierung auf die Sechs, nachdem Hanke und de Camargo kamen. Dort blieb der Schweizer unauffällig.

Der Schiedsrichter: Peter Gagelmann. War ein sicherer Leiter der fairen Partie. Es war richtig, Bender keinen Elfmeter im Duell mit Brouwers zu geben (56.). Richtig dann der Elfmeterpfiff in der 70. Minute, weil Brouwers den Ellbogen absichtlich ausfuhr. Hätte Stranzl früh Gelb zeigen müssen, als der Österreicher einen vielversprechenden Leverkusener Angriff mit der Hand unterband. Die übrigen Gelben Karten waren allesamt richtig.

Die Trainer:

Hyypiä/Lewandowski: Das Trainerduo wählte die einen Tick offensivere Variante, indem es Bellarabi in die Startelf beorderte. Das Vertrauen in Kadlec, der in Dortmund noch harsch kritisiert wurde, zahlte sich aus. Hielt am Konzept fest, erhoffte sich mit der Einwechslung Sams wohl mehr Zug zum Tor als von Bellarabi. Der neue Mann holte prompt den Elfmeter heraus.

Lucien Favre: Sucht weiter den idealen Zeit- und Raumgenossen für Luuk de Jong. Wie schon zuletzt sollte sich Xhaka als Zehner versuchen, wobei der Schweizer dann auch zum Sechser verkam und den Niederländer alleine ließ. Korrigierte die Situation erst nach 66 Minuten, als er Xhaka auf seine Stammposition beorderte und die Offensivaufgaben Hanke und de Camargo anvertraute. Besser wurde es dadurch aber nicht. Zu spät erfolgte die Auswechslung des ganz schwachen Herrmann.

Das fiel auf:

  • Leverkusen ließ drei Minuten lang Borussia quasi nicht an den Ball, um beim ersten Ballverlust prompt das 0:1 zu kassieren. Bei Arangos - zugegeben überragendem - Zuspiel war Bayers Hintermannschaft gänzlich ungeordnet.
  • Gute Reaktion Bayers auf das Gegentor: Leverkusen hielt das Tempo hoch, rochierte viel, so dass der aufgerückte Kadlec eine gute Schussposition fand und den Ausgleich markierte.
  • Ingesamt beide Außenverteidiger sehr unternehmslustig: Kadlec und Carvaljal rückten bei Ballbesitz weit auf, suchten Kombinationsmöglichkeiten, um an die Grundlinie zu gehen. Dies gelang.
  • Gladbach produzierte viel Stückwerk, ohne dass das Gesamtkonstrukt zusammenpasste. De Jong quasi abgeschnitten vom Rest der Angelegenheit, weil dahinter kein offensiver Spielaufbau stattfand. Xhaka zu tief, Arango und Herrmann ohne Zugriff.
  • Leverkusen schlug aus der Überlegenheit zu wenig Profit.
  • Nach der Pause das gleiche Bild, wobei Leverkusen nicht mehr ganz so giftig agierte und die Intensität etwas verloren ging.
  • Gladbachs spielerische Unterlegenheit nahm eklatante Ausmaße an, weil keine Entlastung stattfand und viele Angriffe im Keim erstickten. Auch die offensiven Wechsel brachten keine Besserung.
  • Gladbach hatte bis auf das Tor eine einzige nennenswerte Torchance über den gesamten Spielverlauf. Leverkusen war 85 Minuten überlegen - ohne Ertrag.
  • Kurios: ter Stegen hatte die drittmeisten Ballkontakte bei Gladbach.

Leverkusen - Gladbach: Daten zum Spiel


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.