Einzelkritik Bayern - Dortmund

Martinez überzeugt - Stürmer fallen ab

Von Fatih Demireli / Jochen Tittmar
Samstag, 01.12.2012 | 20:59 Uhr
Javi Martinez (l.) war im wichtigen Spiel gegen den BVB einer der Besten bei den Bayern
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Das Duell der beiden besten deutschen Teams hatte keinen Sieger. Das 1:1 zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund war leistungsgerecht. Bei den Bayern waren Martinez und Ribery die auffälligsten Figuren, die Gäste aus Dortmund hatten in Götze ihren besten Spieler. Beide Teams in der Einzelkritik.

Franck Ribery: Begann sehr forsch und war voller Spielfreude. Wenn Gefahr ausging, dann von Ribery. Dortmund roch den Braten, unterbrach den Sichtkontakt zum Franzosen, der dann viele hohe Bälle von Schweinsteiger und Martinez bekam, mit denen er nichts anfangen konnte. Nach einer Stunde dann wieder voll im Spiel und Initiator der Aktion, die zum Führungstreffer führte. Note 2,5

Toni Kroos: War lange Zeit nicht sein Spiel, weil Dortmund schnell im Zentrum dicht machte und so kein geregeltes Offensivhandeln in der Schaltzentrale der Bayern zustande kommen konnte. Mit seiner womöglich ersten gut gelungenen Einzelaktion machte er technisch perfekt da 1:0. Musste eigentlich kurz vor Schluss das 2:1 machen, scheiterte aber an Weidenfeller. Note 3

Mario Mandzukic: War Opfer der guten Dortmunder Defensivarbeit, weil er quasi keinen Ball bekam. Mandzukic ließ sich so tief fallen, um in die Kombinationen zu gehen, aber die Versuche erstickten oft im Keim. Beendete die erste Hälfte mit 14 Ballkontakten. Den ersten Torschuss fabrizierte er erst in der 54. Minute. Note 4

Jerome Boateng:Kam nach 36 Minuten für den verletzten Badstuber. Stand gleich zweimal falsch, stabilisierte sich dann aber schnell. Rettete in der zweiten Halbzeit mit einer starken Grätsche gegen Kuba. Note 3

Mario Gomez: Kam in der 86. Minute für Mandzukic und damit zu spät für eine Bewertung. Dennoch sehenswert: Seine Vorlage für die Kroos-Chance kurz vor Schluss. Keine Bewertung

Seite 2: Borussia Dortmund in der Einzelkritik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung